1. extratipp.com
  2. TV

Günter Jauch ist beliebtester Moderator Deutschlands: Desaster für Silbereisen und Zarrella

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jauch schmunzelt und verschränkt die Arme
Typisch Jauch: Sein verhaltenes Schmunzeln © Imago

An ihm führt im deutschen Fernsehen kein Weg vorbei: Günther Jauch wurde zum Moderatoren-König Deutschlands gekrönt.

Berlin — Wer einen Fernseher zu Hause hat, der hat bestimmt schon einmal eine seiner Sendungen gesehen. Und auch wer nicht regelmäßig vor der Flimmerkiste hockt, der kennt seinen Namen ganz gewiss: Günther Jauch (65) ist aus dem deutschsprachigen TV-Programm einfach nicht mehr wegzudenken. Jahrzehntelang moderierte er einflussreiche Sendungen wie „stern TV“ oder „Wer wird Millionär?“. Jetzt wurde Jauch bei einer t-online-Umfrage zum beliebtesten deutschen Moderator gekürt.

Der Entertainer setzte sich gegen 23 andere Kandidaten durch und gewann den Titel als „Deutschlands größter Moderator“ mit Abstand. Über 32 Prozent der Stimmen gingen an ihn, wobei die Umfrage mehr als 7.200 Teilnehmer hatte. Jauch steht also zumindest laut dieser Studie unangefochten auf Platz 1 der deutschen Fernseh-Hosts. Wie auf der Webseite weiter berichtet wird, schrieben viele den Namen des 65-Jährigen sogar noch einmal extra in die Kommentarspalte, um klarzustellen, dass Jauch der einzig würdige Kandidatin für diesen Titel ist.

Kein anderer Fernsehmoderator ist so beliebt beim deutschen Publikum wie Günther Jauch

Nach Günther Jauch auf Platz 1 kommt lange Zeit erst einmal gar nichts. Mehr als 20 Prozentpunkte Abstand konnte „Schwiegermutters Liebling“ erzielen, dann folgt mit knapp zehn Prozent der Stimmen ein weiterer TV-Veteran: „Wetten Dass…?“-Legende Thomas Gottschalk (71). Mit guten neun Prozent erreichte die neue „Verstehen Sie Spaß?“-Gastgeberin Barbara Schöneberger (47) gerade noch das Treppchen. 

Mehr als enttäuschend ging die Umfrage für die Schlagerstars Florian Silbereisen (40) und Giovanni Zarrella (43) aus. Sie sicherten sich respektive nur Platz sieben und acht — und liegen damit hinter anderen Kollegen vom Öffentlich-Rechtlichen, die deutlich mehr Stimmen ergattern konnten. Das kommt überraschend, scheint doch gerade Silbereisen derzeit auf allen Sendern gleichzeitig zu laufen — nächsten Samstag beispielsweise ist er zur selben Sendezeit als DSDS-Juror bei RTL, sowie als Gastgeber bei „Schlager oder n!xx“ im MDR zu sehen.

Auch interessant

Kommentare