Daily auf RTL

GZSZ (RTL): Brief bringt Ninas Lügengebilde zum Einstürzen - Zuschauer mit Forderung

  • Natascha Berger
    vonNatascha Berger
    schließen

Bei GZSZ lässt ein Brief nun das Lügengebilde von Nina und Leon einstürzen - die RTL-Zuschauer haben eine harte Forderung und sind stinksauer.

  • "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) läuft seit 1992 bei RTL
  • Eine Story bringt Fans gerade gewaltig auf die Palme
  • Ninas Affäre droht wegen eines Briefes aufzufliegen - die Zuschauer haben eine harte Forderung

Berlin - Hach, was hätten Nina (gespielt von Maria Wedig) und Robert (Nils Schulz) nicht für ein Traumpaar bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) werden können. Ihre schlechten Erfahrungen mit Männern schien Nina hinter sich gelassen zu haben und Robert verliebte sich Hals über Kopf in die schöne Mutter. Wäre da nicht die Affäre mit Leon (GZSZ (RTL): Die größten Skandale der beliebten Serie im Überblick), der bereits für einigen Ärger auf dem Kolle Kiez sorgte. Nun droht Ninas Lügengebilde wegen eines Briefes komplett einzustürzen - die Zuschauer haben außerdem eine harte Forderung.

Für viele Zuschauer das GZSZ-Traumpaar - wäre da Ninas Affäre nicht.

GZSZ (RTL): Leon und seine Affären bringen immer wieder Chaos an den Kiez

Das Herz will, was es will. Diese bittere Erfahrung mussten bereits einige Charaktere bei GZSZ machen. Dank unzähligen Affären gingen in der Daily auf RTL bereits viele Beziehungen in die Brüche. Der letzte folgenschwere Seitensprung war wohl der, von Leon (gespielt von Daniel Fehlow) und Maren. Aus einem One-Night-Stand entstand ein Baby, was die Beziehung von Leon und Sophie zerstörte und Maren und Alex Liebe auf eine Zerreißprobe stellte. Nun ist es wieder Leon, der für Ärger sorgt: Obwohl Nina sich eigentlich für Robert entschieden hatte und ihn sogar heiratete, knistert es weiter heftig zwischen dem GZSZ-Casanova und der schönen Nina. Mittlerweile hat Nina ihren Mann mehrmals mit Leon betrogen - der weiß von nichts.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ist da vielleicht was Wahres dran?

Ein Beitrag geteilt von GZSZ (@gzsz) am

GZSZ-Drama (RTL): Brief lässt Ninas Lügengebilde einstürzen

Nun erhält Robert bei GZSZ jedoch einen Brief, der Ninas Lügengebilde einstürzen lässt. Es ist die Rechnung aus dem Hotel, in dem Nina einen Abend mit Leon verbracht hat. Das GZSZ-Vorschau-Video auf rtl.de zeigt bereits: Robert wird sofort misstrauisch und erinnert sich, dass Nina an dem Abend angeblich mit Maren unterwegs war. Die schützte ihre Freundin zwar, doch merkte nicht sofort, dass Nina ein Alibi benötigt. 

GZSZ: Fliegt Ninas und Leons Affäre jetzt auf? Robert ahnt Schlimmstes

Robert weiß jedoch nicht, wie er mit seinem Verdacht umgehen soll und erzählt seiner GZSZ-Tochter Brenda davon. Die beschließt, die Frau ihres Vaters im Auge zu behalten. Leons Plan ist währenddessen, nach Portugal auszuwandern. Doch auch das könnte sich ändern, wie die Vorschau bereits verrät. Viele RTL-Zuschauer scheinen von der Affäre mehr als genervt zu sein und stellen nun eine harte Forderung.

Zerstört Leon die nächste Beziehung bei GZSZ?

GZSZ (RTL): Affäre bei Leon und Nina - Zuschauer haben harte Forderung

"Könnt ihr nicht endlich den Leon aus der Serie nehmen?", fragt eine Facebook-Usern. "Ich hoffe, Nina wandert mit Leon nach Portugal aus - lasst bitte beide aussteigen!" fordert ein anderer GZSZ-Fan. "Wie kann man eine Serie nur einfach so kaputt schreiben? Ich gehe dann wohl von 19.45 bis 20.15 Uhr spazieren", sagt ein weiterer Zuschauer über die momentane Lage am Kiez. Dass RTL die Wünsche der Zuschauer umsetzt und beide aus der Serie schreibt, ist eher unwahrscheinlich. Immerhin sorgen Geschichten wie diese, für die guten Einschaltquoten bei GZSZ. Wie es weitergeht, sehen wir montags bis freitags ab 19.40 Uhr auf RTL.

Mehr zu GZSZ: Jasmin Tawil erkennt man fast nicht wieder - GZSZ-Schauspielerin zeigt sich total verändert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare