1. extratipp.com
  2. #TV

„Ihr wisst nix“: Jörg Pilawa teilt im „Bares für Rares“-Händlerraum gegen Experten aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: Jörg Pilawa und Wolfgang Pauritsch bei Bares für Rares
Jörg Pilawa zweifelt die Expertise der Händler an (Fotomontage) © ZDF

Moderator Jörg Pilawa bietet bei Bares für Rares im ZDF eine antike Weltkarte aus dem 17. Jahrhundert an und zweifelt gleich mal an der Expertise der Händler. Kann er so ein hohes Gebot erzielen?

Johannisberg im Rheingau - Schloss statt Walzwerk, Primetime statt Nachmittagsprogramm, Experten, Händler und Moderator im feinsten Zwirn, sowie hoher Promibesuch.

Bares für Rares wartet wieder einmal mit einer XXL-Ausgabe auf. Zu Besuch kommt diesmal (Folge vom 21. Juli) Moderator Jörg Pilawa (55) und der hat eine ganz besondere Antiquität im Gepäck. Hier gibt es alle Infos über die beliebte Trödelshow.

Moderator Jörg Pilawa verhandelt im Händlerraum von Bares für Rares
Moderator Jörg Pilawa verhandelt im Händlerraum von Bares für Rares © ZDF

Bares für Rares: Jörg Pilawa bietet Weltkarte aus dem 17. Jahrhundert an

Bei Bares für Rares offenbart Jörg Pilawa seine Sammelleidenschaft. Besonders alte Landkarten haben es dem Moderator angetan. Das mitgebrachte Stück sei aus dem Nachlass seines Vaters, so Pilawa. „Passen Sie gut auf, was Sie jetzt sagen“, wendet er sich an Experte Detlev Kümmel. „Es könnte mir weh tun.“

Der Experte erklärt, dass es sich bei Pilawas mit Allegorien und Sternzeichen geschmückten Weltkarte um ein beliebtes Objekt von Frederik de Wit handelt, das noch immer als Faksimile produziert wird.

Wir sind nun auch bei Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen

„Wenn ich 3000 Euro dafür bekomme, bin ich sehr glücklich“, so der Quizduell-Moderator. Die Expertise von Detlev Kümmel übersteigt mit fünfeinhalb bis sechseinhalb Tausend Euro seinen Wunschwert sogar um einiges. Da zückt Horst Lichter (59, alle Infos) natürlich prompt die Händlerkarte. (Deshalb stellte die Show Horst Lichters Ehe auf eine Zerreißprobe)

Im Händlerraum haut Jörg Pilawa dann auch gleich mal einen raus: „Ich habe ja immer gedacht [...], ihr wisst vorher immer alles schon. Aber ihr wisst ja gar nix!“ - „Wir haben keine Ahnung“, stimmt Händler Daniel Meyer zu, während Wolfgang Pauritsch kontert: „Ich liebe es, wenn ein Verkäufer hier reinkommt und sagt ‚Ihr wisst gar nichts‘, das ist sehr schön!“ Autsch!

Bares für Rares: Gebotekrimi im Händlerraum

Da wundert es auch kaum, dass das erste Gebot bei nur 300 Euro liegt. Die Verhandlungen kommen nur schleppend voran, sodass sich Pilawa gezwungen sieht, den Expertenpreis zu verraten. Wolfgang kann es kaum glauben: „Da lag ich voll daneben“, so der Österreicher und gibt zu, dass Pilawa mit seiner anfänglichen Äußerungen, die Experten hätten keine Ahnung, doch ganz richtig lag. Sprach’s und erhöhte sein Gebot mal eben auf 3000 Euro. Und plötzlich ziehen auch die anderen Experten an - was für ein Gebotekrimi!

Waldi, der eigentlich nicht mehr als 1500 Euro bieten wollte, ist auf einmal ganz versessen auf die Weltkarte und will gar nicht mehr aufhören zu bieten. Am Ende geht das Ding tatsächlich in die Eiffel, und zwar für die stolze Summe von 6680 Euro! Jörg Pilawa kann sich freuen, hat er mit seinem flapsigen Spruch doch alles richtig gemacht.

Auch spannend: „Bares für Rares“-Hammer: Flohmarkt-Fund für gerade einmal fünf Euro ist bis zu 60.000 Euro wert, wie merkur.de* berichtet

*merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare