Singen & Sabbeln mit Ina Müller

Inas Nacht (ARD): Late-Night-Talk im Ersten

Ina Müller und Reinhold Beckmann singen gemeinsam „Aguas de Marco“.
+
Inas Nacht: Die Talkerin mit plattdeutschem Zungenschlag empfängt ihre Gäste in der Altonaer Hafenkneipe Schellfischposten.

Inas Nacht: Die Talkerin mit plattdeutschem Zungenschlag empfängt ihre Gäste in der Altonaer Hafenkneipe Schellfischposten. Ob man singen kann oder nicht: Als ihr Gast muss man es.

  • Inas Nacht ist ein eigenwilliger Late-Night-Talk aus Hamburg.
  • Moderatorin Ina Müller lädt ihre Gäste in den „Schellfischposten“, eine winzige Hafenkneipe in Altona.
  • Unter dem Motto „Singen & Sabbeln“ ist die preisgekrönte Show in der ARD ein Garant für hohe Einschaltquoten am späten Abend.

Hamburg – Eine Talkshow, in der die singende Moderatorin ihre Gäste schwindelig „sabbelt“, ein Publikum, das aus maximal 16 Personen besteht, eine dreiköpfige Band, ein 20-köpfiger Shantychor, der aus Platzgründen draußen bleiben muss, ein Bierdeckelverhör, ein himmelblauer VW-Bully und eine uralte, winzig kleine Kneipe im Hamburger Hafen – das sind die Zutaten für einen der beliebtesten Late-Night-Talks im deutschen Fernsehen: Inas Nacht.

Inas Nacht: Die Rahmenbedingungen des Late-Night-Talks

Inas Nacht wird in Hamburgs ältester Seemannskneipe aufgezeichnet: Der Schellfischposten liegt in Hamburg-Altona und ist so winzig, dass er gerade einmal Platz für ein 16-köpfiges Publikum bietet. Dazu kommen die quirlige Moderatorin Ina Müller, die Wirtin Ulla Müller (nicht verwandt), die drei Mann starke Kleine-Ina-Müller-Band sowie pro Sendung zwei oder drei Talk- plus zwei oder drei Unterhaltungsgäste. Aus Platzgründen steht der 20-köpfige Wilhelmsburger Shantychor „De Tampentrekker“ draußen vor dem geöffneten Fenster und schmettert von dort seine kurzen musikalischen Beiträge.

Ina Müller fährt ihre Gäste höchstpersönlich mit einem betagten, himmelblauen VW-Bully zum Schellfischposten. Die Aufzeichnung der vom NDR produzierten TV-Sendung dauert etwa drei Stunden, die Ausstrahlung selbst betrug in den bisherigen 16 Staffeln mal 60, mal 75 Minuten. Von 2007 bis 2009 lief die Show im NDR Fernsehen, im November 2009 wechselte sie in Das Erste. Dort war sie im Laufe der Jahre auf Sendeplätzen am späten Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag zu finden. Derzeit dauert die Sendung 60 Minuten und wird sowohl am Donnerstagabend als auch am Samstagabend in der ARD ausgestrahlt.

Inas Nacht: Der Ablauf der Sendung

Ina Müller – Sängerin, Kult-Moderatorin und Comedian – empfängt jeden ihrer Gäste mit einem passend für ihn umgetexteten Coversong, unterstützt von der Kleine-Ina-Müller-Band. Mit dem ersten Gast des Abends spricht und trinkt sie alleine am Tresen, dazu gesellt sich im Laufe des Abends der zweite, gegebenenfalls auch ein dritter Gast. Die Gäste können außerdem auch vom Publikum befragt werden – im sogenannten Bierdeckelverhör: Dafür schreiben die Zuschauer ihre Fragen auf Bierdeckel, die Ina Müller dem jeweiligen Gast vorliest. Zum Abschluss des Gesprächs muss jeder Gast, ob Sänger oder nicht, gemeinsam mit Ina Müller ein Lied singen.

Für die Musik lädt sich Ina Müller ihre Lieblingskünstler ein. Auch hier greift sie regelmäßig zum Mikrofon und singt mit.

In der gesamten Sendung kommt immer wieder der Shantychor „zu Wort“, meist auf Zuruf, indem Ina Müller ein „Witzig, witzig“ vorgibt und der Shantychor dieses ergänzt durch „Heute haben wir gelacht, denn wir sind bei Inas Nacht, hahahahaha. Hey!“ In der Regel singt das gesamte Publikum mit. Wenn die Gäste ihr Getränk erhalten, stimmen die Männer den Refrain von „Drunken Sailor“ an – immerhin gibt es im Schellfischposten echten Alkohol.

Inas Nacht: Singen & Sabbeln – das Konzept der Sendung

Der besondere Charme von Inas Nacht besteht in dem leicht chaotischen, anarchistischen und etwas hemdsärmeligen Konzept: Hier wird nicht gesittet getalkt, bei Ina wird gesabbelt, gesungen und laut gelacht. Dazu gibt es Bier, Wein oder auch schon mal Schnaps. Die Talkerin mit dem plattdeutschen Zungenschlag bereitet sich intensiv auf ihre Gäste vor und arbeitet ihre bunt und chaotisch in eine Schulkladde notierten Notizen gewissenhaft ab. Gleichzeitig lässt sie sich nur zu gerne auf überraschende Wendungen im Gespräch ein.

Ihre Gäste – in der Regel Prominente aus der Kultur- und Entertainmentbranche – wissen, worauf sie sich einlassen: auf durchaus freche Fragen und eine Moderatorin, die ihre Gäste unter den Tresen quasselt. Die Bierdeckelverhöre bringen das eine oder andere bisher gut gehütete Geheimnis der Promis hervor, und mit Charme und Stimmkraft hilft Ina Müller jedem noch so unbegabten Gast durch den obligatorischen Vortrag eines Songs.

