Schuldenrückzahlung

Goodbye Deutschland (Vox): Zwei Frauen suchen Danni Büchner in Faneteria auf - es geht um Jens Büchners Geld

  • Claire Weiss
    vonClaire Weiss
    schließen

Goodbye Deutschland-Auswanderin Daniela Büchner öffnet nach wochenlangem Lockdown endlich wieder ihre Faneteria und möchte damit ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner gedenken. Doch am Tag der Eröffnung suchen sie zwei Frauen auf - es geht um Jens Büchners Geld.

  • Daniela Büchner zog 2015 zu ihrem Partner Jens Büchner nach Mallorca und ist seitdem bei „Goodbye Deutschland“ (Vox) zu sehen
  • Im März 2018 eröffeneten sie in Cala Millor gemeinsam das Café Faneteria
  • Wegen der Corona-Pandemie stand das Lokal kurz vor dem Aus - jetzt dürfen sie endlich wieder öffnen

Cala Millor - Wochenlang befand sich „Goodbye Deutschland“-Star Daniela Büchner (42) mit ihren fünf Kindern im Lockdown. Und auch das Café Faneteria, das sie im März 2018 mit ihrem Mann Jens Büchner eröffnet hatte, musste geschlossen bleiben. Eine Katastrophe für die TV-Auswanderin - das Lokal stand kurz vor dem Aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Es war einmal ...😔💔

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Faneteria darf unter besonderen Corona-Auflagen öffnen

Jetzt darf die Faneteria endlich wieder ihre Türen öffnen, doch „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerin Danni Büchner ist sich immer noch unsicher, ob sich das lohnen wird. Immerhin sind ihre Gäste größtenteils deutsche Touristen, die nach Calla Millor kommen, um die Vox-Auswanderin kennenzulernen und ein Selfie mit ihr zu machen. Keine Touristen bedeutet für die 42-Jährige kein Umsatz.

NameDaniela „Danni“ Büchner
Geboren2. Februar 1978 (Alter 42 Jahre), Düsseldorf
EhepartnerJens Büchner (verh. 2017–2018)
KinderJenna Soraya Büchner, Diego Armani Büchner, Joelina Karabas, Jada Karabas, Volkan Karabas

Der Lockdown ist in Mallorca zwar vorbei - doch die Corona-Pandemie noch lange nicht. Deswegen darf die Faneteria nur unter ganz bestimmten Bedingungen wieder öffnen. So gibt es in dem Café beispielsweise bestimmte Laufwege, an die sich Gäste halten müssen, um sich nicht unnötig in die Quere zu kommen. Außerdem gilt natürlich Maskenpflicht und die Speisekarten werden regelmäßig desinfiziert. „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerin (alle Infos über das die Reimanns) Daniela Büchner hat sogar zusätzliches Personal eingestellt, das nur für Hygiene und die Sicherheit der Gäste zuständig ist.

Daniela Bücher macht ein Foto mit einem Fan - mit Mindestabstand

„Goodbye Deutschland“: Faneteria-Eröffnung in Gedenken an Jens Büchner

Wir wissen nicht, ob es sich lohnt und ob es eine gute Entscheidung ist aber wir wollen es versuchen“, schreibt die „Goodbye Deutschland“-Teilnehmerin in einer Mitteilung auf Facebook. Doch in der Faneteria steckt ganz viel Herzblut der „Dschungelcamp“-Kandidatin. Außerdem verbindet sie damit auch ihren Mann Jens Büchner, der im November 2018 an den Folgen von Lungenkrebs verstarb. Mit ihm eröffnete sie das Café in Cala Millor. Noch immer sehe Daniela Büchner vor ihrem inneren Auge ihren Mann durch die Faneteria rennen und die Kaffeemaschine bedienen.

Ihr Mann habe sich damals gewünscht „unsterblich“ zu sein, dass die Menschen auch nach seinem Tod noch über ihn sprechen. „Und so ist es auch“, stellt die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin zufrieden fest. Das Lokal dauerhaft zu schließen wäre für sie deshalb niemals infrage gekommen. Wegen Jens Büchner ist ihr das Café so wichtig (alle Infos zu Danni und Jens).

Einen neuen Mann zu finden, kann sich die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin noch nicht ganz vorstellen.  „Es gibt Momente, wo ich mir vorstelle, wieder in den Arm genommen zu werden oder wieder mit jemandem zu flirten“, gibt Daniela Büchner zu. Doch ein neuer Mann an ihrer Seite würde immer nach Jens Büchner stehen, denn „Ihr Jens“ werde immer ihre Nummer eins bleiben.

„Goodbye Deutschland“: Zwei Frauen kommen in die Faneteria - es geht um Geldschulden

Nicht nur Daniela Büchner wird ihren Mann in ewiger Erinnerung behalten. Auch „Goodbye Deutschland“-Fans kommen in das Café, um dem Schlagersänger zu gedenken. So auch zwei Frauen, die Daniela Büchner aufsuchen, um ihr Geld zu geben, was Jens Büchner ihnen vor zwei Jahren geliehen hatte. Die beiden Frauen hatten den letzten Bus verpasst, der sie von Cala Millor wieder zurück nach Palma bringen sollte. Ohne Jens Hilfe wären sie wohl nicht mehr nach Hause gekommen. Er gab ihnen 50 €, damit sie sich ein Taxi rufen konnten.

Diese zwei Frauen wollen ihre Schulden bei Danni Büchner zurückzahlen

Daniela Büchner ist sichtlich gerührt von der Geschichte der beiden Besucherinnen. „Ich könnte auch schon wieder weinen, weil ich das so schön finde, dass es Menschen gibt, die das nicht vergessen. Das zeigt mir immer wieder, was ich für einen tollen Mann hatte“, so die 42-Jährige. Und auch die Wieder-Eröffnung der Faneteria ist ein voller Erfolg - es sind zahlreiche Gäste erschienen, um die TV-Auswanderin Daniela Büchner zu unterstützen.

Nach der langen Pause aufgrund der Corona-Krise feierte Danni Büchner Wiedereröffnung ihrer Faneteria. Dort erlebte der „Goodbye Deutschland“-Star eine große Überraschung.

Infos zur Autorin, Claire Weiss:

Claire Weiss, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Claire kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Screenshot/TVNOW & Jens Kalaene/picture alliance/dpa-Zentralbild/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare