1. extratipp.com
  2. #TV

Überraschung bei Wer wird Millionär: Plötzlich sitzt Angela Merkel vor Günther Jauch

Erstellt: Aktualisiert:

Links die Kandidatin, rechts Günther Jauch
Wenn man die Augen zu macht, könnte man meinen diese WWM-Kandidatin sei Angela Merkel. © TVNOW

Die Kabarettistin Martina Brandl brachte selbst Günther Jauch aus der Fassung, als sie Angela Merkel auf dem „Wer wird Millionär”-Fragestuhl imitierte.

Köln - „Wer wird Millionär”-Moderator Günther Jauch wollte seinen Ohren kaum glauben, als er am Montag (2. August) die Stimme von Angela Merkel hörte. Allerdings handelte es sich nicht um die Bundeskanzlerin, sondern um Kandidatin Martina Brandl. Die Die Kabarettistin hat die Imitation von Angela Merkel nämlich perfekt drauf und konnte sogar Quizmaster Günther Jauch täuschen.

Als Martina, die bereits in TV-Shows wie „7 Tage, 7 Köpfe“ und „Ladies Night“ zu sehen war, im WWM-Studio Angela Merkel zum Besten gibt, antwortet das Publikum mit tosendem Applaus. Mit geschlossenen Augen könnte man denken, dass die Bundeskanzlerin höchstpersönlich um die Million zockt. Selbst Günther Jauch, der von Imitationen eigentlich nicht viel hält, ist von Kandidatin Martina begeistert. „Ich kenne Sie in erster Linie akustisch – und zwar als Angela-Merkel-Double“, erklärte Jauch. Die Kabarettistin traf die Kanzlerin sogar schon einmal – und zwar in einer Pizzeria!

Über die Imitation von Angela Merkel konnte der Quizmaster nur lachen und witzelte über seine Kandidatin: „Die Bundeskanzlerin sitzt mir gerade gegenüber, hat es rechtzeitig vor Ende ihrer Amtszeit noch geschafft“.

So schlug sich Angela Merkel- Parodistin bei WWM

Brandl bewies anschließend, dass sie nicht nur gut darin ist, Angela Merkel zu imitieren. Die Kandidatin schaffte es ohne Joker bis zur 16.000-Euro-Hürde und griff bei der 125.000-Euro-Frage zu einem Telefonjoker. Der konnte ihr die Frage „Welche beiden Staaten sind sowohl auf der Landkarte als auch in der Rangliste der Staaten nach Flächengröße direkte Nachbarn?“, ganz gezielt beantworten: Es ist B) Litauen & Lettland.

Bei der 500.000-Euro-Frage räumte Angela Merkel Parodistin Martina Brandl freiwillig das Feld für die nächste Kandidatin. Ob die Bundeskanzlerin nach ihrer Amtszeit wirklich mal auf dem „Wer wird Millionär”-Stuhl landet, bleibt spannend. Günther Jauch wäre jedenfalls begeistert.

Auch interessant

Kommentare