Inas Nacht: Die Talkgäste

Mit besonderer Spannung erwarten Fans der Sendung die jeweilige Zusammenstellung der Talkgäste. Zu den bisherigen „Paarungen“ in den mehr als 150 Sendungen von Inas Nacht seit 2007 gehörten unter anderem:

  • Wildecker Herzbuben und Annett Louisan (2007)
  • Bastian Sick und die Kessler-Zwillinge (2008)
  • Heino und Bettina Tietjen (2008)
  • Barbara Schöneberger und Uwe Ochsenknecht (2009)
  • Annette Frier und Hellmuth Karasek (2009)
  • Peter Maffay und Frank Schätzing (2009)
  • Bernhard Brink und Sido (2010)
  • Cordula Stratmann und Oliver Pocher (2011)
  • Heiner Lauterbach und Bettina Böttinger (2011)
  • Olli Dittrich und Katja Riemann (2012)
  • Bastian Pastewka und Andy Borg (2012)
  • Alice Schwarzer und Pierre M. Krause (2013)
  • Klaus Meine und Rudolf Schenker (Scorpions) und Walter Sittler (2013)
  • Wolfgang Niedecken und Meret Becker (2014)
  • Udo Wachtveitl und Dolly Buster (2014)
  • Andreas Bourani und Torsten Sträter (2015)
  • Sky du Mont und Detlef Soost (2015)
  • Tim Wiese und Stefan Kretzschmar (2016)
  • Sandra Maischberger und Heinz Strunk (2016)
  • Dunja Hayali und Florian Schroeder (2017)
  • Christine Neubauer und Luke Mockridge (2017)
  • Iris Berben und Barbara Schöneberger (2018)
  • Otto Waalkes und Katrin Bauerfeind (2018)
  • Wolfgang Kubicki und Wladimir Kaminer (2019)
  • Charly Hübner und Maximilian Brückner (2019)
  • Gregor Gysi und Campino (2019)
  • Margot Käßmann und Rolando Villazón (2020)
  • Helge Schneider und Olaf Schubert (2020)

Mit Einschaltquoten von durchschnittlich 10,3 Prozent war die Staffel von 2019 bisher die erfolgreichste seit Gründung des Sendeformats.

Inas Nacht: Die Unterhaltungsgäste

Nach eigenem Bekunden sind die Unterhaltungsgäste, die Ina Müller in den Schellfischposten einlädt, allesamt ihre Lieblingskünstler. Entsprechend kommen viele von ihnen wieder. Und wieder. Und wieder.

  • Erdmöbel (2007, 2018)
  • The BossHoss (2009)
  • Element of Crime (2009, 2014, 2018) / Sven Regener (2011)
  • Johannes Oerding (2009, 2013, 2019)
  • Sportfreunde Stiller (2009)
  • Gossip mit Beth Ditto (2010)
  • Lana del Rey (2011)
  • Skunk Anansie (2013)
  • AnnenMayKantereit (2015)
  • Die Toten Hosen (2017, 2019)
  • Sunrise Avenue (2017)
  • Liam Gallagher (2017)

Inas Nacht: Die Sendung während der Corona-Pandemie

Die 16. Staffel von Inas Nacht, die von Juni bis September 2020 aufgezeichnet wurde und seit dem 1. Oktober ausgestrahlt wird, fand aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum statt. Auch der Shantychor musste nicht nur draußen bleiben, man verzichtete diesmal ganz auf ihn. Statt in der voll besetzten Kneipe spielten die musikalischen Unterhaltungsgäste vor dem Schellfischposten, in einer Folge gab es erstmals keinen Unterhaltungsgast. Die Talkgäste, die Kleine-Ina-Müller-Band und Ina Müller selbst sorgten trotzdem für „volles Programm“.

Inas Nacht: Specials, Preise und Auszeichnungen

Die besten Gespräche und Musikperformances aus Inas Nacht werden in den Specials „Best of Sabbeln“ und „Best of Singen“ noch einmal zusammengeschnitten. Von 2009 bis 2020 wurden 24 Specials gesendet. Das 105-minütige „Das Beste aus 100 Folgen“ wurde 2016 ausgestrahlt. In der ARD Mediathek und auf der NDR-Seite zur Sendung stehen ausgewählte Sendungen zum Abruf bereit.

Der Late-Night-Talk Inas Nacht erhielt mehrfach Auszeichnungen, unter anderem erhielt Ina Müller den Deutschen Fernsehpreis, den Deutschen Comedypreis und den Grimme-Preis.

Inas Nacht: Die Moderatorin Ina Müller

Bevor sich Ina Müller, geboren 1965 im niedersächsischen Köhlen bei Cuxhaven, mit Inas Nacht einen Traum erfüllte, war sie bereits lange als Sängerin, Texterin, Kabarettistin und Moderatorin bekannt.

Die gelernte pharmazeutisch-technische Assistentin gründete 1994 gemeinsam mit Edda Schnittgard das Kabarett-Duo Queen Bee. Die beiden Comedians unterhielten ihr Publikum mit eigenen Songs und bissigen Texten. Was ihr Publikum am meisten liebte, waren ihre legendären Wortgefechte auf der Bühne. Unter anderem erhielt das Duo 2001 den Deutschen Kleinkunstpreis, 2005 trennten sie sich, denn: „Man muss aufhören, wenn es am schönsten ist.“

Der Schritt in die Solo-Karriere sollte für Ina Müller von Erfolg gekrönt sein. Sie lebt ihre Leidenschaft für Musik und Gespräche intensiv aus, gehört heute zu den beliebtesten Moderatorinnen im NDR – häufig in Plattdeutsch – und bringt eigene CDs heraus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare