Promis unter Palmen: Verhaftungs-Drama

Promis unter Palmen (Sat.1): Bastian Yotta - Video aufgetaucht, das Verhaftung am Strand zeigt

  • Annika Schmidt
    vonAnnika Schmidt
    schließen

Promis unter Palmen (Sat.1): Gewinner Bastian Yotta wurde Zeuge einer dramatischen Situation. Vor laufender Kamera kam es zu einer Verhaftung am Strand.

  • Bastian Yotta ist Sieger der Sat.1 TV-Show "Promis unter Palmen"
  • Der Reality-Star wohnt in Los Angeles
  • Am Strand wurde Bastian Yotta Zeuge eines Vorfalls

Los Angeles - Es ist noch nicht lange her, dass Bastian Yotta (43) seinen Sieg in der ersten Staffel der Sat.1 Show "Promis unter Palmen" feiern konnte. 

"Promis unter Palmen"-Gewinner Bastian Yotta wurde Zeuge einer dramatischen Verhaftung

Nach seinem Thailand-Abenteuer entspannt der 43-Jährige mit seiner Freundin Marisol Ortiz (29) zu Hause in Kalifornien. Dabei wurde Bastian Yotta Zeuge einer dramatischen Situation am Strand und filmte das Geschehen. 

Promis unter Palmen: Probleme mit dem Gesetz

Skandale gab es in der Vergangenheit des "Promis unter Palmen"-Bewohners einige.  Neben den Eskapaden während des Drehs in Thailand für die Sat.1-Show hatte Bastian Yotta auch früher schon Probleme mit dem Gesetz. Bereits kurz vor seiner Teilnahme an der RTL Sendung "Das Dschungelcamp" wurde er am Frankfurter Flughafen verhaftet. Der Grund: Probleme mit der Steuer. Der 43-Jährige kam jedoch rasch wieder auf freien Fuß.

Doch dieses Mal hat Bastian Yotta den aktuellen Fall von einem Polizeieinsatz nicht zu Verantworten. Der Reality-TV-Star war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um Zeuge einer Verhaftung am kalifornischen Strand zu werden und diese zu filmen.

Promis unter Palmen: Dramatische Situation in Los Angeles

Die Corona-Krise hat auch das Prominenten-Paradies Los Angeles getroffen. Stand 14. Mai 2020 sind 71.141 Personen in Kalifornien mit dem Virus infiziert. Dort wurden relativ rasch Ausgangsbeschränkungen verhängt, um die Pandemie nicht weiter auszubreiten. 

Die Bewohner des einwohnerreichsten Staates der USA lockte es in den vergangenen Wochen bei sommerlichen Temperaturen an den Strand - trotz CoronaGouverneur Gavin Newsom (52) sah die Entwicklung kritisch und gab den Strandbesuchern zu denken, dass das Virus keine Pause macht. Weitere Maßnahmen wurden beschlossen. So sind die Strände nun weitreichend geschlossen worden und es herrschen Ausgangsbeschränkungen.  

Die Situation schien so dramatisch, dass der demokratische Politiker in einem Brief an Präsident Trump ein Krankenhausschiff anforderte, das im Hafen von Los Angeles anlegen sollte, um für einen eventuellen Ansturm an Corona-Patienten gewappnet zu sein. 

Doch der Ernst der Lage ist anscheinend nicht allen Amerikanern so bewusst, wie Bastian Yotta kürzlich erlebt und auf Instagram veröffentlichte hat. 

Promis unter Palmen: Verhaftung an der Pazifik-Küste

Der 43-jährige TV-Star verbringt viel Zeit am Strand und trainiert dort gerne seinen Körper. Dabei ist ihm eine Szene aufgefallen

Ein Mann wird von der Kalifornischen Polizei ruhig gestellt

Der gebürtigen Landshuter konnte verfolgen, wie die kalifornische Polizei an der Pazifik Küste eingreifen musste. Zu sehen ist ein Mann, der auf dem Boden liegt und von Polizei-Beamten umstellt ist. Dabei zielt oder zeigt ein Polizist auf die liegende Person. Fraglich ist, ob der Beamte auf den Umstellten zeigt oder womöglich mit einem Taser ruhig stellt. 

Anzunehmen ist, dass die geschnappte Person sich nicht an die Corona-Bestimmungen gehalten hat und das dies der Grund für seine Verhaftung war. 

Weiterhin gilt eine strenge Ausgangsbeschränkung und eine Reisewarnung für die USA.

Wieder liefert eine Sat.1 Sendung nach „Promis unter Palmen“ einen Mobbing-Skandal. Den neusten Ausraster gab es bei „The Mole“ zu sehen. Die Zuschauer sind erschüttert über die Heftigkeit, wie die Kandidaten sich in der Show verhalten.

Lesen Sie mehr zu "Promis unter Palmen": Die Sat.1-Show war eines der absoluten TV-Highlights des Jahres und bleibt bis jetzt hitziges Gesprächsthema. Sieger Bastian Yotta äußerte sich nun zu der Situation mit Konkurrentin Claudia Obert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare