1. extratipp.com
  2. #TV

„Nicht eine Träne“: Fans kaufen Ina Aogo emotionalen Ausbruch nicht ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Ina Aogo bei Promi Big Brother
Ina Aogo kommen die Tränen - oder auch nicht © Sat.1

Beim Anblick ihrer Familie bricht Ina Aogo in Tränen aus. Doch im Netz hagelt es Fake-Vorwürfe.

Köln - Nach über 2 Wochen eingesperrt bei Promi Big Brother gibt es für Ina Aogo (32) endlich eine Videobotschaft von ihrer Familie. Beim Anblick ihrer Liebsten kommen der Influencerin die Tränen. Zumindest sieht es so aus. Denn Fans der Show wollen einer ganz großen Sache auf der Spur sein. Im Netz werfen sie Ina vor, ihren emotionalen Ausbruch zu faken.

Ina Aogo und Marie Lang (34) setzen sich bei einer sportlichen Challenge gegen ihre Mitstreiter durch. Der Preis für die beiden hat es in sich: Es gibt eine Videobotschaft von zu Hause. Zunächst meldet sich Inas Freundin Lisa zu Wort, dann sind ihr Mann Dennis und die beiden Kinder zu sehen. Zu viel für die 32-Jährige. Spätestens als Tochter Payton (4) erklärt, ihre Mama zu vermissen und ganz fest umarmen zu wollen, sobald diese wieder da ist, bricht Ina in Schluchzen aus.

Wegen zu weniger Tränen - Ina Aogo im Netz verrissen

Doch im Netz gibt es wieder einmal nur Häme für die Spielerfrau. Ihre Tränen seien nicht echt, so das allgemeine Credo. „Nicht eine Träne kam bei Ina...nichts. Sie ist so eine Schauspielerin. Und eine falsche ,gehässige Person“, kommentiert eine Nutzerin. „Also das möchte ich auch mal können . Eine halbe Stunde wie verrückt heulen , und dabei nicht eine Träne zu verlieren“, findet die Nächste, während sich ein weiterer Fan fragt: „wie kann man so schluchzen und die Augen bleiben trocken?“

Fragt sich nur woher die Fake-Vorwürfe rühren. Dass eine Mutter beim Anblick ihrer Kinder, die sie seit 2 Wochen nicht gesehen hat, emotional wird, erscheint diesen Fans wohl zu unglaubwürdig.

Auch interessant

Kommentare