Gerissener Plan

GZSZ (RTL): Jonas schmiedet Rachepläne - Er will Asche aus Lehmann-Bank machen

GZSZ: Die Daily-Soap läuft bereits seit 28 Jahren im TV. Jetzt schmiedet Jonas Cöster-Seefeld mit Freundin Merle einen rachsüchtigen Plan gegen die Lehmann-Bank.

  • GZSZ ist eine deutsche Daily-Soap und wird bei RTL ausgestrahlt
  • Seit 1992 zieht die TV-Sendung Zuschauer vor die Bildschirme
  • Jonas möchte sich jetzt an der Lehmann-Bank rächen

Berlin - Die Daily-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (GZSZ) ist eine der wohl langlebigsten, deutschen TV-Produktionen überhaupt. Seit 1992 wird die Sendung bereits bei RTL ausgestrahlt und von zahlreichen Fans gefeiert. In der TV-Show werden die Leben junger Menschen in Berlin beleuchtet und mitmenschliche Verstrickungen deutlich. Auch die Familie Cöster-Seefeld um Alexander und Maren spielt in der Serie eine tragende Rolle und wird aktuell von Bänkerin Rosa Lehmann (Joana Schümer) schikaniert.

Sohn Jonas (gespielt von Felix van Deventer) möchte gemeinsam mit Freundin Merle (gespielt von Ronja Herberich) gegen das Unternehmen vorgehen und Rache nehmen. Doch was haben sie vor?

GZSZ: Jonas möchte Rache an der Lehmann-Bank nehmen

Der Konflikt zwischen Familie Cöster-Seefeld und der Lehmann-Bank gründet darauf, dass die Hausverwaltung sowie die Bank versuchen, die GZSZ-Familie mit allen Mitteln aus der Wohnung zu drängen. Mit Baulärm, Löcher in den Wänden und abgeklebten Fenstern sollen die Seefelds systematisch aus ihrer Wohnung gemobbt werden, um das Objekt schließlich sanieren und teuer verkaufen zu können.

Als Protestaktion hatte sich Jonas Cöster-Seefeld gemeinsam mit Freundin Merle symbolisch an das Baugerüst des Hauses gekettet. Doch durch diesen rebellischen Akt wurde lediglich die Polizei auf den Plan gerufen, die Lehmann-Bank blieb unbeeindruckt.

Doch jetzt wollen Jonas und Merle einen Schritt weitergehen. Da Merle als Praktikantin in der Lehmann-Bank arbeitet, hat sie Zugang zu den Räumlichkeiten. Diese Tatsache will sich Jonas zunutze machen und Rache für die Schikane an seiner Familie nehmen.

Jonas und Merle haben einen gerissenen Plan

GZSZ: Das ist der Plan von Jonas und Merle

Der Plan des GZSZ-Pärchens ist ausgefuchst: Sie wollen einen Trojaner auf Rosa Lehmanns Laptop einschleusen und so an die Daten über die Wohnungen kommen. Die Geschäftsfrau hat einen Termin im Gebäude, als Jonas versucht, ihr den Trojaner auf einem USB-Stick in die Handtasche zu werfen. Doch der Plan scheitert beinahe, als er fast erwischt wird.

Jetzt muss Merle ran, die Rosa Lehmann kennt und während sie weg ist auf die Sachen am Tisch aufpassen soll. Merle gelingt es den Stick in den Laptop zu stecken.

Als die beiden Jugendlichen zuhause ankommen, versuchen sie mit der Hilfe eines Freundes auf den Laptop der Bankerin zuzugreifen und haben Erfolg. Sie können die Daten auslesen. Doch weiter kommen sie nicht – die Kundendaten, die sie an die Öffentlichkeit bringen wollten, sind extra verschlüsselt.

GZSZ: Kommt Jonas ins Gefängnis?

Zu allem Überfluss weiß Rosa Lehmann von dem Angriff und besucht Jonas und Merle. Das, was der Jugendliche als "Notwehr" bezeichnet, sieht die Bankerin als Wirtschaftsspionage. Während der Konfrontation gibt Jonas indirekt zu, für den Hack verantwortlich zu sein. Eine Anzeige würde bedeuten, dass er ins Gefängnis muss.

Rosa Lehmann sichert Jonas zu, keine Anzeige zu erstatten – wenn sie in Ruhe gelassen wird. Allerdings hat die Aktion Konsequenzen für Merle: Sie verliert ihr Praktikum bei der Bank. Das verschweigt sie aber vorerst. Am Ende der Folge bekommt Jonas den Auflösungsvertrag vorgelegt. Dies scheint ihn besonders wütend zu machen. Ob er jetzt doch nochmal auf dumme Gedanken kommt?

Wie es mit Jonas und Merle weitergeht, kann montags bis freitags ab 19:40 Uhr bei RTL oder jederzeit bei TVNOW verfolgt werden.

Lesen Sie mehr zu dem beliebten Thema "GZSZ" bei extratipp.com: Unfall-Drama um Robert - Ärzte machen Brenda und Nina schreckliche Mitteilung

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare