Alkoholdrama bei GZSZ

GZSZ (RTL): Stirbt Katrin an Alkoholvergiftung? Schlimmer Rückfall wegen Maren

Katrin wollte ihrer Freundin Maren in der schlimmen Krise beistehen, doch der GZSZ-Star hat sich dadurch selbst in große Gefahr begeben. Kann Katrin noch gerettet werden oder stibt sie sogar an einer Alkoholvergiftung?

Berlin - In der letzten Folge (Folge 7055) der RTL-Sendung „GZSZ“ vom 22.07.20 gab es eine beunruhigende Entwicklung. Katrin (Ulrike Frank) war auf einem so guten Weg - Sie wollte den Kampf gegen die Sucht gewinnen und versuchte seit Wochen die Finger vom Alkohol zu lassen.

Katrin (Ulrike Frank) greift nach Wochen wieder zur Flasche

Doch die Freundschaft zu Maren (Eva Mona Rodekirchen) bringt sie in große Gefahr einen Rückfall zu erleiden. Katrin möchte für ihre Freundin da sein, die sich in einer schlimmen Lebenskrise befindet. Marens Freund Alexander (Clemens Löhr) kam bei einem dramatischen Unfall ums Leben. Das macht das Weiterleben ohne ihre große Liebe für Maren fast unmöglich. Katrin versucht Maren da durchzuhelfen, doch dabei wird sie an ihr eigenes Drama erinnert. Der Verlust ihrer eigenen Liebe Till hat eine große Wunde bei ihr hinterlassen. Die traurige Situation der Freundin lassen alte Wunden bei Katrin wieder aufbrechen. Zuviel für Katrin, die wieder zur Flasche greift. Maren bemerkt in ihrer Trauer nicht, das Katrin einen schlimmen Alkoholrückfall erleidet. Kann man Katrin noch retten oder stribt sie sogar an einer Alkoholvergiftung?

Bei GZSZ kommen auf Nina schlechte Zeiten zu - die schlimmste Feindin der zweifachen Mutter kehrt an den Kiez zurück. Wie wird Nina aus dieser brenzlichen Situation entkommen?

Rubriklistenbild: © Screenshot rtl.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare