Drama am Strand von Phuket

Patricia Blanco wäre in Thailand fast ertrunken

Im Vordergrund sieht man Patricia Blanco, dahinter sind Wellen abgebildet (Fotomontage)
+
Promis unter Palmen: Patricia Blanco beim Dreh fast ertrunken (Fotomontage)

Patricia Blanco ist einer der zukünftigen Kandidatinnen von „Promis unter Palmen“

Phuket, Thailand - Bald ist es wieder so weit: „Promis unter Palmen“ läuft. Wohl nur wenige Trash-TV-Fans werden die erste Staffel um Désirée Nick (64), Bastian Yotta (44) und Claudia Obert (59) vergessen haben - schließlich sorgte die Sat.1-Show Anfang 2020 für reichlich Gesprächsstoff (Alle Infos zu der Sendung).

Auch 2020 können sich Sat.1-Zuschauer auf ganz viel Trash freuen: „Promis unter Palmen“ geht in eine zweite Runde (Fotomontage)

Und auch die zweite Staffel der Reality-TV-Show wird es ganz schön in sich haben - zumindest den Teilnehmer nach zu urteilen. Unter anderem mit von der Partie: Patricia Blanco (50). Die Tochter von Sänger Roberto Blanco (83) berichtete nun Schockierendes über ihre Zeit bei den Dreharbeiten.

„Promis unter Palmen“: Das sind die neuen Kandidaten

Auch wenn viele TV-Zuschauer 2020 meinten, die erste Staffel „Promis unter Palmen“ sei nicht zu toppen, zieht Sat.1 in puncto Kandidaten auch dieses Jahr wieder alle Register (Alle Infos zu den Reality-TV-Teilnehmern). Neben Patricia Blanco sind noch mit dabei:

  • Kathy Bähm
  • Elena Miras
  • Prinz Marcus von Anhalt
  • Melanie Müller
  • Giulia Siegel
  • Chris Töpperwien
  • Emmy Russ
  • Kate Merlan
  • Calvin Kleinen
  • Willi Herren

„Promis unter Palmen“: Patricia Blanco wäre bei den Dreharbeiten fast ertrunken

Dass die Dreharbeiten von „Promis unter Palmen“ alles andere als schön werden würden, dürfte wohl jedem Sat.1-Kandidaten vor Show-Antritt klar gewesen sein. Doch was Patricia Blanco nun von ihrem Aufenthalt in Thailand berichtet, schockiert selbst hartgesottene Trash-TV-Fans. Denn wie die 50-Jährige im Interview mit der Bild-Zeitung erklärt, wäre sie während den Dreharbeiten beinahe ertrunken.

„Ich bin ins Meer gegangen, plötzlich baute sich vor mir eine Welle auf, die immer näher kam, mit einem echten Sog. Ich wusste nicht, was ich tun sollte, bin in die Welle eingetaucht“, erinnert sich die TV-Kandidatin. Nachdem sie kurz danach wieder auftauchte, wollte sie zurück ans Ufer, doch eine weitere Welle zog sie wieder auf das offene Meer hinaus.

Nach rund 60 Sekunden unter Wasser schaffte es die Tochter von Roberto Blanco schließlich an den Strand. „Ich konnte mich kaum aus eigener Kraft retten, war völlig unter Schock. Ich hätte sterben können, schaffte es in letzter Sekunde aus den Fluten.

Zum Glück ist alles gut gegangen!

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. +++

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare