Folge 7131

GZSZ (RTL) am Montag: Jo Gerner hilft Felix - Fällt er auf seinen Trick rein?

Felix Lehmann hat es geschafft. Er bekommt tatsächlich Geld von Jo Gerner. Lässt er nun endlich wieder seine Mutter frei? Doch irgendwie scheint er nicht zufrieden mit dem Deal mit Jo zu sein.

Babelsberg, Berlin - Die GZSZ-Folge 7131 vom Montag, den 9. November 2020, beginnt wie gewohnt mit einem Rückblick auf die vorherige Folge: Rosa wird noch immer in einem Keller von Sohn Felix gefangen gehalten. Dieser kämpft weiterhin um Mitgefühl und besonders um Geld von Jo Gerner. Deshalb verschickt er ein Paket, mit einer blutigen Botschaft. Der von Felix erfundene Täter, droht darin Rosa in einer Woche zu töten. Ebenfalls schlechte Zeiten durchlebt aktuell Nazan. Ihre Auktion scheint nämlich zu platzen. Erst die Absage vom Locationstandort und dann springen auch noch Emily und Jessy ab.

GZSZ: Emily steigt in Auktion wieder ein und modelt für einen Fleischkonzern

Doch Nazan will die Absagen nicht akzeptieren. Sie kämpft für die Auktion. Als sie im Krankenhaus auf Jessy trifft, schafft sie es, diese zu überreden, wieder mit einzusteigen. Jetzt fehlt nur noch Emily. „Jessica ist wieder an Bord, weil sie verstanden hat, dass es um Kinder geht und nicht um persönlich Eitelkeiten.“, wirft sie Emily an den Kopf. Das hat gesessen - Emily steigt wieder mit ein. Sie schafft es sogar die Location, das Mauerwerk, wieder zurückzugewinnen. Allerdings nur unter einer Voraussetzung: Emily muss als Vegetarierin, für einen Fleischkonzern als Model einspringen.

GZSZ: Jo Gerner gibt Felix Geld - Felix Plan trotzdem gescheitert

Rosa schreit nach Hilfe - vergeblich. (hier die größten GZSZ-Skandale) Doch der Trick-Entführung könnte bald ein Ende gesetzt werden. Felix beharrt weiter auf seinem Plan. Er braucht so viel Mitgefühl von Gerner, dass er bereit ist den Verkauf von Felix Geschäftsanteilen zu akzeptieren.

Felix nimmt seine Mutter für Geld gefangen.

Sein Schauspiel als besorgter Sohn setzt er deshalb weiter fort. Nach der blutigen Nachricht, tut er so, als würde er bei einem Telefonat vor Gerners Augen sein Auto verkaufen. Sein Mitgefühl hat er. Jetzt fehlt nur noch das Geld. Felix fragt ihn, ob er ihm fünfzig Prozent seiner Geschäftsanteile verkaufen könne, um das Geld für seine Mutter aufzubringen. Nach einer Gedenkzeit, trifft Gerner eine Entscheidung. Und tatsächlich: Er will Felix und vor allem Rosa helfen. Allerdings nicht nach Felix‘ Vorstellungen. Stattdessen soll Felix einfach einen Kredit bei ihm aufnehmen. „Ich werde keinen Profit aus der Sache mit deiner Mutter schlagen. (...) Ich erwarte keine Gegenleistung. Du kannst deine Firmenanteile behalten.“ Wie es weiter geht gibt es am Dienstag, den 10.11. auf RTL zu sehen.

Mehr über GZSZ und TV gibt es auf den Themenseiten.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare