1. extratipp.com
  2. #TV
  3. GZSZ

GZSZ-Star Maria Wedig verrät: Bei Trennung von Leon flossen echte Tränen

Erstellt: Aktualisiert:

GZSZ-Star Maria Wedig verrät: Bei Trennung von Leon flossen echte Tränen
GZSZ-Star Maria Wedig verrät: Bei Trennung von Leon flossen echte Tränen © TVNOW

GZSZ-Star Maria Wedig verriet, dass bei der Trennung am Set echte Tränen kullerten. Maria Wedig sagte, dass die Szenen ursprünglich anders geplant waren.  

Potsdam – Schauspielerin Maria Wedig (37) spielt seit der Folge 6311 die Rolle der Nina Ahrens in der erfolgreichen TV-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, die seit mehr als einem Jahr mit dem Mauerwerk-Besitzer Leon (gespielt von Daniel Fehlow) zusammen war. Die beiden gehörten bei den Fans der Sendung zu den beliebtesten Paaren.

Bereits in den vergangenen Folgen der beliebten Serie zeigte sich jedoch, dass es zu einem Liebes-Aus zwischen Nina und Leon kommen könnte. Leon hatte Nina nämlich gestanden, dass er sie mit einer anderen Frau betrogen hat. In der Folge vom Montagabend haben sich die beiden nun endgültig voneinander getrennt, wobei nicht nur vor der Kamera die Tränen gekullert sein sollen.

In einem Interview mit RTL verriet die Prominente nun, dass bei den Proben zu der Folge sogar echte Tränen bei ihr flossen. Maria Wedig enthüllte: „Es war so still im Studio, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören. Ich hatte ziemlich mit den Tränen zu kämpfen. Sie wollten manchmal nicht aufhören zu laufen …“

Die Szenen der Trennung waren ursprünglich anders geschrieben 

Maria Wedig (37) verriet in dem Gespräch zudem, dass die Szenen der Trennung zwischen Nina und Leon ursprünglich ganz anders geplant waren. Ihr Kollege Daniel Fehlow (46) und sie sollen dabei sehr dafür gekämpft haben, dass die Szenen im Drehbuch geändert werden. Maria Wedig fügte hinzu: „Die Szenen waren ursprünglich anders geschrieben. Daniel und ich haben sehr dafür gekämpft, dass sie geändert wurden. In die wenigen Geschichten der beiden haben wir immer viel Herzblut gelegt und das wollten wir zum Schluss nicht anders handhaben.“

Auch interessant

Kommentare