Fällt die Hochzeit ins Wasser?

Hochzeit auf den ersten Blick: Kandidatin Lisa fassungslos - Sie kannte ihr Match schon vor der Hochzeit 

Bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ erhoffen sich Lisa und Michael aus Bayern die ganz große Liebe. Doch dann gefriert das Lächeln der Braut - für die Kandidatin ist ihr Mann kein Unbekannter.

München - In den Hafen der Ehe einfahren wollen die Kandidaten der Sat.1-Sendung „Hochzeit auf den ersten Blick“. Ohne sich vorher gesehen zu haben, entscheiden sich durch Experten zusammengewürfelte Paare, den Bund der Ehe einzugehen. Während das Experiment in vielen Fällen tatsächlich zum Erfolg führt, scheint eine Braut ihren Auserwählten bereits zu kennen. Kandidatin Lisa merkt dies jedoch erst vor dem Traualtar.

Emily und Robert hatten in Folge eins geheiratet, doch das Paar scheint bereits die ersten Hürden in ihrer jungen Ehe meistern zu müssen. Auch Melissa und Philipp scheinen eine schwierige Zeit zu durchleben. Das Traumpaar heiratete in der „Hochzeit auf den ersten Blick“-Staffel von 2019. Nun erwarten die beiden Nachwuchs - doch Trennungsgerüchte werden laut.

Hochzeit auf den ersten Blick: Kandidaten aus Bayern sollen heiraten - Braut Lisa zeigt sich tief berührt

Die hübsche Münchnerin erhofft sich durch die Show ihre große Liebe - und auch der 35-jährige Michael träumt davon, endlich seiner Traumfrau zu begegnen. In der dritten Folge, vom 18. November 2020, der TV-Show soll es für Lisa und Michael dann endlich so weit sein. Experten haben die beiden auserwählt, sie sollen das perfekte Match für den jeweils anderen sein. Während TV-Zuschauer einen sichtlich nervösen Bräutigam vor dem Altar warten sehen, zeigt sich auch Lisa deutlich bewegt kurz vor ihrer Hochzeit.

Während die Braut auf ihren Auserwählten zu läuft wird ihr klar: dieser Mann ist für Lisa kein Unbekannter.

Hochzeit auf den ersten Blick: Experten von Sat.1-Show führen Paar zusammen - doch der Braut vergeht das Lachen

Die Familien der beiden scheinen sich jedenfalls auf Anhieb sympathisch zu sein, denn schon auf den ersten Blick bemerken sie: alle stammen aus Bayern. Und genau diese räumliche Nähe sorgt dann vermutlich auch für einen TV-Moment, den es so bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ noch nie gegeben hat. Denn während Bräutigam Michael bereits mit der Familie seiner Auserwählten spricht - und diese sehr sympathisch findet - läuft seine Braut Lisa auf den Traualtar zu. Für alle TV-Zuschauer sichtbar: das Lächeln der wunderhübschen Braut gefriert.

Hochzeit auf den ersten Blick: Braut Lisa kennt ihren Auserwählten - doch werden die beiden trotzdem heiraten?

In einer Vorschau auf die nächste Folge verrät Lisa aus der Nähe von München dann auch den Grund für ihr verhaltenes Lächeln: „Mein erster Gedanke, als ich ihn gesehen habe, war: ‚Den kenne ich.`“ Woher sich die beiden kennen und ob die Braut ihrem Michael jedoch trotzdem das „Ja“-Wort geben wird, zeigt Sat.1 jedoch erst in der nächsten Folge vom 25. November.

Bei Norbert und Wiebke hingegen sprühten direkt von der ersten Sekunde an die Funken. Während sich das Paar auch direkt das „Ja“-Wort gab, gab es in der Hochzeitsnacht das nächste Drama.

Rubriklistenbild: © Screenshot Sat.1

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare