1. extratipp.com
  2. TV
  3. Let's Dance

„Da kann er auch bleiben“: Jorge Gonzalez wird Teil der slowakischen Jury bei „Let‘s Dance“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jorge Gonzales in der „Let‘s Dance“-Jury
Jorge Gonzales in der „Let‘s Dance“-Jury © RTL / Stefan Gregorowius

Schock für „Let‘s Dance“-Fans: Verlässt Jury-Mitglied Jorge Gonzalez die deutsche Ausgabe der Sendung?

Slowakei – Jorge Gonzalez (54) war bereits in so einigen deutschen TV-Formaten zu sehen. Als Catwalk-Trainer bei „Germany‘s Next Topmodel“ versuchte er den Kandidatinnen den richtigen Schwung auf dem Laufsteg mitzugeben. In der RTL-Tanzsendung „Let‘s Dance“ bewertet er seit 2013 die prominenten Teilnehmer und ihre Profi-Partner. Doch hat der gebürtige Kubaner jetzt genug von Deutschland? Wie unter anderem die BILD am Sonntag berichtet, wird Jorge nämlich demnächst in der slowakischen Ausgabe der Reality-Show zu sehen sein.

Als Jury-Mitglied will er die Promi-Größen der Slowakei auf dem Parkett bewerten und dabei seine Expertise als Choreograf erkennen lassen. Doch Gonzalez-Fans können aufatmen: Auch in der deutschen „Let‘s Dance“-Jury wird Jorge weiterhin zu sehen sein. Ebenso wie seine Kollegin Motsi Mabuse (40) weitet er seine Arbeit als Juror einfach aus. Die ehemalige Profi-Tänzerin ist seit 2019 nämlich auch im britischen Original „Strictly Come Dancing“ zu sehen.

Während einige Fans Angst vor Jorges Ausstieg haben, wollen andere seinen Abgang

In den sozialen Netzwerken sind die Meinungen zu Jorge Gonzalez‘ Juror-Qualitäten ziemlich gespalten. Während einige „Let‘s Dance“-Fans den TV-Star super finden und sich auch nicht an seiner teils undeutlichen Aussprache stören, hatten andere schon die Hoffnung, dass der ehemalige Kollege von Heidi Klum (48) ganz in die Slowakei verschwindet.

„Da kann er auch bleiben“, kommentiert beispielsweise eine Facebook-Userin die Meldung über seinen Einstieg in die slowakische Jury. Eine andere Nutzerin kann sich nur schwer vorstellen, dass die Fernsehzuschauer in der Slowakei den Neuzugang gut finden. „Um Himmels willen, wenn er dort auch so verständlich spricht... Dann gute Nacht“, findet sie. 

Wiederum andere können scheinbar nicht genug von dem stets gut gelaunten Tanz-Experten kriegen: „Jorge bringt leben in die Bude und Vielfalt ins Fernsehen, dafür wünsche ich ihm viel Erfolg und Spaß.“ Ob Gonzalez auch in der Slowakei mit seinen exzentrischen Auftritten derart polarisiert, bleibt abzuwarten. 

Auch interessant

Kommentare