Wutausbruch

Laura Wontorra eskaliert und beleidigt Polizisten als „Vollpenner“ vor laufender Kamera

Laura Wontorra kennt man durch zahlreiche TV-Auftritte - unter anderem als Moderatorin bei „Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig!“ Sonst stets souverän und leichtfüßig, konnte die 31-Jährige bei einer Polizeikontrolle vor Kurzem nicht an sich halten.

  • Laura Wontorra (31) ist eine deutsche Moderatorin
  • Vor Kurzem geriet die Reporterin mit ihrem Vater Jörg Wontorra (71) in eine Polizeikontrolle
  • Dabei konnte die 31-Jährige nicht an sich halten

Schweiz - Man kennt sie durch ihre Moderation bei „Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig“, „Ninja Warrior Germany“ und „Grill den Henssler“: Laura Wontorra (31). Die 31-Jährige ist längst ein bekanntes Gesicht im deutschen TV und auch als Reporterin für die Bundesliga tätig. Ihre Leidenschaft für den Fußball hat die Moderatorin höchtswahrscheinlich Papa und Sportjournalist Jörg Wontorra (71), zu verdanken.

Mit diesem geriet Laura Wontorra vor Kurzem in eine Polizeikontrolle - und konnte nicht mehr an sich halten.

Laura und Jörg Wontorra haben einen wichtigen Geschäftstermin

Ursprünglich sollte es ein Mega-Deal werden: ein russischer Oligarch hatte sich mit dem Ziel, eine Fußballmannschaft zu kaufen, an Jörg Wontorra gewandt. Dieser bot sich direkt als Medien-Berater an und sollte zu einem ersten Gespräch in die Schweiz kommen. Mit dabei: Tochter Laura und der Manager. Direkt wird klargestellt, dass der Oligarch nicht gerne wartet und Pünktlichkeit schätzt wie kaum ein anderer. Daraufhin meint Jörg Wontorra: „Das passt mir gut. Ich bin ja genauso.“

NameJörg Peter Wontorra
Geboren29. November 1948 (Alter 71 Jahre), Deutschland
Größe1,85 m
AusbildungJohanneum zu Lübeck
EhepartnerinnenAriane Wontorra (verh. 1988–2003), Claudia Wontorra (verh. 1976–1986)
KinderLaura Wontorra, Marcel Wontorra

Laura Wontorra gerät mit ihrem Vater in eine Polizeikontrolle

Zu Beginn der Fahrt noch guter Dinge, schwindet der Optimismus jedoch schnell, als das Auto schließlich in eine Polizeikontrolle gerät. Führerschein und Fahrzeugpapiere werden gefordert - Den Führerschein kann der Fahrer vorzeigen, letzteres jedoch nicht. Daraufhin folgt eine Überprüfung des Ausweises und eine Wartezeit von 20 Minuten. „Nichts ist schlimmer, als wenn ich irgendwo zu spät komme“, erklärt Jörg Wontorra schließlich und wird immer nervöser.

Jörg Wontorra wird unruhig angesichts der Polizeikontrolle

Als endlich wieder ein Beamter erscheint, versucht der 71-Jährige die Lage zu erklären, erntet jedoch wenig Verständnis von den Ordnungshütern. „Wir sind keine Schwerverbrecher“, mischt sich auch Laura Wontorra in das Gespräch ein und wird ungehalten. Als Jörg Wontorra zur Aufnahme der Personalien aus dem Auto steigen muss und erklärt, dass er der Vater ist, entgegnet der Polizist: „Das wäre schön, wenn das ihre Frau wäre“, deutet auf die Sportreporterin und lacht.

„Das ist doch ein Vollpenner, der Typ“, sagt Laura Wontorra über einen Polizisten

Zurück im Auto wird Jörg Wontorra von seiner wütenden Tochter erwartet. „Das ist doch ein Vollpenner, der Typ“, rastet die Sportmoderatorin aus. „Dann macht der alles in Slow Motion und sagt noch zu dir so einen frauenfeindlichen Spruch“, beschwert sich die 31-Jährige. Wenig später kommt eine weitere Beamte hinzu, fordert 200 Schweizer Franken für die fehlenden Fahrzeugpapiere.

Laura Wontorra rastet bei der Polizeikontrolle aus

Widerwillig zahlt Jörg Wontorra den Betrag. Doch als schließlich 10.000 Euro in der Tasche von Laura Wontorra gefunden werden und eine weitere Summe von 5.000 Schweizer Franken für die fehlende Deklarierung am Zoll aussteht, kann auch Jörg Wontorra nicht mehr ruhig bleiben. „Irgendwann ist es auch vorbei mit der Höflichkeit (...) Räuber und Wegelagerer“, meint der 71-Jährige bestimmt.

Laura und Jörg Wontorra wurden Opfer von Guido Cantz

Kurz darauf und um 5.200 Schweizer Franken leichter, dürfen Jörg und Laura Wontorra mitsamt Manager weiter zum vereinbarten Treffpunkt für den Geschäftstermin fahren. Doch was der Sportmoderator nicht weiß: Der Deal mit dem Oligarchen existiert nicht und die Polizeikontrolle war nicht echt. Denn er war Opfer von „Verstehen Sie Spaß“-Moderator Guido Cantz (48) und Laura Wontorra, welche die ganze Fahrt über unter einer Decke mit dem ARD-Team steckte.

Der ganze Streich kann in obigem YouTube-Video nachgeguckt werden.

Lesen Sie mehr zu dem Thema TV bei extratipp.com: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf sind das wohl bekannteste Komiker-Duo Deutschlands. Mit waghalsigen Aktionen und genialen Pranks mischen die Fernsehgrößen regelmäßig die TV-Szene auf. Was viele jedoch nicht wissen: Es gibt ein Code-Wort.

So schnell kann es manchmal gehen. Beim Schlager-Spezial vom ZDF-Fernsehgarten am 14. Juni übernahm plötzlich Florian Silbereisen die Moderation von Andrea Kiewel. Was steckt dahinter?

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, die Lombardis oder Billie Eilish – Helena Zacher kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa & Tobias Hase/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare