1. extratipp.com
  2. #TV

„Lustig und einfühlsam“ – Daniela Büchner will ihr wahres Gesicht zeigen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claire Weiss

Danni Büchner weint bei „Promi Big Brother“.
Danni Büchner weint bei „Promi Big Brother“. © Screenshot/Sat.1

Spätestens seit dem Dschungelcamp hat Danni Büchners Ruf einen ordentlichen Knick. Ihr Image möchte sie nun bei „Promi Big Brother“ aufbessern.

Köln - Entweder man liebt sie oder man hasst sie: Kaum ein Star polarisiert so sehr wie Danni Büchner (43). Auf Instagram hat die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin 299.000 Follower. Was ihre Fans an ihr lieben? Die fünffach Mama zieht ihre Kids ganz alleine auf - sie ist eine absolute Powerfrau. Und auch wie ungeniert die Wahl-Mallorquinerin ihren Kurven im Netz präsentiert, kommt bei ihren Followern gut an. Denn die 43-Jährige steht zu ihren vermeintlichen Makeln (alle Infos zu Danni Büchner).

Trotzdem kassiert Danni Büchner im Netz auch einiges an Hass. Spätestens seit „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ hat ihr Image gelitten. Denn damals hatte die TV-Kandidatin noch mit dem Tod ihres Ehemanns Jens Büchner (†49) zu kämpfen. Schnell wurde die Witwe als die Heulsuse der Nation bekannt. Bei „Promi Big Brother“ möchte Danni Büchner nun beweisen: Sie hat sich im letzten Jahr verändert.

„Ich bin nicht so ein Mensch“ - Danni Büchner will ihr Image aufbessern

An Tag zehn dürfen sich die „Promi Big Brother“-Kandidaten erstmals gegenseitig nominieren (alle Kandidaten im Überblick). Wen wundert‘s: Danni Büchner steht prompt mit auf der Liste. Letztendlich wird jedoch Rafi Rachek rausgewählt. Für die Auswanderin scheinbar eine Überraschung: „Ich habe damit gerechnet, dass ich heute rausfliege“.

Danni Büchner sitzt auf einem Sessel und redet.
Danni Büchner erklärt, dass sie bei PBB ihr Image retten will. © Screenshot/Danni Büchner

„Natürlich zweifel ich an mir“, so Danni Büchner, „Ich will nicht, dass die Leute denken: ‚Die Danni macht wieder Ärger, weil sie im Dschungel immer genörgelt hat.‘“ Den Zuschauern möchte die 43-Jährige zeigen, dass sie nicht die gleiche Danni wie vor einem Jahr ist. Sie könne auch „lustig“ und „einfühlsam“ sein. „Ich hoffe, meine Kinder sind stolz auf mich und auch die Zuschauer“, meint die Auswanderin - und hat mal wieder Tränen in den Augen. Selbst Sat.1 vermutet: „Ist das Teil ihrer Taktik?“

Erinnert ein bisschen an Andreej Mangold bei „Kampf der Realitystars“: Danni Büchner ist nur im „Promi Big Brother“-Container, um ihren Ruf aufzubessern: „Ich bin nicht hier, um eine Show zu machen oder weil ich Follower haben will oder bekannter werden will, ich bin einfach hier, weil ich zeigen will, wie ich wirklich bin.“

Auch interessant

Kommentare