Monatelange Funkstille

Goodbye Deutschland (Vox): Fürst Karl-Heinz spurlos verschwunden - nun gibt es ein Lebenszeichen

  • Philipp Mosthaf
    vonPhilipp Mosthaf
    schließen

Monatelang war es still um „Goodbye Deutschland“-Star Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein. Nach seiner Teilnahme an „Promis auf Hartz IV“ zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück. Nun gibt es endlich wieder ein Lebenszeichen vom TV-Auswanderer.

  • Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein (65) wurde durch „Goodbye Deutschland“ auf Vox bekannt
  • Mit seiner damaligen Ehefrau wanderte er nach Mallorca aus
  • Seit letztem Jahr wurde es ruhig um den Fürst - nun gibt es ein Lebenszeichen

Berlin - Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein (65) ist einer der schillerndsten Figuren der Vox-Doku-Soap „Goodbye Deutschland. Der Unternehmer wurde durch die TV-Show bekannt, wanderte mit seiner damaligen Ehefrau Andrea (56) nach Mallorca aus und gründete dort ein Millionen-Imperium.

Der „Immobilienfürst“, wie der TV-Auswanderer auch genannt wird, machte seine Millionen mit Immobilien und hat ein sehr aufregendes Leben hinter sich. Geboren wurde der „Goodbye Deutschland“-Star in Dachau im Norden von München als Karl-Heinz Richard Böswirth. Erst Anfang der 90er-Jahre wurde er von Bruno Lothar Fürst von Sayn-Wittgenstein adoptiert und nahm dessen Nachnamen an.

Ab diesem Zeitpunkt nahm der Immobilienfürst sein Glück selbst in die Hand. Nachdem er in der Tirolerin Andrea seine große Liebe gefunden hatte, zogen die beiden 1994 nach Mallorca und lebten in der Villa Colani in Calvia. Das Paar heiratete bereits 1993 noch in Deutschland.

Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein: die schillernde Figur aus „Goodbye Deutschland“

Mit Immobilien bauten die TV-Auswanderer Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein und seine Ehefrau Andrea ein Millionen-Imperium auf. Die beiden konnte es sich auf der Urlaubsinsel Mallorca südwestlich der Hauptstadt Palma sehr gut gehen lassen. Ab 2014 begleitete Vox die Millionäre bei „Goodbye Deutschland“.

Doch nicht nur mit Immobilien kam der „Goodbye Deutschland“-Fürst zu großem Reichtum. Ende der 90er-Jahre kaufte Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein für wenig Geld ca. 30.000 meist einfach beschreibende Domains. Bis heute besitzt er noch etwa 2.500 Domains und verpachtet dieses im Internet. 2018 folgte die Trennung von seiner Frau, er verließ sie für die Polin Sylwia (46). Ihretwegen zog der Fürst auch wieder zurück nach Deutschland und lebt seitdem in Berlin.

Neben „Goodbye Deutschland“ war der Auswanderer auch noch in weiteren TV-Shows zu sehen. Ob nun „Der Immobilienfürst“, „Secret Millionaire“ oder „Der Fürst aus Mallorca“ - Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein dürfte so einigen deutschen TV-Zuschauern ein Begriff sein.

NameKarl-Heinz Richard von Sayn-Wittgenstein
BerufTV-Persönlichkeit, Unternehmer
Geboren29. Juli 1954, München
LebenspartnerinSylwia Mokrysz
EhepartnerinAndrea Johanna von Sayn-Wittgenstein (1993-2018)
BücherDer Millionenhammer, Operation Plutonium, Der Auktionator

Goodbye Deutschland: Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein meldet sich wieder

Mit seiner Partnerin Sylwia nahm der „Goodbye Deutschland“-Star im vergangenen Jahr am Experiment „Promis auf Hartz IV“ von RTL ZWEI teil. Danach wurde es sehr ruhig um den Millionär und seine knapp 20 Jahre jüngere Lebensgefährtin. Zuletzt meldete sich Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein Ende März zu Beginn der Corona-Krise und richtete einen eindeutigen Appell an seine 138.000 Follower auf Instagram (Stand: 23.06.2020)

„Wenn weniger unterwegs sind, verbreitet sich der ‚Psycho Corona‘ langsamer und irgendwann wird das Virus nur noch in Erinnerung vorhanden sein“, so der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer. Zudem bedankte er sich bei allen freiwilligen Helfern, den Ärzten, dem Klinikpersonal oder den Altenpflegern. Danach wurde es still um den Fürsten.

Nun gab es endlich wieder ein Lebenszeichen. So meldete sich Fürst Karl-Heinz von Sayn-Wittgenstein mit einer Instagram-Story (Alle Infos über das soziale Netzwerk), wie bunte.de berichtet. Der „Goodbye Deutschland“-Teilnehmer befindet sich an einem Pool und hat ein Eis in der Hand. „Zeit für eine Abkühlung“ ... „Genießt Ihr die heißen Tage?“ schreibt er in der Story. Ihm scheint es also sehr gutzugehen und er genießt seinen Urlaub. Wo, das wollte er nicht verraten.

Goodbye Deutschland: Alle Informationen zur Vox-Show gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite bei extratipp.com.

Infos zum Autor

Philipp Mosthaf, Redakteur bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Philipp Mosthaf kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare