Folge 7140

GZSZ am Freitag: Katrin bleibt in frischem Beton stecken - erster Kuss mit Tobias?

GZSZ: Kathrin gibt zu, dass sie Gefühle für ihren Kollegen Tobias hat. Doch werden die Gefühle auch erwidert? Ein Blick sagt mehr als tausend Worte.

Babelsberg, Berlin - Kathrin und Tobias nähern sich an und tauschen vielsagende Blicke aus. In der Männer-WG um Tuner, Nihat und Jonas gibt es Stress. Und Patrizia will Berlin verlassen, um an die Mosel zu ziehen. Die GZSZ-Folge 7140 vom Freitag, 20. November 2020 zusammengefasst (Hier die Folge vom Donnerstag zum Nachlesen).

Kathrin und Tobias blicken sich intensiv in die Augen.

GZSZ: Kathrin und Tobias kommen sich näher - hat er Gefühle für seine Kollegin?

GZSZ am Freitag: Kathrin sitzt mit ihren Freundinnen im Café, als plötzlich Tobias auftaucht. Während die beiden über die Arbeit reden, spekulieren Maren, Nina und Yvonne, ob zwischen den beiden Kollegen etwas läuft. Immerhin scheint Kathrin ganz schön nervös, als sie mit Tobias spricht. Doch ihren Freundinnen gegenüber dementiert sie, für ihren Kollegen Gefühle zu haben. Als Maren und Kathrin später alleine in ihrer Wohnung sind, hakt die Blondine dann aber noch mal nach und versucht herauszufinden, ob zwischen den beiden wirklich nichts läuft. Und auf Marens Bohren hin gibt Kathrin dann endlich zu, dass sie Interesse an ihrem Kollegen hat.

Die Frage ist nur: Erwidert dieser ihre Gefühle? Auf einer Baustelle trifft sie zufällig auf den attraktiven Dunkelhaarigen, der ihr etwas zeigen möchte. Blöderweise tritt sie mit beiden Füßen in frischen Beton und bleibt stecken. Kathrin zieht beide Schuhe aus, um sich aus der verzwickten Lage zu retten. Tobias reicht ihr die Hand zur Hilfe und da blicken sich die beiden Arbeitskollegen ganz tief in die Augen. Beide scheinen den Blick gar nicht mehr abwenden zu können. Knistert es etwa auch bei Tobias? Das werden TV-Zuschauer wohl erst in der nächsten Folge GZSZ erfahren.

Streit in der Männer-WG zwischen Nihat und Jonas.

GZSZ: In der Männer-WG gibt‘s Stress - doch sie finden eine ganz einfache Lösung

Zusammen leben ist manchmal gar nicht so einfach. Das merkt auch die GZSZ-Männer-WG um Nihat, Tuner und Jonas. Denn letzterer lässt ständig sein benutztes Geschirr herumstehen und sieht nicht ein, hinter sich selbst aufzuräumen. Nihat hingegen braucht Ewigkeiten im Bad und hat überall Beauty-Produkte herumstehen. Und Tuner? Sein Musikgeschmack geht den anderen beiden richtig auf die Nerven. Ein Streit zwischen den dreien droht zu eskalieren, doch dann fasst Tuner einen Entschluss: Alle drei sind erwachsene Männer - ein friedliches WG-Leben werden sie ja wohl zustanden bekommen.

Die Rettung ist ganz simpel: ein Staubsauger-Roboter. Von ganz allein reinigt er die Wohnung, während die drei Männer es sich mit Gesichtsmasken und Bier auf der Couch bequem machen. Eine einfache Lösung für schwieriges Problem!

GZSZ: Patrizia verlässt Berlin, um an die Mosel zu ziehen

Nach einem Streit mit ihrem Sohn John will Patrizia Berlin wieder verlassen und zu einer Freundin an die Mosel ziehen. Sie trifft sich mit Philip, um sich zu verabschieden. Doch die beiden reißen sich stattdessen die Kleider vom Leib und landen zusammen im Bett. Fast hätte John sie dabei erwischt, doch Philip lässt sich eine Lüge einfallen - John ahnt nicht, was vorgefallen ist.

Später bringt er seine Mutter zum Taxi. Doch beim Abschied schlägt er vor, dass sie bleiben soll. Patrizia ist sichtlich überrascht. Wie sie sich wohl entscheiden wird? Mehr bei GZSZ am Montag.

Rubriklistenbild: © TVNOW

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare