Tanzshow bei RTL

Let‘s Dance (RTL): Senna weint nach Urteil von Jury

Senna Gammour muss nach ihrem „Let‘s Dance“-Auftritt weinen. (Fotomontage)
+
Senna Gammour muss nach ihrem „Let‘s Dance“-Auftritt weinen. (Fotomontage)

Senna Gammour ist Kandidatin der diesjährigen „Let‘s Dance“-Staffel. Nach ihrem Auftritt in der letzten Liveshow kullerten bei der Sängerin die Tränen - Grund war die Bewertung von Joachim Llambi.

Köln - Am vergangenen Freitag (12. März) lief die zweite Liveshow von „Let‘s Dance“ auf RTL. Die Sängerin Senna Gammour (41) und der Profitänzer Robert Beitsch tanzten einen schnellen Jive zu dem Cro-Hit „Einmal um die Welt“. Die Bewertung der Jury In der zweiten Show von „Let‘s Dance“ tanzen Senna Gammour und Robert Beitsch einen schnellen Jive zu „Einmal um die Welt“ von Cro und bekommen dafür 12 Punkte von der Jury. Während Jorge González und Motsi Mabuse jedoch Sennas Fortschritt bemerken, zerstört Joachim Llambi die Popsängerin mit seinem Urteil. Nach dem Auftritt kullern bei ihr die Tränen - denn zusätzlich hat sie sich bei den Proben noch verletzt.

Senna Gammour in der ersten Folge „Let‘s Dance“ mit Tanzpartner Robert Beitsch.

„Let‘s Dance“ (RTL): Motsi Mabuse sieht Fortschritt bei Senna Gammour

Dass Senna Gammour und Joachim Llambi in diesem Leben keine besten Freunde mehr werden, ist schon länger klar. Doch nach der Bewertung in der letzten Show wurde mal wieder klar, wieso der Jury-Boss seinen Ruf als härtesten Kritiker in der Jury verdient hat. Jorge González äußerte sich zuerst zu dem Jive von Senna Gammour bei „Let‘s Dance“ (alle Gewinner der Show) und sagte, sie habe bis zur Hälfte sehr gut getanzt. Anschließend habe ihre Leistung stark nachgelassen. Für die folgenden Shows gibt er ihr den Tipp, bei Fehlern ihr Gesicht besser im Griff zu haben. Auch „Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse kritisiert Sennas Peformance, sagt aber auch, dass sie einen Fortschritt sehe.

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

„Let‘s Dance“ (RTL): Joachim Llambi zerstört Senna Gammour - von ihrer Verletzung weiß er nichts

Den sieht Joachim Llambi offenbar nicht. Nachdem er Senna Gammour (alle „Let‘s Dance“-Kandidaten 2021) mitteilt, sie sei außer Takt gewesen, sie müsse konzentrierter und mehr in der Musik sein, ist er mit seinem Feedback eigentlich am Ende angelangt. Doch die „Let‘s Dance“-Kandidatin fragt nach: „Vielleicht was Positives?“ Der Jury-Boss entgegnet, ihr stehe das Kleid. An dem Tanz finde er „nicht wirklich“ etwas Positives. Dass Joachim Llambi die 41-jährige Sängerin so zerstört, sorgt sogar bei seinen Jury-Kollegen kurz für Empörung. In ihrer Story sagt Senna Gammour nach dem Auftritt: „Ihr habt das Urteil von der Jury gehört. Bei mir sind schon Tränen geflossen.“

Was die 41-Jährige erst nach „Let‘s Dance“ (RTL) verrät: Bei ihrem Jive war sie verletzt. Jeder Schritt habe ihr wehgetan. „Mitleid bringt mich nicht weiter, brauche ich nicht. Ich brauche gute Kritik, ich brauche Motivation, ich brauche Kampfgeist“, erklärt sie die Tatsache, dass sie ihre Verletzung in der Show nicht zum Thema gemacht hat. Senna Gammour und Robert sind trotz der 12 Punkte von der Jury eine Runde weiter - mal sehen, was Joachim Llambi der „Let‘s Dance“-Kandidatin dann mitzuteilen hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare