1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Goodbye Deutschland

Patrick wieder in Deutschland: Verkauft er nun seine Wurstbude?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Patrick schaut erstaunt in die Kamera - im Hintergrund ist das Logo seiner Wurstbude zu sehen. (Fotomontage)
Nach Auswanderer-Aus: Verkauft Patrick seine Wurstbude? (Fotomontage) © Screenshot/Instagram/patrick_lorenz_offiziell

Goodbye Deutschland (Vox): Patrick Lorenz ließ für seinen Auswanderer-Traum seine Familie zurück - nun wendete sich das Blatt: Seit gut einem Jahr lebt er wieder in Deutschland. Das Aus für seine Wurstbude auf Mallorca?

Frankfurt am Main/Mallorca - Er ließ zum Unverständnis vieler „Goodbye Deutschland“-Fans für seinen Auswanderer-Traum seine Familie zurück. Patrick Lorenz (35) kehrte vor fünf Jahren, nur wenige Tage nach der Geburt seines zweiten Kindes, Deutschland den Rücken und eröffnete eine Currywurst-Bude auf Mallorca. Doch mit der Corona-Pandemie dann das plötzliche Aus. Verkauft der TV-Star nun seine Wurstbude?

Goodbye Deutschland: Patick Lorenz zurück in Deutschland

Für seinen Traum vom Auswandern nahm Patrick Lorenz viel in Kauf. Er verließ nicht nur seiner Frau Anja (34), sondern auch seine zwei kleinen Kinder. Sein „Wursthaus“ lief gut und der 35-Jährige schien mit seiner Entscheidung glücklich zu sein - dennoch setzte er mit diesem drastischen Schritt mehr und mehr seine kleine Familie aufs Spiel. Als Anja dann auch noch ungeplant schwanger wird, spitzt sich die Lage zu.

Goodbye Deutschland (Vox): Liebe von beliebten Mallorca-Auswanderern vor dem Aus?
Anja Lorenz von „Goodbye Deutschland“ ist verzweifelt. Patrick möchte auf Mallorca bleiben. © Screenshot Vox

Bereits seit einem Jahr ist Patrick nun wieder bei seiner Familie in Frankfurt am Main - doch entgegen vieler Vermutungen, er wäre diesen Schritt aus Liebe zu seiner Frau Anja gegangen, die sich kein Leben auf der beliebten Touristen-Insel vorstellen kann, machte ihm tatsächlich Corona einen Strich durch die Auswanderer-Pläne. „Erst der Wasserschaden. Dann kam Corona“, begründete Patrick seinen Entschluss nach Deutschland zu gehen. (Alle Sendetermine von „Goodbye Deutschland“ im Überblick)

Goodbye Deutschland: Patrick möchte Wurstbude nicht verkaufen

Die Situation scheint ausweglos, doch deshalb ganz seinen Traum aufzugeben und im Zuge dessen seine Currywurst-Bude auf Mallorca aufzugeben, scheint für den „Goodbye Deutschland“-Star nicht infrage zu kommen. An alle LEUTE,
das Wursthaus ist und bleibt im Besitz meiner Familie“, stellte er kürzlich auf Instagram klar. Die Wahrheit ist, dass ich in Deutschland bin, weil ich hier mit meiner Familie seit 10 Jahren einen erfolgreichen Handwerksbetrieb führe.
Und auf Mallorca leider zurzeit alles zu ist, und wir in einem Rechtsstreit mit der Versicherung sind bezüglich unseres Wasserschadens im Wursthaus“, so Patrick weiter.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Wie genau es weitergehen soll, scheint der gebürtige Frankfurter nicht zu wissen, dennoch hält er an seinem Traum fest, die Bude, sobald wieder Touristen nach Mallorca reisen, wiederzueröffnen. Bleibt zu hoffen, dass dieser Plan aufgeht und Patrick mit diesem Schritt nicht doch noch seine Familie verliert. (Diese „Goodbye Deutschland“-Auswanderer sind gnadenlos gescheitert)

Auch interessant

Kommentare