1. extratipp.com
  2. TV

„Promis unter Palmen“-Nachfolger: Elena Miras und Helena Fürst sind dabei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Helena Fürst, Calvin Kleinen und Elena Miras
Helena Fürst, Calvin Kleinen und Elena Miras sollen dabei sein © Imago

Mit „Das große Promibüßen“ veröffentlicht Sat.1 den inoffiziellen Nachfolger von „Promis unter Palmen“. Nun gibt es erste Informationen zu den Kandidaten.

Alle Fans von „Promis unter Palmen“ sollten die Ohren spitzen: Sat.1 hat aufregende Neuigkeiten zum Nachfolger „Das große Promibüßen“ angekündigt. Die Reality-Show soll noch dieses Jahr auf dem Sender erscheinen. Der konkrete Ausstrahlungstermin werde „rechtzeitig bekannt“ gegeben, erklärte eine Sat.1-Mitarbeiterin jetzt gegenüber der Nachrichtenagentur spot on news.

Außerdem gibt es erste Informationen darüber, wer in dem Format mitmachen wird. Während sich der Sender dazu noch in Schweigen hüllt, berichtet die Bild, dass unter anderem Elena Miras (29) und Calvin Kleinen (29) mit von der Partie sein werden. Die beiden Reality-Stars waren auch schon Teil der letzten „Promis unter Palmen“-Staffel, die nach dem Tod von Willi Herren (45, †2021) abgesetzt wurde. Darüber hinaus wird es laut der Zeitung ein Wiedersehen mit TV-Anwältin Helena Fürst (47), „Hot oder Schrott“-Star Matthias Mangiapane (38), Ex-„Bachelor“-Kandidatin Carina Spack (25), und Sänger Daniele Negroni (26) geben. Auch der ehemalige Tennisspieler Daniel Köllerer (38) und Ex-GNTM-Kandidatin Gisele Oppermann (34) werden wohl bei dem Format mitmischen.


„Das große Promibüßen“: Darum geht es

Einen Mangel an Kandidaten scheint es also trotz des Aus von „Promis unter Palmen“ nicht zu geben. Die Dreharbeiten sollen bereits diesen Dienstag (8. Februar) in Österreich begonnen haben. Im Gegensatz zum Vorgänger soll die Reality-Show „witziger und nicht so krawallig“ werden. „Promis unter Palmen“ hatte für einige handfeste Skandale gesorgt, nachdem es immer wieder zu Mobbing und wüsten Beschimpfungen gegen andere Kandidaten gekommen war. Besonders im Gedächtnis bleibt die Folge, als Luxus-Lady Claudia Obert (60) zu Tränen gemobbt wurde. Diesen Fehler will der Sender dieses Mal offenbar nicht wiederholen.

Doch was wird die Zuschauer bei „Das große Promibüßen“ erwarten? Der Name der Sendung ist laut Bild Programm, denn die Kandidaten sollen für vergangene Fehler und Schlagzeilen Buße leisten müssen. Ähnlich wie im Dschungelcamp müssen die Promis offenbar in unbequemen Zeltlagern schlafen, können aber wohl in Gemeinschaftsspielen Luxusmaterialien gewinnen. Bleibt abzuwarten, wie die Show bei den Trash-TV-Fans ankommen wird.

Auch interessant

Kommentare