Die Lösegeldübergabe steht an

GZSZ am Freitag: Fliegt die Entführung nun auf? Die Polizei kommt Laura und Felix auf die Schliche

Laura und Felix Lehmann halten an ihrem Rache-Plan weiterhin fest, doch nun scheint ihnen die Polizei auf den Fersen zu sein. Landen die GZSZ-Darsteller nun im Gefängnis?

Babelsberg, Berlin - Die GZSZ-Folge 7135 vom Freitag, den 13. November 2020, beginnt wie gewohnt mit einem Rückblick auf die vorherige Folge: Eriks Plan, seine Freundin Toni Weihnachten mit einer Reise zu überraschen droht zu platzen - er zieht sich eine Verletzung am Arm zu und fällt deshalb erst einmal aus. Philip vertraute sich Tuner an und erzählte ihm von der Affäre mit Johns Mutter Patricia und die Lage rund um Felix und Lauras Racheplan spitzt sich zu - geben sie nun auf und retten so das Leben von Lehmanns Mutter?

Felix und Laura scheinen langsam nicht mehr weiterzuwissen

GZSZ: Philip entschließt sich einen Schlussstrich zu ziehen und Erik nimmt weiteren Job an

Tuner rät Philipp nach der Offenbarung des Techtelmechtels zwischen ihm und der Mutter seinen Bruders, dazu, einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen. Ganz so leicht scheint ihm genau das jedoch nicht zu fallen, werden seine Gefühle für sie immer stärker. Dennoch entschließt er sich gemeinsam mit Patricia dazu, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren und auf freundschaftlicher Basis miteinander zu kommunizieren. Doch, wie lange geht das gut?

GZSZ: Können Patrica und Philip die Gefühle zwischen ihnen stoppen?

Erik fällt derweil die Decke auf den Kopf - aufgrund seiner Verletzung soll er die nächsten vier Tage das Bett hüten. Doch nicht nur die Langeweile treibt ihn dazu an sich noch einen Job aufzuhalsen, sondern auch das fehlende Geld. Möchte der „GZSZ“-Darsteller seine Freundin dieses Jahr zu Weihnachten ein ganz besonderes Geschenk machen. Er nimmt deshalb kurzerhand, zusätzlich zu seiner Ausbildung beim Mauerwerk und seinen Schichten im Vereinsheim, einen Job als Secruity-Mann in der Firma von Katrin Flemming an. Doch Toni scheint seiner Überraschung langsam auf die Schliche zu kommen ...

GZSZ: Die Polizei kommt Laura und Felix auf die Schliche

Aufgrund des immer schlechter werdenden Gesundheitszustandes von Rosa versucht Felix Laura davon zu überzeugen, die Entführung abzubrechen und Rosa zum Arzt zu bringen. Doch sie redet ihrem Mann ins Gewissen und klärt ihn über die Konsequenzen auf. „Hast du eigentlich eine Ahnung, was auf erpresserischem Menschenraub steht?“, so die GZSZ-Schönheit. Laura möchte von nun an alleine den Plan umsetzen - sie will Rosa mit verbundenen Augen ins Auto schleifen, dieses vor dem Krankenhaus abstellen und anschließend einen anonymen Tipp geben.

Doch als Laura Rosa auffordert, sich den Kissenbezug über die Augen zu ziehen, regnet es plötzlich Tabletten. Der Schock scheint damit überstanden zu sein und der Plan geht weiter. Jo Gerner beschafft das Lösegeld, übergibt Felix die fünf Millionen Euro und erhält im Gegenzug 3/4 der Geschäftsanteile von W&L. Doch die Übergabe scheint leichter als gedacht zu sein. Denn als Laura alles dafür vorbereitet und sich mit Rosa im Schlepptau mit dem Auto auf den Weg macht, wird sie plötzlich von der Polizei angehalten und aufgefordert, den Kofferraum aufzumachen - fliegt nun alles auf?

GZSZ am Montag: Um Toni an Weihnachten mit einer Reise zu überraschen, halst sich Erik immer mehr Arbeit auf - treibt ihn das nun in ein Burnout?

Mehr zu GZSZ und TV gibt es auf den Themenseiten

Rubriklistenbild: © TVNOW / Rolf Baumgartner

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare