Rückblick mit den „Goodbye Deutschland“-Stars

„Eine Menge an Hochs und Tiefs“: Die Reimanns zeigen mit 17 Jahre altem Foto, wie alles begann

Die „Goodbye Deutschland“-Stars Konny Reimann und Manuela Reimann vor einem alten Familienfoto und einer Greencard (Fotomontage)
+
„Goodbye Deutschland“ machte Konny Reimann zu „Deutschlands bekanntestem Auswanderer“ - nun erinnert Ehefrau Manuela an die Anfänge (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    VonJonas Erbas
    schließen

Dank Vox wurden die Reimanns bei „Goodbye Deutschland“ vor knapp zwei Jahrzehnten bundesweit berühmt. Seitdem ist viel passiert - doch nun erinnern die berühmten Auswanderer mit einem tollen Schnappschuss an den Tag, an dem alles begann.

Gainesville (Texas) - Seit fast zwei Jahrzehnten zählen Konny Reimann (65), Ehefrau Manuela (52) und ihre beiden Kinder Janina (33) und Jason (31) zu den berühmtesten TV-Familien Deutschlands. Das Abenteuer der Reimanns begann 2004 im texanischen Gainesville, für das Konny und Co. ihre Heimat Hamburg verließen, um in den USA ein neues Leben zu beginnen. Begleitet wurden die vier Auswanderer, die inzwischen nach Hawaii umgesiedelt sind, damals von „Goodbye Deutschland“ (Vox). Seitdem hat sich viel verändert. Mit einem tollen Schnappschuss erinnert Manuela Reimann nun an den Tag, an dem alles begann - und für ihre Familie kein Zurück gab!

Konny und Manuela Reimann gehen gemeinsam durch dick und dünn - zum Glück haben die „Goodbye Deutschland“-Stars dabei regelmäßig etwas zu lachen

Goodbye Deutschland: Die Reimanns teilen 17 Jahre alten Schnappschuss - Neuankunft in Texas

Auf Facebook und Instagram teilte Manuela Reimann ein Familienfoto vom 7. Juli 2004, welches die „Goodbye Deutschland“-Stars frisch nach ihrer Ankunft in der Wahlheimat Texas zeigt. Dabei fällt auf, wie sich die Reimanns über die Jahre verändert haben: Aus den damals noch pubertierenden Teenagern Janina und Jason sind inzwischen Erwachsene geworden, die selbst mit der Familienplanung begonnen haben - und Konny und Manuela damit zu Großeltern machten. Davon war 2004 noch nichts zu erahnen: Auf dem Schnappschuss sehen die beiden deutlich jünger aus, auch wenn sich die Auswanderer bis heute exzellent gehalten haben.

An den Moment, als die Reimanns das geschäftige Hamburg gegen die weite Prärie von Texas tauschten, kann sich Manuela Reimann allerdings noch genau erinnern. Zu dem Foto schreibt sie: „Als wir in Texas ankamen, hatten wir keinen Job, kein Haus und hatten nur jeweils zwei Koffer für die nächsten zwei bis drei Monate.“ Mit „zwei Teenagern, einem Hund (Murphy) und einem Papagei (Erwin)“ habe man damals „auf Wiedersehen zu Deutschland gesagt, um in die USA auszuwandern“. Dass die Reimanns 17 Jahre danach noch immer im deutschen Fernsehen zu sehen sind und das sogar „inzwischen mit eigener Sendung“ („Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben“ bei RTL2) freut die 52-Jährige besonders. „Wir hatten eine Menge an Hochs und Tiefs (...), aber wir hatten immer uns und haben zusammen gehalten“, schreibt sie abschließend.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen ++

Goodbye Deutschland: Auswanderer-Foto der Reimanns begeistert Fans - „Bin Fan der ersten Stunde“

Auch bei „Goodbye Deutschland“-Fans stehen die Reimanns immer noch hoch im Kurs. Klar, dass es unter dem 17 Jahre alten Foto der Auswanderer vor begeisterten Kommentaren nur so wimmelt: „Ihr seid so toll und ich bin Fan der ersten Stunde. Ihr habt es mit Fleiß und Zusammenhalt geschafft. Bleibt wie ihr seid“, lobt eine Instagram-Nutzerin Konnys und Manuelas Hartnäckigkeit und Mut. Besonders toll: Mit ihrem gewagten Schritt, die eigene Heimat zu verlassen und über den großen Teich zu ziehen, hat die Kult-Familie offenbar auch andere Auswanderer ermutigt. „Toll! Ich erinnere mich noch an die ersten Folgen. Das war alles so aufregend und mutig. Hätte damals nie gedacht, selbst auch einmal diesen Schritt zu wagen. Aloha aus Maui“, kommentiert eine Userin, die wie die Reimanns nun auf Hawaii lebt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare