1. extratipp.com
  2. TV

„Die Alm“-Zuschauer zerreißen Katharina Eisenblut bei Facebook - „Nervensäge“

Erstellt:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Fotomontage: Katharina Eisenblut weint im Hintergrund stehen Mirja du Mont und Yonce Banks
Bei Katharina Eisenblut kullern bei „Die Alm“ die Tränen (Fotomontage) © ProSieben

Katharina Eisenblut bricht bei „Die Alm“ wieder in Tränen aus. Dafür erntet sie reichlich Hasskommentare im Netz, denn Fans vermuten, dass sie dadurch nur Aufmerksamkeit und Sendezeit bekommen möchte.

Südtirol - Nach dem Auftakt der dritten Staffel „Die Alm - Promischweiß und Edelweiß“ am 24. Juni gibt es reichlich Gesprächsstoff. Endlich kehrt die ProSieben Reality-Show zurück auf die deutschen TV-Bildschirme mit mehr oder weniger bekannten Promis. Fans regten sich schon über die unbekannten Gesichter auf und haben die Show schon vor der ersten Folge zum Scheitern verurteilt.

Besonders gespannt sind die Zuschauer auf Kandidatin Katharina Eisenblut (26) die schon in der letzten Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) auf sich Aufmerksam machte. Sie bekam die Spitznamen „Nervensäge“ und „Heulsuse“ von DSDS-Fans und wirkte auf die Zuschauer eher unsympathisch. Deswegen sind „Die Alm“-Fans nun umso gespannter wie die 26-Jährige sich in der Realityshow auf ProSieben präsentieren wird.

Die Alm: Hasskommentare häufen sich auf Facebook

Doch schon nach der ersten Folge häufen sich die Beleidigungen, denn wie ein Fan der Show schreibt, sei die junge Kandidatin „nur am Flennen“. Auf Facebook schreiben Nutzer etliche Hass-Kommentare gegenüber „Die Alm“-Teilnehmerin Katharina Eisenblut. Bereits vor Sendestart ging es heiß her und die 26-Jährige wurde im Netz zerrissen (Mehr dazu hier). Katharina enttäuscht ihre Fans in der ersten Folge „Die Alm“ nicht und liefert, dass wofür sie bekannt ist. Schon nach knapp 40 Minuten kullern bei ihr die Tränen. Da lassen die Hass-Kommentare natürlich nicht lange auf sich warten: „Das erinnert einen doch sehr an DSDS, da wollte sie doch auch ständig gehen und heulte nur rum. Geblieben ist sie und war somit immer im Gespräch. Anders wird es hier auch nicht sein. Einfach nur eine Nervensäge, sorry“, so ein Fan der Show auf Facebook.

Die Alm: Katharina droht die Show zu verlassen

Auslöser für ihre Tränen sei scheinbar ein Kommentar von Ex-“Bachelorette“-Kandidat Ioannis Amanatidis (31). Daraufhin droht Katharina sogar die Realityshow zu verlassen (Mehr dazu hier). Scheinbar empfindet nicht nur Ioannis Katharinas Tränenausbrüche als „geisteskrank“, viele Facebook-Nutzer teilen die Meinung: „Sie bleibt sich als Dramaqueen und Heulsuse treu. Schon nach kurzer Zeit heult sie und will abbrechen. Das gleiche Verhalten wie bei DSDS, dadurch hat sie auch vermehrt Kamerazeit bekommen. Sie will im Mittelpunkt stehen und andere haben immer Schuld“. Ob Katharina Eisenblut tatsächlich die Show verlässt, oder ob dies nur ein weiterer Versuch ist mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, wird sich wohl erst nächste Folge rausstellen. Die gibt es am Donnerstag, dem 1. Juli um 20.15 Uhr auf ProSieben (Hier gibt es alle Sendezeiten im Überblick).

Auch interessant

Kommentare