1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Let's Dance

Wegen Sexismus und Bodyshaming - Joachim Llambi wird heftig kritisiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Simon Zachenhuber und Patricija Belousova tanzen Salsa bei „Let´s Dance“, davor Juror Joachim Llambi
Joachim Llambi kommentiert die Salsa von Simon Zachenhuber und Patricija Belousova (Fotomontage) © TVNOW & picture alliance / dpa | Rolf Vennenbernd

RTL: Dass Joachim Llambi bei „Let’s Dance“ gerne mal den einen oder anderen Spruch raushaut, gehört dazu. Doch jetzt ist der Juror mit einem Kommentar zu weit gegangen. Das Netz tobt.

Köln - Es ist „Love Week“ bei „Let´s Dance“, doch das scheint bei Juror Joachim Llambi (56) noch nicht angekommen zu sein. Denn anstatt Liebe zu versprühen, wirft er mit sexistischen Kommentaren um sich und bringt damit das Internet zum Kochen. Eigentlich ist „Let’s Dance“ (hier geht´s zu den Kandidat:innen der aktuellen Staffel) das Reality-Format mit dem geringsten Trashfaktor.

Patricija Belousova und Simon Zachenhuber tanzen Salsa bei „Let´s Dance“
Patricija Belousova und Simon Zachenhuber geben bei ihrer Salsa alles © TVNOW

Let’s Dance: Kritik nur an der tänzerischen Leistung

In der beliebten Tanzshow von RTL gibt es keine menschlichen Abgründe zu bestaunen, keinen Streit, keine Dramen. Es geht um den sportlichen Wettbewerb, jede Emotion wird auf der Tanzfläche ausgetanzt. Alle haben sich lieb (oder ist die ganze Harmonie doch nur gespielt, wie Gil Ofarim behauptet?) und freuen sich bei diesem tollen Event dabei sein zu dürfen. Kritik gibt es nur in konstruktiver Form und ausschließlich für die tänzerische Leistung.

Für die ist das Jurorenteam bestehend aus Motsi Mabuse (40), Jorge González (53, der jetzt wieder Single ist) und Joachim Llambi zuständig. Strenge Bewertungen sind dessen Markenzeichen, doch spätestens seit der 8. Folge (vom 23. April) muss man auch beleidigende, bzw. sexistische Kommentare zu seinem Repertoire zählen.

Es passiert nach der von Simon Zachenhuber (22) und Patricija Belousova (25) dargebotenen Salsa. Llambi kritisiert die falsche Haltung des Profiboxers und erklärt: „Dass er das Püppchen so hochheben kann, A: ist das ein ganzer Kerl“ fängt er an. „Püppchen?!“, das kann auch Moderator Daniel Hartwich (42) kaum glauben. Doch Joachim Llambi denkt gar nicht daran, aufzuhören: „B: ist das ein Prinzesschen, wo nicht viel dran ist.“ Ganze Kerle, Püppchen und Prinzesschen also.

Let’s Dance: Joachim Llambi schockiert mit sexistischen und beleidigenden Äußerungen

Während im Studio sich niemand ernsthaft an solchen Kommentaren zu stören scheint, tobt das Netz. Berechtigt Kritik ja- aber Bodyshaming und Frauenfeindlichkeit haben in der Show nichts zu suchen. Bedenkt man, dass die Jury eigentlich nur die tänzerische Leistung der Promis zu bewerten hat und nicht die der Profitänzer:innen, wird noch deutlicher, wie deplatziert Llambis Äußerungen sind.

„Alter weißer Mann sagt Püppchen“; „Llambi würde auch Pinky Gloves kaufen“; „Dieser alte weiße misogyne Mann wird immer schlimmer“ und viele ähnliche Kommentare sind daraufhin im Netz zu lesen.

Jetzt darf man gespannt sein, ob RTL mit seiner familienfreundlicheren Qualitätsoffensive darauf reagieren wird.

Auch spannend: Ex-Let‘s-Dance-Star Mickie Krause: Seltener Anblick - So sieht der Ballermann-Star ohne Perücke aus, wie tz* berichtet.

*tz ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare