Morgen ist der Bums bei Woolworth drin

Die besten Tweets zur ersten Folge „Die Höhle der Löwen“

Fotomontage: Carsten Mashmeyer und Screenshots von Tweets zur Sendung „Die Höhle der Löwen“
+
Die besten Tweets zur ersten Folge „Die Höhle der Löwen“ (Fotomontage)

Wie kann man sich die irre langen Werbepausen bei „Die Höhle der Löwen“ vertreiben? Am besten mit Twitter, denn die User haben unter dem Hashtag #DHDL wieder für viele Lacher gesorgt.

Köln - Heute machen wir mal einen kleinen Ausflug in die Welt der Deals und Start-ups. Endlich gibt es wieder „Die Höhle der Löwen“. Jeden Montag dürfen sich die Zuschauer auf spannende Deals freuen. Doch auch die Leute, die sich für die Deals nicht interessieren, sollten während der Show mal auf Twitter vorbeischauen denn da gibt es auf jeden Fall etwas zu lachen. Um die Spannung der TV-Sendung etwas herauszunehmen, sorgen Twitter-User am Montagabend wieder für viele Lacher.

Die allererste Sendung der 9. Staffel (hier alle Infos zur Show) muss gefeiert werden, und wie kann man den Start nicht besser feiern als mit den besten Tweets zur Show! Wir haben hier für euch die besten Tweets gesammelt damit die unglaublich langen Werbepausen etwas erträglicher werden. Wem das Drama zwischen Ralf Dümmel (53) und Nico Rosberg (35) nicht reicht (hier erfahren Sie was im Streit der Löwen passiert ist), kann sich jetzt also zurücklehnen und sich die besten Tweets zur Sendung durchlesen.

1. Wenn man nicht in der WhatsApp Gruppe drin ist

Heute ist „trag Blau zur Arbeit“ Tag

Der arme Ralf Dümmel hat die Nachricht anscheinend nicht bekommen, oder wurde es ihm bewusst nicht mitgeteilt? Man weiß es nicht, aber so sticht er zumindest aus der Menge heraus. Ein echter Blickfang der Ralli.

2. Ende März und wir sind immer noch im Lockdown

Lockdown Nummer 5? Kopf hoch Ralli... Uns geht‘s ähnlich

Ende März und wir befinden uns immer noch im Lockdown. Kein Wunder, dass Ralf Dümmel so geknickt ist. Uns machen die neuen Lockdownbeschlüsse auch nicht gerade glücklich.

3. Wenn man die Dinge wortwörtlich nimmt

Ach...die gute, alte Gesichtswurst

Wer dem Essen ein Gesicht geben möchte, kommt leider zu spät. Wer kennt sie nicht? Die gute, alte Gesichtswurst. Und bevor ein Gründer mit der Idee in die Höhle kommt dem Essen gleich einen ganzen Körper zu verleihen, die Bärchenwurst gibt es auch schon.

4. Wir haben ihn vermisst - Mister Regal

Mister Regal ist auch wieder am Start

Er wird nicht ohne Grund „Mister Regal“ genannt. Fast all seine Deals werden früher oder später im Euroshop, Woolworth, Tedi und Co verramscht.

5. Die Luxusprobleme von Maschmeyer

Carsten Maschmeyer kann sich bestimmt so einiges leisten

Dabei geht es doch darum, dass sich die Erde keine Verschmutzungen mehr leisten kann! Aber das muss man dem Maschmeyer (61) nicht erklären. Wenn es ums „leisten“ geht, ist Carsten Maschmeyer ganz vorne mit dabei.

6. Maschmeyer Luxusproblem 2.0

Ein persönlicher Po-Abwischer? Das wäre doch mal eine Investition wert

Wer hätte es nicht gern - einen persönlichen Butler der nach dem Geschäft einem nochmal schön den Popo abwischt? Kann sich leider nicht jeder leisten. Und da wären wir wieder beim Thema „leisten“ da ist der Maschmeyer wieder ganz vorne mit dabei!

7. Nachhaltigkeit ist zu teuer für die Löwen?

Was Gutes für die Umwelt - aber nicht für den Preis!

In dieser Staffel geht es viel um das Thema Nachhaltigkeit. Doch es wäre nicht „Die Höhle der Löwen“ wenn es nicht auch um absurd hohe Geldbeträge geht. In diesem Fall ist es den Löwen zu teuer. Das kann sich selbst Carsten Maschmeyer nicht leisten!

8. Wo wir gerade bei hohen Geldbeträgen sind...

Unbegreifliche Vorstellungen der Gründer

Bei den exorbitanten Vorstellungen der Gründer muss selbst Philipp Amthor (28) lachen. Dafür gabs dann auch keinen Deal für die Gründer.

9. Ich hätte da einen Vorschlag für den neuen Bundestrainer!

Ein Fußball kann echt verwirrend sein

Die Schuhe und Fußbälle sehen ja ganz gut aus mit den bunten Farben, aber das ganze rechts, links, hoch runter, war dann doch etwas verwirrend. Dabei hätte man gedacht, dass Fußball ein recht simpler Sport ist. Judith Williams (49) hat es allerdings geschafft das ganze äußerst kompliziert aussehen zu lassen, so wie sie den Ball ins Tor geschossen hat.

10. Essen von gestern mit Pesto

Nicht ganz Herr Maschmeyer...

Zum Glück nicht! Es gibt immerhin noch die guten Yum-Yum Nudeln im Tütchen. Kann ich nur empfehlen, Herr Maschmeyer!

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare