1. extratipp.com
  2. TV
  3. GZSZ

GZSZ-Fans begeistert: Jo Gerner bekommt eigenen Spielfilm

Erstellt:

Kommentare

Wolfgang Bahro (l.), Regisseur Boris Keidies am Set von „Unterschätze niemals einen Gerner!“
GZSZ-Bösewicht Jo Gerner (Wolfgang Bahro) bekommt seinen eigenen Spielfilm. Die Fans freuen sich schon auf den actionreichen Primetime-Film. (Fotomontage) © RTL/Oliver Ziebe

GZSZ-Bösewicht Jo Gerner (Wolfgang Bahro) bekommt seinen eigenen Spielfilm. Die Fans freuen sich schon auf den actionreichen Primetime-Film.

GZSZ-Star Jo Gerner wird die Hauptrolle in einem Primetime-Spielfilm spielen. Jo Gerner wird von Wolfgang Bahro gespielt. Der ist über diese Chance richtig begeistert, wie er im Interview mit RTL erzählt: „Ich finde es richtig toll, dass zum 30-jährigen Jubiläum von GZSZ meine Rolle Dr. Jo Gerner, die am längsten dabei ist und viele gute und noch mehr schlechte Zeiten durchlebt hat, ein eigenes Special bekommt. Die Story ist megaspannend, actionreich und fordert vom Charakter und mir eine ganze Menge. Aber davon träumt wohl jeder Schauspieler - in einem spannenden Actionfilm mitzuspielen! Und darum freue ich mich jetzt riesig auf die Dreharbeiten!“

GZSZ-Fans sind von diesen News natürlich mehr als begeistert. Unter dem Instagram-Post, in dem Wolfgang Bahro den Drehstart für den Film bekannt gibt, sammeln sich viele positive Kommentare. „DAS Spin-Off, das alle gebraucht haben“, schreibt jemand. Ein anderer Kommentar lautet: „Ich freu mich schon sooo sehr!!!“. „Kann es kaum erwarten“, schreibt ein dritter Fan.

Der Film wird in den Palästen Berlins spielen

Der Actionfilm wird unter dem Motto „Unterschätze niemals einen Gerner“ stehen. Worum es jedoch genau in dem Film geht, ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten haben aber wohl schon begonnen. Doch Regisseur Boris Keidies lies schon etwas über die Drehorte durchblicken: „Bei so einem Großereignis von RTL Regie führen zu dürfen und mit Jo Gerner sowie der vereinigten Energie vom gesamten GZSZ-Team eine Tour de Force durch Berlins Paläste und Abgründe zu verfilmen, macht mich sehr glücklich!“

Auch interessant

Kommentare