Betrug oder ehrlicher Fehler?

Immer wieder sonntags: Betrug in ARD-Show mit Stefan Mross? Es geht um Schlagerstar Ross Anthony

Betrug bei „Immer wieder sonntags“? Bei einem Quiz treten Ross Anthony und Tanja Lasch in der ARD-Show gegeneinander an, doch bei der Verkündung des Gewinners macht Moderator Stefan Mross einen großen Fehler.

Rust - Seit 16 Jahren läuft die Musik- und Unterhaltungsshow „Immer wieder sonntags“ im TV. 2005 übernahm der Trompeter und Sänger Stefan Mross die Moderation der ARD-Show und sorgte mit einem neuen Konzept für Aufschwung in der Sendung. Der Name der volkstümlichen Show spielt auf einen Song des Schlager-Duos Cindy & Bert an, die 1973 mit ihrem Hit „Immer wieder sonntags“ einen riesigen Erfolg feierten.

Ross Anthony und Tanja Lasch zu Gast bei Stefan Mross Show „Immer wieder sonntag“

In jeder Folge lädt Moderator Stefan Mross prominente Gesichter zu sich in die Sendung ein. Gestern, am 16. August durfte der Moderator unter anderem Ross Anthony und Tanja Lasch bei sich begrüßen. In einem Quiz treten die beiden Schlagersänger gegeneinander an - es gilt unter Beweis zu stellen, wie gut sie sich mit „Immer wieder sonntags“ auskennen. Stefan Mross zeigt den beiden Quiz-Kandidaten verschiedene Video-Ausschnitte vergangener Shows und die beiden Schlager-Stars müssen erraten, wie die Situation sich damals weiterentwickelte.

(v.l.n.r.) Ross Anthony, Stefan Mross und Tanja Lasch sitzen mit Mindestabstand auf drei Couchen

So errät der ehemalige „Bro‘Sis“-Sänger beispielsweise, dass hinter einer Tür die einstige Kindergärtnerin von Helene Fischer auf den Schlager-Star wartete - ein Punkt für Ross Anthony. Doch auch Tanja Lasch kennt sich bestend mit „Immer wieder sonntags aus“ und kann ihren Gegner schnell einholen. Nach dem Ende des Spiels steht es unentschieden: Beide Stars haben jeweils zwei Fragen richtig beantwortet.

Ross Anthony rätselt, für welche Antwortmöglichkeit er sich entscheiden soll

Die entscheidende Frage des „Immer wieder sonntags“-Quiz

Um einen Gewinner zu ermitteln, gibt es also eine Stichfrage. Der Moderator zeigt einen Video-Clip, indem er selbst vor einer Herausforderung steht. Der 45-Jährige soll auf einen 12 Meter hohen Turm klettern und von dort aus mit einem geöffneten Regenschirm hinab auf ein Trampolin springen. Ross Anthony meint, nicht nur die Show „Immer wieder sonntags“ besonders gut zu kennen, sondern auch den Moderator. Seiner Meinung nach scheut Stefan Mross vor einer solchen Herausforderung nicht zurück und würde es zumindest versuchen.

Mit seiner Vermutung liegt der Brite allerdings daneben. Die Herausforderung an Stefan Mross war nie ernst gemeint - das wäre ja auch viel zu gefährlich. Anstatt, dass der Moderator sich also der Challenge stellt, wird er gebeten nach oben, zum Turm zu blicken. Als er herauf schaut, wird ein großes Banner präsentiert, auf dem Danksagungen an den Schlagersänger gerichtet sind - Stefan Mross ist zu Tränen gerührt. Für Ross Anthony bedeutet das, dass er das Quiz nicht für sich entscheiden konnte. „Ich verliere wirklich gerne“, so der 46-Jährige.

Stefan Mross will den Gewinner verkünden und macht einen großen Fehler

Obwohl Ross Anthony selbst seine Niederlage einsieht, macht Stefan Mross bei der Verkündung des Gewinners einen großen Fehler. „In dem Fall gewonnen mit drei zu zwei hat Ross“, so der TV-Moderator. Doch simultan freut sich Ross Anthony: „Tanja hat gewonnen!“ Da bemerkt Stefan Mross seinen Fehler, er lenkt ein: „oder so, ist ganz egal, wir sind alle die Gewinner“. Betrug? Wohl eher ein Fehler - immerhin ist der Schlagersänger auch nur ein Mensch.

Infos über die Autorin, Claire Weiss:

Claire Weiss, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV und Stars. Sie liebt vor allem die Welt des Trash-TVs und ist Expertin, wenn es um „Kampf der Realitystars“ geht. Auch mit den deutschen Promis kennt sich Claire aus - ganz egal, ob es um DSDS-Gewinner Pietro Lombardi oder um Möchtegern-Stars diverser Realityshows geht. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Screenshot/ARD & Franz-Peter Tschauner/picture alliance/dpa & picture alliance/Patrick Seeger/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare