1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Höhle der Löwen

Carsten Maschmeyer will nicht in „munevo“ investieren, doch abseits von DHDL will er helfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Fotomontage: DHDL-Investor Carsten Maschmeyer mit „Munevo“- Gründer Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus
Gibt es doch einen Deal mit Carsten Maschmeyer für die Gründer Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus? (Fotomontage) © TVNOW / Frank W. Hempel & Stefan Gregorowius

VOX: Auch wenn alle Löwen in der „Höhle der Löwen“ von ihrem Produkt begeistert waren, wollte keiner investieren. Doch plötzlich hat Carsten Maschmeyer den Gründern noch etwas mitzuteilen - hinter den Kulissen!

Köln - Verhandlungen verlaufen in der „Höhle der Löwen“ eigentlich immer nach dem gleichen Schema: die GründerInnen treten vor die Löwen (hier gibt’s alle Infos zur neuen Jury)und stellen ihr Produkt vor. Nach dem Pitch dürfen die Investoren Fragen stellen und müssen sich entscheiden, ob sie investieren wollen oder nicht. Sie können Gegenangebote machen, gibt es mehrere interessierte Löwen, entscheiden die GründerInnen, wer letzten Endes den Zuschlag bekommt.

DHDL: mit „munevo“ in ein selbstständigeres Leben

All das findet natürlich vor den anderen Löwen in der „Höhle der Löwen“ und vor allem vor den TV-Kameras statt. Eigentlich. Denn in der Folge vom 5. April kommt es plötzlich anders. (Lest hier welcher Deal aus der ersten Staffel schon geplatzt ist.)

Die Gründer Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus bei ihrem Pitch in der „Höhle der Löwen“
Die Gründer Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus bei ihrem Pitch in der „Höhle der Löwen“ © TVNOW / Stefan Gregorowius

Wir sind nun auch bei Telegram: Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus haben mit „munevo“ ein Produkt entworfen, das Menschen, die besonders gehandicapt und auf einen Rollstuhl angewiesen sind, das Leben erleichtert. Es handelt sich dabei um das erste Rollstuhlsteuerungssystem mit intelligenter Brille. Beim Pitch sind die Löwen sprachlos: lediglich durch Blicke und leichte Kopfbewegungen lässt sich der Rollstuhl steuern - eine Revolution in dem Bereich! Vor allem für Menschen mit fortgeschrittener Multipler Sklerose wäre „munevo“ eine große Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags.

DHDL: wird Carsten Maschmeyer doch investieren?

Auch wenn einige Krankenkassen die Kosten übernehmen, sind diese mit knapp 11.000 Euro besonders hoch und schrecken den einen oder anderen Löwen ab. Auch die von Claudiu und Konstantin angeführte Firmenbewertung von 8.000.000 Euro ist den Investoren zu hoch.

Obwohl alle begeistert von „munevo“ sind, möchte keiner investieren. Besonders Carsten Maschmeyer (61) fällt die Entscheidung dabei schwer. Und plötzlich steht der Mann von Veronika Ferres auf und es passiert etwas, das es so noch nie bei DHDL gegeben hat: „Ich bring euch mit raus, [...] ich tröste euch ein bischen“, hört man ihn sagen.

Nanu, was ist da denn jetzt los? Gibt es nun doch noch einen Deal, abseits der Höhle? Mit der hohen Firmenbewertung hätten sie sich keinen Gefallen getan, erklärt Maschmeyer den Gründern draussen und fügt flüsternd hinzu: „Ich habe ein paar Ideen, wie ich euch vielleicht helfen kann [...] lasst uns mal in München treffen!“

„Carsten sach´ma, hast du einen Deal gemacht hinter der Tür?“ will Ralf Dümmel (54, lest hier mit welcher Moderatorin er zusammen ist) gleich wissen. Ob Carsten Maschmeyer vielleicht doch noch in „munevo“ investiert, wird sich zeigen. Man kann es Claudiu Leverenz und Konstantin Madaus und allen, denen ihr Produkt helfen würde, nur wünschen, dass sie geeignete Investoren finden.

DHDL - immer montags um 20.15 Uhr auf VOX.

Auch interessant

Kommentare