Tanzshow bei RTL

Let‘s Dance: Oana Nechiti und Erich Klann knallhart - Auma Obamas Auftritt tat weh

Die „Let‘s Dance“-Profis Erich Klann und Oana Nechiti lassen vor allem an einer Kandidatin der neuen Staffel kein gutes Haar. (Fotomontage)
+
Die „Let‘s Dance“-Profis Erich Klann und Oana Nechiti lassen vor allem an einer Kandidatin der neuen Staffel kein gutes Haar. (Fotomontage)

Oana Nechiti und Erich Klann sind bei der 14. Staffel „Let‘s Dance“ (RTL) nicht mehr dabei. Trotzdem lassen es sich die Tanz-Profis nicht nehmen, fies über eine der neuen Promi-Kandidatinnen abzulästern.

Köln - Der Auftakt der neuen „Let‘s Dance“-Staffel bei RTL war für den Sender ein voller Erfolg - mit rund 4,92 Millionen Zuschauern erreichte die Tanzshow die höchste Reichweite einer Folge seit 2016. Neue Profis und natürlich die Prominenten (alle „Let‘s Dance“-Kandidaten) lockten die Fans vor den TV. Einer der beliebtesten Tänzer fehlt jedoch in dieser „Let‘s Dance“-Staffel: Erich Klann (33). Während sich seine Nachfolger und die Promis auf die nächste Show vorbereiten, lästert er gemeinsam mit seiner Frau Oana Nechiti (33) fies über die Kandidatin Auma Obama (60).

Auma Obama beim „Let‘s Dance“-Auftakt.

„Let‘s Dance“ (RTL): Halbschwester von Barack Obama - Auma Obama gerät in Kritik

Die geborene Kenianerin Dr. Rita Auma Obama ist die ältere Halbschwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama. Die Autorin und Soziologin ist bei der 14. Staffel von „Let‘s Dance“ auf RTL dabei und will sich vor der Jury gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Andrzej Cibis vor der Jury aus Motsi Mabuse, Joachim Llambi und Jorge González beweisen. Doch schon nach der ersten Folge muss die 60-Jährige sich der Kritik von zwei ehemaligen „Let‘s Dance“-Profis stellen. Oana Nechiti und Erich Klann haben in ihrem Podcast „Tanz oder gar nicht“ ordentlich ausgeteilt und klargemacht, was sie von der ersten Performance der Obama-Schwester halten.

„Let‘s Dance“-Profis Oana Nechiti und Erich Klann lästern fies über Kandidatin Auma Obama ab

Der Funke und die Freude an der Tanzshow (alle „Let‘s Dance“-Gewinner im Überblick) teilnehmen zu dürfen, hätten die Profis Auma Obama nicht angemerkt. Oana Nechiti habe es sogar „wehgetan“, die Journalistin am vergangenen Freitag im TV zu sehen. „Dass du einen großen Namen trägst, ist ja alles schön und gut, und ich bin mir sicher, dass sie tolle Sachen macht. Aber sie wirkte die ganzen vier Stunden lang so, als hätte man sie gezwungen, dazusitzen“, lästert die ehemalige DSDS-Jurorin. Das habe sie als sehr unpassend empfunden. Auma Obama habe sich bei „Let‘s Dance“ auf RTL „keinerlei Mühe gegeben“.

Auch Erich Klann vertritt die Meinung seiner Frau: „Das finde ich einfach schade. Das ist die beste Liveshow, die es gibt im deutschen Fernsehen. Und dann sehe ich Frau Obama und denke: Warum? Freu dich doch!“ Ob die fiesen Lästereien und die elf Punkte aus der ersten Liveshow bei der 60-Jährigen den Ehrgeiz steigen? Das sehen Zuschauer am kommenden Freitag, den 5. März ab 20:15 Uhr bei „Let‘s Dance“ auf RTL.

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare