Alex‘ Tod erschüttert den Kiez

GZSZ (RTL): Jo Gerner rastet wegen Alex‘ Tod aus - Kann Yvonne ihm jemals verzeihen?

  • Lisa Klugmayer
    vonLisa Klugmayer
    schließen

Jo Gerner wirkt immer sehr gefasst und zeigt seine wahren Gefühle nur selten. Doch der GZSZ-Bösewicht kann auch anders: Nach dem Tod seines besten Freundes Alex Cöster verliert er die Beherrschung. Das passiert in den kommenden Folgen der RTL-Daily-Soap.

  • GZSZ läuft seit 1992 auf dem Sender RTL
  • Nach 11 Jahren stirbt Schauspieler Clemens Löhr (52) alias Alex Cöster den Serientod
  • GZSZ-Bösewicht Jo Gerner weint um seinen Freund Alex

Berlin - GZSZ-Bösewicht Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 59) hat immer alles im Griff, wirkt streng und schroff. So kennen die RTL-Zuschauer den Berliner Anwalt zumindest. Doch der Tod seines besten Freundes Alex (Clemens Löhr, 52) hinterlässt Spuren bei Jo Gerner. So emotional wie in den kommenden Folgen haben die GZSZ-Zuschauer ihn selten gesehen. Achtung, Spoiler!

Streng und schroff: So kennen GZSZ-Zuschauer den TV-Anwalt Jo Gerner. Doch der Tod seines besten Freundes Alex trifft ihn schwer

GZSZ-Tod von Alex: Jo Gerner weint um seinen besten Freund

Egal wie kompliziert die Situation ist, Jo Gerner hat alles im Griff. Der TV-Anwalt hat schon so manchen (und sich selbst) aus einer verzwickten Lage befreit, weil er einen kühlen Kopf bewahrt hat. Die Zuschauer der RTL-Soap lernen Jo jetzt aber von einer anderen Seite. Ihm geht der Tod seines besten Freundes Alex sehr nah - auch wenn der Anfangs noch versucht hat, stark zu bleiben. Er kümmert sich um Lilly (Iris Mareike Steen, 28) und organisiert die Beerdigung.

Doch dann passiert Moritz (Lennart Borchert, 21) ein Missgeschick. Sein Stiefsohn beichtet Jo Gerner, dass er an einem feuchtfröhlichen Abend mit Nihat (Timur Ülker, 30) eine Flasche Cognac umgestoßen hat und diese ausgelaufen ist. Er hat die Flasche aber durch einen Cognac im selben Preissegment ersetzt. Daraufhin verliert Jo die Beherrschung, geht Moritz harsch an und und wirft ihn wutentbrannt aus der Wohnung.

Verschwinde aus meiner Wohnung. Raus jetzt - sofort. Bevor ich mich vergesse!

Jo Gerner in der GZSZ Folge 7039

Trauriger Hintergrund: Der Cognac war ein Geschenk von Alex. Die Flasche wollte sein Freund eigentlich mit Jo Gerner trinken wollen. Yvonne (Gisa Zach, 45) findet ihren Mann in Tränen aufgelöst zu Hause vor. In der Hand hält er den Geschenksanhänger des Cognacs. Alex hatte darauf geschrieben: „Für unseren nächsten Männerabend, Alex.“ Kann Yvonne zwischen Jo und Moritz vermitteln und zu dem GZSZ-Anwalt durchdringen? Wie es weitergeht, erfahren die Zuschauer täglich um 19:40 Uhr bei RTL - und bereits jetzt auf TVNOW.

Alex‘ Tod schockierte die GZSZ-Zuschauer

Nicht nur der GZSZ-Kiez trauert um Alexander Cöster, auch die TV-Zuschauer zu Hause sind noch immer fassungslos. Ihren Serienliebling auf diese tragische Art und Weise zu verlieren, ist den GZSZ-Fans nicht leicht gefallen. Auch Alex-Schauspieler (Alle Informationen zum Cast - die aktuelle Besetzung der Daily) ist sein letzter Drehtag schwer gefallen, wie er seine Fans via Instagram wissen lässt. Nach seinem Serientod meldete sich Clemens Löhr ein letztes Mal als Alex Cöster und verabschiedet sich von seinen GZSZ-Fans.

NameGute Zeiten, schlechte Zeiten
Erstaustrahlung11. Mai 1992
Jahr(e)seit 1992
Episoden 7000+
Länge25 Minuten
Ausstrahlungsturnusmontags bis freitags, 19:40 Uhr

Unter sein Bild schrieb er:  „Meinen Alex (einfach) so ,gehen’ zu lassen, ist mir bestimmt nicht leicht gefallen und ich werde mir einen feinen kleinen Teil von ihm immer in mir bewahren - aber es war an der Zeit für mich, weiterzuschauen ...“.Clemens Löhr ist allerdings nicht der einzige, von dem sich die GZSZ-Zuschauer verabschieden müssen: Nils Schulz (44), Gamze Senol (27) und Annabella Zetsch (27) steigen ebenfalls aus. Doch die RTL-Soap bekommt auch Zuwachs. Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (RTL) gibt es eine neue Hauptrolle. Lennart Borchert (21) spielt Moritz Bode - den Sohn von Yvonne. Und der Neue sorgt am GZSZ-Kiez direkt für Ärger.

GZSZ: Alle Informationen zu „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gibt es auf der GZSZ-Themenseite von extratipp.com

In der Daily-Soap GZSZ spielte Alexandra Neldel ab 1996 drei Jahre lang die Rolle der Katja Wettstein - ihre allererste Rolle überhaupt. Nun spricht sie über ihre Anfänge bei der RTL-Show und gibt zu: „Ich wollte eigentlich nie Schauspielerin werden.“

Seit Kurzem hat RTL bestätigt, dass Shirin (Gamze Senol) die Serie verlassen wird. Die Schauspielerin sucht nach neuen Herausforderungen, doch wie wird ihre Rolle Shirin sich aus der Serie verabschieden?

Infos zur Autorin

Lisa Klugmayer, Redakteurin bei extratipp.com: Lisa schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Lisa kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare