Bei Ultraschalluntersuchung kommt es zum Eklat

GZSZ (RTL): Nach Abtreibungsskandal - Merle plagen Zweifel

Mit 16 Jahren ungeplant schwanger zu werden - genau damit beschäftigt sich gerade die Daily-Soap „GZSZ“. Nachdem sich Merle gegen eine Abtreibung entschloss, kommen nun Zweifel auf. Bei einer Ultraschalluntersuchung lässt sie nun die Bombe platzen - Freund Jonas ist entsetzt.

Babelsberg, Berlin - Bereits seit über 28 Jahren ist die Daily-Soap „GZSZ" auf RTL zu sehen. Dabei werden besonders oft kontroverse Themen angesprochen, welche die Zuschauer gern mal zum Brodeln bringt. So auch die Teenagerschwangerschaft von Merle. Genau dieses Drama geht nun nämlich in die nächste Runde.

„GZSZ“: Merle ist sich unsicher

Nachdem sich Merle (Ronja Herberich) und Jonas (Felix van Deventer) gemeinsam gegen eine Abtreibung und somit für das Baby entschließen, wird ihnen langsam bewusst, dass sich ihr Leben um 180 Grad wenden wird. Besonders für Teenagerin Merle eine extreme Belastungsprobe. Bei einer Routineuntersuchung kommt es deshalb zum nächsten Eklat - was besonders Freund Jonas sprachlos zurücklässt.

Jonas möchte das Kind behalten, Merle ist skeptisch - Können sie eine Lösung finden?

Nach einem Verhütungsunfall wird die 16-Jährige schwanger. Erst reagieren Merle und Jonas daraufhin mit Entsetzen und denken deshalb über eine Abtreibung nach. Später scheint besonders Jonas jedoch die Idee von einer kleinen Familie zu gefallen. Seine Freundin lässt sich davon beeinflussen und zieht bei dem Vorhaben, das Kind zu behalten mit. Die Abtreibung rückt in den Hintergrund - bis jetzt. Denn Merle plagen extreme Zweifel.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Schwangerschaftsdrama spitzt sich zu

Mit gerade einmal 16 Jahren ein Baby zu erwarten kommt der „GZSZ“-Darstellerin so vor, als würde sie ihr Leben „versauen“ - dies kam nun bei einem gemeinsamen Gespräch über das Angebot eines DJ-Jobs zur Sprache. Jonas erfährt, dass er an dem ausgerechneten Geburtstermin als DJ bei einem Mega-Event auf Ibiza auflegen könnte. Während er aufgrund des Babys absagen möchte, steht für Merle fest, dass er sich diese Chance nicht entgehen lassen dürfe und dass es reicht, wenn bereits einer der Beiden sein Leben versauen würde. Jonas lässt diese Aussage entsetzt zurück.

Wenig später haben sie einen Termin beim Frauenarzt, bei dem die erste Sonografie durchgeführt werden soll. Den Bauchbewohner das erste Mal sehen zu können und seinen Herzschlag zu hören - für viele werdende Mütter ein wahres Highlight. Nicht so für Merle. „Ich will keinen Ultraschall. Bis jetzt war es total unwirklich, aber wenn ich jetzt den Herzschlag höre, dann kann ich es nicht mehr wegmachen lassen“, schreit sie Jonas an. Dieser ist davon sichtlich schockiert.

GZSZ: Merle macht Jonas Geständnis

Die Zweifel, ihr Leben für ein Baby aufzugeben, scheinen Merle schon eine ganz schöne Weile zu beschäftigen. „Du willst das Kind haben, ich will nicht schwanger sein, ich will kein Baby, ich will einfach, dass es weg ist. Sorry, ich hätte es viel früher checken müssen, aber du hast dich so gefreut“, bricht es aus der 16-Jährigen heraus. Ihr Entschluss scheint festzustehen. „Ich bin 16, ich will mein Leben nicht um ein Kind herumorganisieren“.

Wird Merles Entscheidung die beiden entzweien? Genau das erfahrt ihr schon bald bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (montags bis freitags 19.40 Uhr auf RTL) oder aber schon vorab bei TVNOW.

Rubriklistenbild: © Rolf Baumgartner/TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare