Kampf der Realitystars

Gegen Hass und Mobbing: Psychologe hilft „Kampf der Realitystars“

Kampf der Realitystars: Psychologe musste am Set eingreifen - Cathy Hummels packt aus (Fotomontage)
+
Kampf der Realitystars: Psychologe musste am Set eingreifen - Cathy Hummels packt aus (Fotomontage)
  • Chiara Kaldenbach
    VonChiara Kaldenbach
    schließen

„Kampf der Realitystars“ möchte aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und nimmt einen Psychologen mit auf die Reise. Ob dieser das Image vom Trash-TV retten kann? Immerhin kommt er zum Einsatz, wie Moderatorin Cathy Hummels verrät.

Phuket, Thailand - Endlich geht es wieder los: TV-Stars kämpfen bei „Kampf der Realitystars“ ab 14. Juli wieder um den Titel „Realitystar des Jahres“ sowie 50 Tausend Euro. Und bereits die Besetzung verspricht eine Menge Konfliktpotenzial (sehen Sie hier alle Teilnehmer 2021). Doch nun rudert RTL2 scheinbar zurück. Wie sich herausstellte, zeigt RTL2 einige Szenen nicht. Und auch Cathy Hummels (33) bestätigt mit ihrer Aussage die neue Philosophie von RTL2. Die Frau von Fußballspieler Mats Hummels verrät: Am Set gab es für alle Kandidaten einen Psychologen - und dieser soll auch zum Einsatz gekommen sein.

„Kampf der Realitystars“ mit Psychologen - Cathy Hummels verspricht niveauvolle Sendung 

Neuanfang für den Trash-TV? „Kampf der Realitystars“ macht den Anfang

Mobbing, Homophobie und Diskriminierungen - all das kennen Trash-TV-Fans zu gut. Ein Rückblick: Bei "Promis unter Palmen" 2020 mobbten Kandidaten Luxuslady Claudia Obert bis sie abbrach, im "Sommerhaus der Stars" wiederholten sich ähnliche Szenen nur mit Bachelor-Girl Eva Benetatou anstelle von Claudia Obert und nicht zuletzt sorgte Marcus Prinz von Anhalt bei "Promis unter Palmen" 2021 für einen Homophobie-Skandal. Es könnte also kaum niveauloser werden!

Teilnehmer von „Kampf der Realitystars“ 2021

Gerade deswegen möchte RTL2 nun dem Trash-TV ein neues Gesicht verleihen. Es geht Richtung Revolution, Richtung Neuanfang. Und dieser soll am 14. Juli bei "Kampf der Realitystars" auf RTL2 starten. Moderatorin Cathy Hummels verrät, wie nun auf das Menschenwohl geachtet wird.

„Kampf der Realitystars“ mit Psychologen - Cathy Hummels verspricht niveauvolle Sendung

„Wir engagieren uns gegen Hass und Mobbing und wollen niemanden bloßstellen, um eine Quote zu erzielen“, verspricht Hummels bei Bild. Deswegen reist neben den Stars und Produktion, auch ein Psychologe mit nach Phuket. „Wenn wir merken, jemand kann nicht mehr, dann wird er geschützt. Darauf haben wir sehr geachtet. Wir haben einen Psychologen vor Ort, der kam auch zum Einsatz. So konnten wir jedem helfen, der Probleme hatte“, offenbart die Influencerin. Um wen es sich dabei handel, bleibt unklar. Auch die Spiele sollen 2021 unterhaltsam statt demütigend sein. Das sagt zumindest Cathy Hummels, die sogar die Spiele selber gespielt hätte.

Im Großen und Ganzen hört sich das nach großen Versprechen an. Fest steht: Es ist und bleibt ein schmaler Grat zwischen Unterhaltung und Demütigung. Claudia Obert zumindest empfand die Staffel wie ein Krieg (lesen sie hier mehr).

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare