1. extratipp.com
  2. TV

„Finanzielles Debakel“: Loona zahlt mit „Kampf der Realitystars“-Gewinn Schulden ab

Erstellt: Aktualisiert:

Mit ihrer „Kampf der Realitystars“-Siegerprämie zahlt Loona ihre Schulden ab. (Fotomontage)
Mit ihrer „Kampf der Realitystars“-Siegerprämie zahlt Loona ihre Schulden ab. (Fotomontage) © TVNOW

Loona geht aus der zweiten „Kampf der Realitystars“-Staffel als Gewinnerin hervor. Doch mit den gewonnenen 50.000 Euro kann sie sich keinen Luxus-Urlaub gönnen - sie muss Schulden abbezahlen.

Nach zehn Wochen lief am vergangenen Mittwoch das große Finale von „Kampf der Realitystars“ (RTL2). Am Ende lag es im Betrachten der bereits ausgeschiedenen sieben Kandidaten, wer von Claudia Obert, Andrej Mangold und Loona sich den Sieg und die 50.000 Euro am meisten verdient haben. Loona bekam die meisten Münzen und darf sich nun als Realitystar 2021 bezeichnen. Einige Fans fragen sich nach Ende der Show: Was macht die Holländerin mit ihrer Siegerprämie?

„Finanzielles Debakel-Jahr“ - Loona muss mit „Kampf der Realitystars“-Gewinn Schulden abbezahlen

Im Interview mit bild.de erzählt Loona, dass sie sich mit den 50.000 Euro nicht etwa einen Luxus-Urlaub mit ihren beiden Töchtern gönnt, sondern Schulden abbezahlen muss. „Wir hatten ein finanzielles Debakel-Jahr. Ich zahle jetzt meine Rechnungen, die in der Corona-Zeit entstanden sind und zahle Schulden bei meinen Brüdern und der Bank zurück“, so die „Kampf der Realitystars“-Gewinnerin. Weiter erzählt sie: „Ich habe ein Holzhaus auf unserem Grundstück gebaut. Da sollte ursprünglich ein Studio rein, jetzt sind es Ferienwohnungen. Das habe ich finanziert – jetzt kann ich die Schulden besser abtragen.“ Die Schulen abzubezahlen geben der „Bailando“-Interpretin ein gutes Gefühl, so Loona.

In Zukunft will Loona an keinem weiteren Reality-TV-Format teilnehmen: „Denn ganz ehrlich: Egal, wo ich jetzt auftauchen würde, würden mich die anderen direkt rauskatapultieren. Jetzt starte ich doch überall mit einem Minus. Das tue ich mir selbst nicht an. Ich möchte auch nicht noch mal so lange weg von zu Hause.“ Nach dem Sieg ihrer ersten TV-Show will sich die 47-Jährige nun wieder auf ihre Musik konzentrieren - scheint, als würde sie sich auch nach „Kampf der Realitystars“ eher im CD-Regal als im Dschungel sehen.

Auch interessant

Kommentare