Schlagersänger enthüllt

Goodbye Deutschland (Vox): Schlagerstar Ikke Hüftgold plaudert pikantes Ballermann-Geheimnis aus

„Goodbye Deutschland“ ist eines der beliebtesten Vox-Formate überhaupt. Auch Schlagerstar Ikke Hüftgold war vor Kurzem in der TV-Sendung zu sehen und enthüllte ein nie verratenes Ballermann-Geheimnis.

  • „Goodbye Deutschland" ist eines der bekanntesten Vox-Formate
  • Auch Schlagersänger Ikke Hüftgold (44) nahm kürzlich an der Sendung teil
  • In der TV-Show verriet der Sänger geheime Details über den Ballermann

Mallorca - Neben „Die Höhle der Löwen“ und „Shopping Queen" ist „Goodbye Deutschland“ (Goodbye Deutschland (VOX): Alle Infos zur Doku-Soap, Auswanderern und Skandalen) eines der deutschlandweit wohl populärsten Vox-Formate überhaupt. Bereits seit 2006 begleitet die TV-Show Menschen auf ihrem Weg ins Ausland und vereint seither eine treue Zuschauerschaft hinter sich.

Auch 2020 ist das Format auf den heimischen Bildschirmen zu sehen und hält zahlreiche neue Auswanderer bereit. So zum Beispiel Schlagersänger Ikke Hüftgold (44), welcher in der neuesten Folge Geheimnisse über den Ballermann ausplauderte.

Goodbye Deutschland (Vox): Ikke Hüftgold verrät ein pikantes Geheimnis vom Ballermann.

Das ist Schlagersänger und „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer Ikke Hüftgold

Wer an Ikke Hüftgold denkt, dem fällt sofort ein Wort ein: Schlager (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten). Doch nur wenige wissen, dass der 44-Jährige früher nicht im Traum daran gedacht hätte, Schlagersänger zu werden. Zwar ging dem gebürtigen Limburger, der eigentlich Matthias Distel heißt (Schlager: Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen), das Komponieren schon immer leicht von der Hand - doch der Ballermann war nie sein Ziel.

Mitte der 2000er Jahre wurde Mathias Distel jedoch von einem Freund herausgefordert und komponierte daraufhin einige Songs, welche er später vor mehreren Tausend Menschen performen sollte. Anfangs traute sich der zweifache Vater nicht auf die Bühne, wie er im Gespräch mit fnp.de verriet: „Damals hatte ich auch noch einen Ruf zu verlieren.“ Doch eine Lösung war schnell gefunden: Unter dem Pseudonym „Ikke Hüftgold“ und mit einer schwarzen Perücke verkleidet ging es für den Sänger nach Mallorca.

NameMatthias Distel, alias Ikke Hüftgold
Geboren1976 (Alter 44 Jahre), Limburg an der Lahn
GenrePop
PlattenfirmenBallermann Records, Schlager Records, MEHR
AlbenBallerpunk, Der Eskimo-tanz (4 Track Maxi-Single), MEHR

Acht Jahre war Matthias Distel, alias Ikke Hüftgold bis zu seinem Ballermann-Rauswurf 2017 ein Teil der mallorquinischen Party-Szene. 200 Tage im Jahr sorgte der 44-Jährige für ordentlich Stimmung, produzierte nebenher sogar für Stars wie Mia Julia und Jürgen Drews.

Auch diese Schlagerstars wanderten bei „Goodbye Deutschland“ im TV aus

Eine der wohl bekanntesten „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerinnen ist TV-Sternchen Daniela Katzenberger (33). „Die Katze“ und ihr Mann Lucas Cordalis (52), Sohn von Schlagerstar Costa Cordalis (†75), wanderten 2010 nach Mallorca aus und lassen sich sowie Töchterchen Sophia (4) seither regelmäßig von den Kameras des Vox-Teams begleiten. Und damit nicht genug - TV-Zuschauer können die Abenteuer der jungen Familie zudem in der RTL2-Sendung „Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca“ verfolgen.

Das „Goodbye Deutschland“-Pärchen Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger

Neben Daniela Katzenberger und ihrem Liebsten wanderte auch Schlagersänger Jens Büchner (†49) 2010 auf die Baleareninsel aus. Nachdem der Musiker 2015 Daniela „Danni“ Karabas (42, heute Büchner) kennen und lieben lernte, zog diese ebenfalls nach Mallorca (Danni und Jens Büchner: Informationen zum berühmten Auswanderer-Paar von Goodbye Deutschland (VOX)). Das Familienglück schien ungetrübt. Doch dann der Schock: Aufgrund einer Krebserkrankung verstarb Jens Büchner im November 2018. Seither ist Daniela Büchner Witwe und war Anfang 2020 im RTL-Format „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" zu sehen.

Schlagerstar Ikke Hüftgold plaudert Geheimnisse über den Ballermann aus

Nachdem Ikke Hüftgold 2017 ein Auftrittsverbot vom Bierkönig erhielt, müssen für den Sänger nun Alternativen her. In einer Folge „Goodbye Deutschland“ sucht der Schlagerstar sein Glück in Bulgarien - und fühlt sich bei seinem ersten Auftritt direkt pudelwohl. „Es ist unfassbar, was hier passiert“, schwärmt der Sänger fassungslos und erhält Zuspruch von seinem Vater Josef: „Das ist ein super Start für die Zukunft.“

Angesichts der vielen neuen Eindrücke und Möglichkeiten plaudert der Schlagerstar aus dem Nähkästchen und verrät über seine Zeit beim Ballermann: „Die Musik war so scheiße, dass die Leute angefangen haben zu trinken. Die Partys wurden immer wilder, mit vielen Orgien in allen Bereichen." Damit verrät der Schlagerstar ein bisher unbekanntes Geheimnis über die mallorquinische Party-Meile - und enthüllt das ekstatische Leben auf Mallorca. Da bleibt zu hoffen, dass es in Bulgarien etwas ruhiger zugeht - Der Spaß am Performen aber noch lange bleibt.

Lesen Sie mehr zu „Goodbye Deutschland“ bei extratipp.com: Caro Robens und Andreas gehören zu den bekanntesten Teilnehmern bei „Goodbye Deutschland“ auf Vox. Vor allem die Bodybuilderin hat sich in den vergangenen Jahren optisch sehr verändert. Hat sie bald eine Glatze? Fans haben einen schlimmen Verdacht.

Schlagerstar Isi Glück (29) will auf Mallorca ihren Ehemann Carlos überraschen - doch es endet im Desaster, weil das Geburtstagsgeschenk einfach nicht funktionieren will

Caro Robens und Andreas gehören zu den beliebtesten Auswanderer von „Goodbye Deutschland“ auf Vox. Die beiden sind seit über zehn Jahren glücklich verheiratet, dennoch haben sie keine Kinder. Das hat einen einfachen Grund.

Helena Zacher, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, die Lombardis oder Billie Eilish – Helena Zacher kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Clara Margais/dpa/picture alliance & Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare