Trennung nach 30 Jahren

Goodbye Deutschland: Hasis Mann will die Scheidung - er hat eine Frau im Internet kennengelernt

„Goodbye Deutschland“: Nach über 30 Jahren Ehe will Didi die Scheidung - er hat eine andere Frau im Internet kennengelernt. Doch Hasi möchte noch nicht aufgeben.

Gardasee, Italien - Hasi (52) und Didi sind ein perfekt eingespieltes Team. Sie lernen sich kennen, da ist Hasi, die mit richtigem Namen Anke Leithäuser heißt, gerade mal 16 Jahre alt. Mehr als 30 Jahre lang gehen sie als Partner gemeinsam durchs Leben, wandern begleitet von „Goodbye Deutschland“ nach Italien aus und eröffnen einen Currywurst-Truck. Doch nach all der Zeit verkündet Didi ganz plötzlich, dass er eine andere Frau kennen gelernt hat - und das übers Internet.

Nach mehr als 30 gemeinsamen Jahren trennt sich Didi von Hasi. Ihr fällt der Abschied schwer.

„Goodbye Deutschland“: Didi will die Trennung - nicht nur Hasi ist schockiert

Hasi und Didi gelten einst als „Goodbye Deutschland“-Kultpaar. Sie sind bekannt für ihren Humor und ihren Zusammenhalt. Zusammen haben sie nicht nur zwei erwachsene Kinder, sie wuppen auch ihren Currywurst-Truck am Gardasee. Doch dann verkündet Didi vollkommen überraschend, dass er sich trennen will.

Nicht nur Hasi versteht die Welt nicht mehr. Auch ihre Mutter, die zu dem Zeitpunkt zu Besucht in Italien ist, kann die Entscheidung nicht nachvollziehen. „Der hat sie nicht mehr alle“, findet Gisela. Für Hasi ist es ein harter Schlag. „Ich sitz‘ teilweise zuhause in der Wohnung und fang das Heulen an, obwohl ich gar keinen Grund dazu hab‘“, so die Auswanderin.

Vor allem, dass Didi seine Neue als die „Liebe seines Lebens“ bezeichnet tut weh. Für sie zieht Didi zurück nach Deutschland, lässt Hasi und den gemeinsamen Traum in Italien zurück. Seitdem schlägt sich Hasi alleine durch. Drei Jahre lang gerät die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin (diese Auswanderer sind gescheitert) immer wieder an ihre Grenzen. Doch sie schafft es auch alleine und feiert schon bald ihr zehnjähriges Jubiläum am Gardasee.

Als Didis neue Frau auch noch vor dem gemeinsamen Haus auftaucht, rastet Hasi komplett aus.

„Goodbye Deutschland“: Didi reicht nach drei Jahren die Scheidung ein

Trotzdem macht Hasi eine Sache einen Strich durch die Rechnung. Denn anstatt sich auf die Feierlichkeiten zu konzentrieren, ist die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin (alle Sendetermine im Überblick) abgelenkt. Denn drei Jahre nach der Trennung reicht Didi ganz plötzlich die Scheidung ein. Hasi will es nicht wahrhaben. Zwar hat ihr Ex sie betrogen und für eine andere Frau verlassen - doch die Auswanderin liebt ihren Mann noch immer. 30 gemeinsame Jahre lässt man nicht so einfach hinter sich.

„Zur Eheschließung gehören zwei Personen und genauso gehören zwei Personen zur Scheidung“, zeigt Hasi sich entschlossen. Sie ist einfach noch nicht so weit für eine Scheidung. Und Hasi gibt sogar zu: Wenn Didi mit gepackten Koffern vor ihrer Tür stehen würde, so würde sie ihn nicht wegstoßen.

Rubriklistenbild: © TVNOW & picture alliance/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare