Zu wenig Zuschauer

„Battle of the Bands“ (RTL2): Rausschmiss der Sendung nach nur zwei Wochen

Die Sendung "Battle of the Bands" (RTL) sollte ein großer Erfolg werden. Doch nun wurde die Sendung nach nur zwei Wochen wieder aus dem Programm genommen. Grund dafür sind die schlechten Einschaltquoten.

Köln - Die Sendung "Battle of the Bands" (RTL) ist eine Art Reality-Musik-Show, bei der die Kandidaten eine Boy- und eine Girlband gründen. Die Teilnehmer werden die ganze Zeit von Kameras beobachtet und müssen einmal pro Woche in einem Battle gegeneinander antreten. Die Zuschauer entscheiden, welche Gruppe gewonnen hat. Zusätzlich muss in jeder Sendung ein Kandidat aus dem Verlierer-Team die Sendung verlassen. Ein neuer Kandidat ersetzt den rausgeflogenen Kandidaten, wodurch es jede Woche neue Bands gibt. Die Quoten der Show ließen zu wünschen übrig. Denn in der zweiten Folge schalteten nur 240.000 Menschen ein. Das ist auch der Grund, warum RTL2 die Sendung sofort aus dem Programm nimmt und die dritte Folge nur noch auf dem Online Streamingdienst TVNow zeigen wird.

Rubriklistenbild: © Paul Küster

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare