1. extratipp.com
  2. TV
  3. Let's Dance

Let's Dance (RTL): Ekaterina Leonova macht rührende Beichte - "Es tut so weh"

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Kommentare

Let's Dance (RTL): Die Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova berichtet als Backstage-Reporterin über "Let's Dance". Voller Sehnsucht veröffentlichte die Russin eine Liebeserklärung und beschreibt, wie "wie weh es ihr manchmal tut".

Köln - Das Halbfinale bei "Let's Dance" steht kurz vor der Tür und nur noch vier Paare tanzen bei der RTL-Sendung um den Sieg. Profi-Tänzerin Ekaterina Leonova (33) mischt dieses Jahr nicht auf dem Parkett mit. Die hübsche Russin ist aber dennoch der diesjährigen dreizehnten Staffel "Let's Dance" erhalten geblieben. 

"Let's Dance"-Siegerin Ekaterina Leonova mit Liebeserklärung
"Let's Dance"-Siegerin Ekaterina Leonova mit Liebeserklärung © picture alliance/Rolf Vennenbernd/dpa

Als Backstage-Reporterin ist die 33-Jährige weiterhin für RTL im Einsatz. Aktuell hat Ekaterina Leonova eine herzzerreißende Liebeserklärung veröffentlicht und erklärt, warum diese Liebe manchmal so weh tut.

Let's Dance (RTL): Trotz Sehnsucht, große Erfolge 

Seit 2013 gehört Ekaterina Leonova zum Tanz-Team von "Let's Dance" und war dabei ganz schön (Let's Dance (RTL): Das sind die bisherigen Gewinner der Tanzshow) erfolgreich.

Mit Gil Ofarim (37) siegte die 33-Jährige 2017. Gefolgt von Komiker Ingolf Lück (62), mit dem sie sich 2018 an die Spitze tanzte. 2019 machte sie ihr Triple perfekt und gewann den Tanz-Pokal gemeinsam mit dem Handballspieler Pascal Hens (40).

 In der aktuellen Staffel hat sie die Tanzschuhe an den Nagel gehängt und verfolgt das Geschehen hinter der Bühne als Backstage-Reporterin. Die Bewegung zur Musik gehörte schon früh zum Leben der gelernten Tanzpädagogin. Im Alter von zehn Jahren begann Ekaterina Leonova mit ihrer Leidenschaft und holte sich in jungen Jahren den Titel "Südrussische Meisterin der Jugend". In der Heimat der "Let's Dance"-Tänzerin gibt es jemanden, den die gebürtige Wolgograderin sehr vermisst. Eine herzzerreißende Botschaft sendete Ekaterina Leonova an diese Person, die sie so schmerzlich vermisst. 

Let's Dance (RTL): So begann die Profi-Tänzerin ihre Karriere bei RTL

Mit 21 Jahren krempelte Ekaterina Leonova ihr Leben komplett um und beschloss nach Köln zu ziehen.

 In kurzer Zeit lernte sie Deutsch und studierte Betriebswissenschaft. Durch das Fehlen eines Deutschen Passes, war für die Brünette längere Zeit unklar, ob sie in Deutschland bleiben durfte. Da trat der Sender RTL (TV: Das sind die besten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen - Sender, Einschaltquoten und Moderatoren) ins Spiel und stellte sie in der Online-Redaktion ein. Damit begann Ekaterina Leonovas Karriere bei dem Kölner Sender. 

Ekaterina Leonova ist ein wahrer Familienmensch, wie sie sagt. Da ist die Trennung von ihren Lieben im entfernten Russland nicht einfach für die Brünette. Ihre Eltern und Schwester Olga sieht sie mittlerweile höchstens einmal im Jahr.

"Let's Dance"-Siegerin Ekaterina Leonova mit ihrer Mutter
"Let's Dance"-Siegerin Ekaterina Leonova mit ihrer Mutter © Screenshot Youtube

Vor wenigen Wochen feierte Ekaterina Leonovas Vater seinen 70sten Geburtstag und Ekat, wie die "Let's Dance"-Tänzerin auch genannt wird, sendete ihm liebe Grüße via Instagram

Doch da gibt es noch jemanden, den die 33-Jährige schmerzlich vermisst

Let's Dance (RTL): Keiner liebt Ekaterina Leonova auf diese Weise

Ein sehr wichtiger Mensch im Leben von Ekaterina Leonova ist ihre Mutter. Wenn es um ihre Mama geht, wird Ekat sehr emotional. Wie viel der Brünetten ihre Mutter bedeutet, zeigte die "Let's Dance"-Siegerin in einer Liebeserklärung.

"Es gibt keinen Menschen auf der Welt, der mich so liebt, wie du liebst, Mama", schreibt die Russin. 

Zu den lieben Worten veröffentlichte Ekat ein Kinderfoto von sich zusammen mit ihrer Mutter. Dabei ist vielen Fans die Ähnlichkeit zwischen den beiden Frauen aufgefallen.

"Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr ich dich vermisse... Es tut manchmal so weh, dich nicht umarmen zu können. Aber ich werde immer für dich da sein, wenn du mich brauchst", erklärte Ekat in ihrer liebevollen Botschaft. Die Liebeserklärung ist bei der Mutter der "Let's Dance"-Teilnehmerin angekommen. Sie bedankte sich für die netten Zeilen ihrer Tochter. Auch wenn die Trennung Ekaterina Leonova sehr schwerfällt, weiß sie doch das im Entfernten Russland liebevolle Menschen auf sie warten. 

Die „Let's Dance“-Profitänzerin Ekaterina Leonova scheint stocksauer auf ihren Heimatsender RTL zu sein. In einem Beitrag auf Instagram spricht sie nun ganz offen - und hat die Fans hinter sich stehen.

Laura Müller (Let's Dance): Auf einer Dachterrasse über Köln sagte Laura Müller "Ja" zu ihrem Michael Wendler. Als der Vater der 19-Jährigen von der Verlobung hört, reagiert er völlig anders als erwartet und sorgt für eine große Überraschung.

Seit zehn Jahren gehört Profi-Tänzer Massimo Sinato fest zu der RTL-Show "Let's Dance". Der Sender teilte mit, das man nächstes Jahr auch anderen Profis diese Chance geben wolle. Müssen die "Let's Dance"-Fans 2021 auf den Halb-Italiener verzichten?

Auch interessant

Kommentare