1. extratipp.com
  2. TV
  3. Let's Dance

Let‘s Dance-Aus: Ekaterina Leonova hofft auf Neuanfang in Hamburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Fotomontage: Ekaterina Leonova und Mediengruppe RTL-Schild
„Let‘s Dance“-Profitänzerin Ekaterina Leonova trennts sich von RTL (Fotomontage) © IMAGO xgbrcix/xFuturexImage & IMAGO xC.xHardtx/xFuturexImage

Nachdem ihr Vertrag bei RTL abläuft, hofft Ekaterina Leonova auf einen Neuanfang in Hamburg. Wenn sie jedoch keine Festanstellung bekommt, droht ihr eine Abschiebung zurück in ihre Heimat.

Köln - Die „Let‘s Dance“*-Profitänzerin ist ab sofort auf Jobsuche. Ekaterina Leonovas (34) Vertrag bei TV*-Sender RTL endet im August 2021 und Aussicht auf eine Verlängerung gibt es auch nicht. Laut Bild droht ihr nun eine Abschiebung nach Russland. Mit einem neuen Job hofft sie jedoch einen komplett neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Extratipp.com* berichtet.

Ekaterina Leonova holte dreimal den „Let‘s Dance“-Titel (Das sind die bisherigen Gewinner der Tanzshow*) und arbeitete in den vergangenen Jahren in der Online Redaktion des TV-Senders. Da ihr Vertrag nun nicht mehr verlängert wird, soll ihr angeblich eine Abschiebung zurück in ihre Heimat drohen. Nun ist die 34-Jährige auf der Suche nach einem neuen Job, denn dieser ist für eine Verlängerung ihrer befristeten Aufenthaltsgenehmigung dringend notwendig.

Auch interessant: Ekaterina Leonova gesteht - „Die letzten Wochen waren anstrengend“*

Let‘s Dance: Ekaterina Leonova möchte mit ihrer Cousine nach Hamburg ziehen

Es soll die schönste Stadt Deutschlands sein, und genau dort möchte Ekaterina Leonova nun auch hinziehen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Mariia (23) lebt sie momentan in einer Kölner Wohnung, doch nach ihrem „Let‘s Dance“-Aus soll es für beide nach Hamburg gehen. Die 34-Jährige und ihre Cousine wohnen seit knapp sechs Jahren zusammen und das soll sich auf keinen Fall ändern. Die Kölner Wohnung ist bereits gekündigt und beide sind nun auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Vielleicht in Hamburg oder in München.

Pascal Hens, ehemaliger Handballer, und Ekaterina Leonova, Profitänzerin, freuen sich in der RTL-Tanzshow Let‘s Dance im Coloneum mit dem Pokal über den Sieg.
„Let‘s Dance“-Profitänzerin Ekaterina Leonova holte sich schon drei Mal den Sieg © picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Hamburg ist der gebürtigen Russin nicht fremd. Vor einigen Tagen hatte die 34-Jährige ein Shooting dort und ist ab jetzt das Werbegesicht des Hamburger Lebensmittelherstellers „Dovgan“. Ein einzelner Modeljob reicht jedoch nicht, für eine Verlängerung ihrer befristeten Aufenthaltsgenehmigung. Eine Festanstellung muss also her. Ekaterina Leonova hat Betriebswirtschaftslehre (BWL) studiert und hat sogar schon ihr erstes Bewerbungsgespräch in Hamburg. Auch in München hat sich die Russin beworben, im Bereich Personalmanagement.

Let‘s Dance: „Ich fange auch privat ein neues Kapitel an“

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren* und die besten Geschichten als Erster lesen

Über ihre Zeit bei RTL spricht Ekaterina Leonova offen: „Ich bin sehr dankbar für die Zeit bei RTL. Ich gehe mit einem guten Gefühl.“ Der Umzug sei für sie ein wichtiger Moment: „Es ist ein Wendepunkt in meinem Leben“, so die 34-Jährige. Nach RTL folgt also ein großer neuer Lebensabschnitt: „Ich fange auch privat ein neues Kapitel an“, verrät Ekaterina Leonova. Die Profitänzerin ist nämlich auch seit Mai 2021 Single. Vielleicht gibts zum neuen Job und der neuen Wohnung auch bald noch den passenden Mann! Wir drücken Ekaterina die Daumen für einen erfolgreichen Neuanfang.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare