1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Promis unter Palmen

Listicle extratipp.com: Die drei größten Eklats der diesjährigen Promis unter Palmen-Staffel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Prinz Marcus und Elena Miras stehen vor dem „Promis unter Palmen“-Logo (Fotomontage)
Listicle extratipp.com: Die drei größten Eklats der diesjährigen Promis unter Palmen-Staffel (Fotomontage) © picture alliance / dpa | Henning Kaiser /Sat.1

Promis unter Palmen (Sat.1): Derzeit flackert die zweite Staffel des beliebten Trash-TV-Formats über die Bildschirme. Dabei kam es bereits in der ersten Folge zu heftigen Szenen. Das waren bisher die größten Eklats bei PuP.

Phuket, Thailand - Die zweite Staffel des Trash-TV-Formats „Promis unter Palmen“ ist gerade erst gestartet und schon überschlagen sich die Ereignisse. Von Alkoholexzessen bis hin zu Streitereien, die auch gern mal handgreiflich geklärt werden - die diesjährige Staffel hat definitiv Ausraster-Potenzial. (Lesen Sie auch: Chris Töpperwien, Henrik Stoltenberg und Elena Miras völlig außer Kontrolle). Das waren bisher die größten Eklats, von denen einige dem Zuschauer sogar vorenthalten blieben.

Mehr spannende Listicles gibt es auf der Themenseite.

Prinz Markus von Anhalt entsetzt Zuschauer mit homophober Aussage

Allen voran geht natürlich der Eklat um Prinz Markus von Anhalt. Mit seiner homophoben Aussage schoss er sich nicht nur als erster der Kandidaten aus dem TV-Format, sondern handelte sich zudem ein lebenslanges Sat.1-Verbot ein. So sei der mediale Aufschrei, bezüglich seiner Aussage „Schwul sein ist nicht normal“, so groß gewesen, dass sich der Sender gezwungen sah, die erste Folge von „Promis unter Palmen“ aus der Mediathek zu entfernen.

Prinz Markus von Anhalt schockt mit Homophobie - Sat.1 löscht sein Exit-Video.
Prinz Markus von Anhalt schockt mit Homophobie. © Sat.1

Doch trotz riesigem Eklat, scheint Prinz Markus von Anhalt seine Aussage nicht wirklich zu bereuen. Auf Instagram gab er zwar bekannt, kein Schwulenhasser zu sein, dennoch fände er es weiterhin eklig, wenn zwei Männer intim würden, extratipp.com berichtete. Ein Skandal, der sicherlich auch nach der diesjährigen Staffel weitere Konsequenzen mit sich ziehen wird.

Drogen bei Promis unter Palmen?

Doch auch die anderen Bewohner der „Promis unter Palmen“-Villa machen immer wieder von sich reden. (Das sind die Teilnehmer der Staffel 2021 in Phuket). So kommt es nicht nur zu heftigen Streitereien, bei denen besonders der exzessive Alkoholkonsum der Stars mitverantwortlich ist, auch Drogen sollen eingenommen worden sein. Wie Bild berichtete, soll ein Kandidat Schmerzmittel an seine Kontrahenten verteilt haben (extratipp.com berichtete).

Calvin Kleinen (2. von rechts) und Melanie Müller (stehend, ganz rechts) diskutieren vor den anderen „Promis unter Palmen“-Kandidaten, nachdem er sein Glas heruntergeworfen und seine Scherben nicht aufgeräumt hat.
Bei „Promis unter Palmen“ ist die Stimmung durchgehend angespannt. © Sat.1

„Der hat einigen Kandidaten jeweils zwei Pillen von dem Zeug gegeben, die sie dann mit Alkohol runtergespült haben. Danach waren manche nicht mehr wiederzuerkennen“, so der/diejenige. Ob an dieser Aussage tatsächlich etwas dran ist, bleibt jedoch offen. Zu möglichen Folgen von Drogen zusammen mit Alkohol gehören Sinnestäuschungen und verstärkte Aggressivität. Dies würde die Aggressionen und Wutausbrüche bei „Promis unter Palme“ erklären. Dem Zuschauer blieben diese Szenen jedenfalls verwehrt.

Auch interessant - so luxuriös wohnen die „Promis unter Palmen“-Bewohner in der Villa

Promis unter Palmen: Mobbing-Eklat

Nachdem bereits im „Sommerhaus der Stars“ Mobbing verharmlost wurde und der Sender sich mit der Ausstrahlung solcher Szenen ins Aus schoss, hat Sat.1 scheinbar beschlossen, solche Attacken gegen einen Star nicht zu zeigen. Denn auch bei „Promis unter Palmen“ kam es zu Auseinandersetzungen zwischen den Stars, die extrem ausarteten. So soll Willi Herren auf Giulia Siegel und Melanie Müller losgegangen sein.

Doch damit nicht genug, auch Henrik Stoltenberg mischte sich ein und attackierte Melanie so sehr, dass sogar jemand dazwischen gehen musste. Streitereien gehören definitiv zum Format, doch dass diese Szenen oftmals nur ein Teil von etwas viel Krasserem sind, wird dem Zuschauer bei der Ausstrahlung diesmal nicht gezeigt.

Alle Sendezeiten von „Promis unter Palmen“ im Überblick

Auch interessant

Kommentare