Zweiter Rauswurf

Promis unter Palmen: Henrik Stoltenberg muss die Show verlassen

„Promis unter Palmen“- Teilnehmer Henrik Stoltenberg und Melanie Müller vor einem Palmenstrand (Fotomontage)
+
Promis unter Palmen: Zwist zwischen Henrik Stoltenberg und Melanie Müller (Fotomontage)

Während der aktuell laufenden Dreharbeiten für „Promis unter Palmen“ soll es erneut zum Eklat gekommen sein. Wirft Sat.1 nun den Henrik Stoltenberg wegen Melanie Müller raus?

Phuket, Thailand - Bei „Promis unter Palmen“ folgt ein Skandal dem nächsten. Aktuell finden in Thailand die Dreharbeiten zur zweiten Staffel (mit diesen Teilnehmern) statt, die Ausstrahlung im TV soll im Frühjahr folgen. Doch für Schlagzeilen sorgt die Produktion bereits jetzt. Gerüchten zufolge wurde kürzlich bereits Promi Chris Töpperwien (46) rausgeworfen. Der Grund? - Eine handfeste Auseinandersetzung mit Ballermannbardin Melanie Müller (32).

Sat.1 schickte den Currywurstmann, bekannt aus „Goodbye Deutschland“ daraufhin nach Hause, seinen Platz unter Palmen nahm die Reality-TV erfahrene DJane Giulia Siegel (46) ein. Folgt jetzt der nächste Rauswurf?

Wie Bild.de berichtet, muss nun auch Henrik Stoltenberg (24) seine Koffer packen. Der Enkel des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Gerhard Stoltenberg wurde durch seine Teilnahme an der letzten „Love Island“- Staffel bekannt (hier offenbart er den wahren Grund für seine Trennung von Sandra). Ist seine TV-Karriere damit schon wieder beendet?

+++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.+++

Promis unter Palmen: Eskaliert die Situation erneut?

Wie auch schon der Currywurstmann zuvor soll Henrik sich mit Melanie Müller gestritten und die Dschungelkönigin von 2014 dabei vor laufender Kamera gestisch bedroht haben. Damit ging der „Bon Schlonzo“-Interpret wohl zu weit. Für ihn soll nun der zuvor bereits rausgewählte Willi Herren (45) ans Set zurückkommen.

Dass bestimmte Streitigkeiten bei Formaten wie „Promis unter Palmen“ nicht nur geduldet, sondern bis zu einem gewissen Grad sogar erwünscht sind, liegt in der Natur der Sache. Schließlich lebt Reality-TV davon, dass sich seine Promis vor der Kamera so authentisch wie möglich geben, da gehören zwischenmenschliche Reibereien, zumal unter extremen Bedingungen natürlich dazu.

Promis unter Palmen: Macher nach Mobbing-Eklat gegen Claudia Obert nun vorsichtiger?

Wenn es also schon zum Rauswurf zweier Promis kommt, muss es vorher ordentlich gekracht haben. Vielleicht will Sat.1 aber auch einen Skandal wie 2020 vermeiden: Bei der ersten Staffel war der Sender stark in Kritik geraten, weil er trotz wiederholter Mobbingattacken gegen Kandidatin Claudia Obert (59) nicht eingeschritten war. Die betreffende Folge durfte zwischenzeitlich sogar nicht mehr ausgestrahlt werden und wurde aus der Mediathek gelöscht.

Ging es in der ersten Staffel schon extrem zu, scheint es diesmal am Set von „Promis unter Palmen“ noch heftiger abzugehen, oder wie Bild.de einen Mitarbeiter der Produktion zitiert: „Was dort gerade passiert, dagegen ist der Zoff im letzten Jahr ein Fliegenschiss.“

Bei zwei Rauswürfen innerhalb weniger Tage stellt sich die Frage, ob Sat.1 bei soviel Konfliktpotenzial in Thailand nicht irgendwann die Promis ausgehen. Auch ist bisher nicht bekannt, ob der Sender die betreffenden Szenen überhaupt im TV zeigen wird. Die ZuschauerInnen dürfen also gespannt bleiben.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare