1. extratipp.com
  2. #TV

Nach Eklat um Gina-Lisa bei „Kampf der Realitystars“: Andrej Mangold hat Angst um sein Image

Erstellt: Aktualisiert:

Nach Eklat um Gina-Lisa bei „Kampf der Realitystars“: Andrej Mangold hat Angst um sein Image
Nach Eklat um Gina-Lisa bei „Kampf der Realitystars“: Andrej Mangold hat Angst um sein Image © TVNOW

Das ließ ihn nicht kalt: Der Ex-Bachelor Andrej Mangold hatte nach dem Drama um Gina-Lisa bei „Kampf der Realitystars“ Angst, dass sich das „Sommerhaus der Stars“-Trauma wiederholen würde.

Thailand – „Kampf der Realitystars“ (RTLZWEI) ging am Mittwoch (28. Juli) in die dritte Runde der neuen Staffel. Eine entscheidende Folge, denn es ging um den Wirbel und Auszug von Ex-GNTM-Teilnehmerin Gina-Lisa Lohfink (34), der schon vor der Ausstrahlung für Aufruhr sorgte.

Grund für das Drama war der Ex-Rosenkavalier Andrej Mangold (34). Schon wieder eine Auseinandersetzung vor laufender Kamera, in die der Ex-Bachelor verwickelt ist. Das endete im „Sommerhaus der Stars“ mit einem gewaltigen Shitstorm für Mangold, von dem sich der Ruf des 34-Jährigen noch immer erholt.

Andrej Mangold wollte auch aus der Sala ausziehen

In der dritten Folge der Reality-Show hat Gina-Lisa etwas zu tief ins Glas geschaut und baggert unverblümt an dem Ex-Bachelor herum. Dieser weist die Blondine höflich und bestimmt zurück, bis die Skandalnudel in Tränen ausbricht und das Drama beginnt. Gina-Lisa behauptet, Andrej stifte Unruhe und würde alle Frauen verrückt machen. Die 34-Jährige wolle nach Hause. Schließlich kommt ein Psychologe ans Set, der die Blondine mitnimmt.

Es scheint, als ginge Lohfink freiwillig – Insider-Informationen enthüllten aber bereits vor Wochen, dass Gina-Lisa ausgerastet sein, eine Produktionsmitarbeiterin angegangen haben und anschließend vom Set verwiesen worden sein soll. Den angeblichen Unruhestifter Andrej Mangold zumindest lässt die Aktion alles andere als kalt. Der Ex-Bachelor wollte sogar selber aus der Show aussteigen.

Der 34-Jährige hatte Angst um sein Image und seinen Ruf. Zurecht vermutlich, denn die fragwürdige Teilnahme im „Sommerhaus der Stars“ hat dem Image des einstigen Rosenkavaliers einen gewaltigen Knacks verpasst. Gegenüber BILD erklärt Mangold nach der Show, dass der Junggeselle noch versucht habe, der Blondine zu helfen und sie zu schützen. Es wäre schön gewesen, hätte Gina-Lisa ihre Emotionen im Griff gehabt, so der Reality-TV-Star. Tatsächlich ging es für den Ex-Bachelor so weit, dass er selbst überlegte, die Sala zu verlassen. Grund sei die Angst, dass das aufgezeichnete Video- und Audio-Material der Produktion so wie im „Sommerhaus der Stars“ gegen ihn verwendet werden könnte.

Auch interessant

Kommentare