1. extratipp.com
  2. #TV

„Morgen schmiere ich Brote für die Fahrer“: Riesige Solidarität mit Amazon-Fahrern nach Wallraff-Reportage

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

„Morgen schmiere ich Brote für die Fahrer“: Riesige Soldidarität mit Amazon-Fahrern nach Wallraff-Reportage
„Morgen schmiere ich Brote für die Fahrer“: Riesige Soldidarität mit Amazon-Fahrern nach Wallraff-Reportage © TVNOW

Die aktuelle Folge von „Team Wallrafff - Reporter undercover“ schlägt derzeit ein wie eine Bombe. Der Grund: Die unzumutbaren Arbeitsbedingungen bei amazon. Zuschauer fassungslos.

Köln - In dem TV-Format „Team Wallraff – Reporter undercover“ wurden bereits etliche Dramen aufgedeckt. Doch die Folge am Donnerstag, den 09. September scheint das nun alles zu toppen - denn als das Team den Versandriesen amazon genauer unter die Lupe nimmt, stockt nicht nur den Reportern der Atem. Unzumutbare Arbeitsbedingungen regen etliche Zuschauer nun zum Handeln an.

Ein Reporter schleust sich als Mitarbeiter bei amazon ein
Ein Reporter schleust sich als Mitarbeiter bei amazon ein © TVNOW

RTL-Reportage sorgt für schockierte Zuschauer - Versandriese amazon im Visier

Für den Versandriesen amazon zu arbeiten ist kein Zuckerschlecken - das kristallisierte sich spätestens in der RTL-Show „Team Wallraff - Reporter undercover“ vergangenen Donnerstagabend heraus. Extrem hoher Leistungsdruck und Mitarbeiter, die Angst davor haben, krank zu werden. Zuschauer sind von den aufgedeckten Missständen bei dem Großkonzern extrem geschockt.

„Team Wallraff“ deckt Missstände beim Versandriesen amazon auf
„Team Wallraff“ deckt Missstände beim Versandriesen amazon auf © TVNOW

„Da müsste sich endlich mal die Politik einschalten!! Das ist Sklaverei!!!“, kommentiert ein wütender Zuschauer auf Facebook. Eine andere Nutzerin denkt derweil schon über drastische Schritte nach, um Bestellungen bei amazon zu vermeiden. „Ich bin echt schockiert und die Sendung hat gerade erst angefangen. Die Strafen sind wirklich….unglaublich! Da wird man belohnt, dass man seine Paketanzahl geschafft hat, indem man NOCH MEHR Pakete wegschaffen muss?? Deren Ernst?? Vielleicht sollte man doch die Städte wiederbeleben anstatt alles über Amazon kommen zu lassen. Menschenunwürdig“, so ihre Meinung.

Zuschauer entsetzt - in den sozialen Medien machen sie ihrem Ärger Luft
Zuschauer entsetzt - in den sozialen Medien machen sie ihrem Ärger Luft © Twitter

Auch auf Twitter schlägt die Folge ein wie eine Bombe. Ein User bietet dabei sogar an, aufgrund der unmöglichen Pausenzeiten seinen Fahrer demnächst zu versorgen. „#TeamWallraff glaube ab morgen schmiere ich Brote für die @amazon - Fahrer. Selbst wenn er beim Nachbar hält!“ Ein riesen Eklat, das auch Amazon nicht verborgen bleibt. Auf Twitter teilen sie im Anschluss ein Video, indem verschiedene Mitarbeiter positiv über den Konzern sprechen. Doch ob das nach dieser Reportage das Image des Unternehmens noch retten kann? Wir sind gespannt, welche Konsequenzen diese Enthüllung noch mit sich ziehen wird.

Auch interessant

Kommentare