1. extratipp.com
  2. #TV
  3. Goodbye Deutschland

Goodbye Deutschland: Ingenieur vom Bodensee verliebt in Indianerin vom Amazonas

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helena Zacher

Skurrile Geschichten sind in der Vox-Show „Goodbye Deutschland“ keine Seltenheit. Nichtsdestotrotz überrascht nun die Geschichte eines Auswanderers, welcher mit einer Häuptlingstochter liiert ist.

Manaus, Brasilien - Wer ein Abenteuer wagen möchte, geht zu „Goodbye Deutschland - Die Auswanderer“. Die Doku-Soap begleitet schon seit 2006 Pärchen, Familien oder Einzelpersonen auf ihrem Weg ins Ausland und sorgt jedes Jahr aufs Neue für hohe Einschaltquoten. Besonders populär durch die Vox-Sendung wurden unter anderem Konny (64) und Manu Reimann (51), Daniela Katzenberger (33) sowie Dani (42) und Jens Büchner (†59).

Jens und Dani Büchner, Daniela Katzenberger und die Reimanns posieren vor blauem Hintergrund (Fotomontage)
„Goodbye Deutschland“ bescherte bereits so einigen Kandidaten Ruhm und Popularität (Fotomontage) © Martin Athenstädt & Tobias Hase & Jens Kalaene & RTL2/dpa/picture alliance

Doch auch neue Gesichter sind in der TV-Show gerne gesehen. So beispielsweise ein Auswanderer, welcher in eine Häuptlingstochter vom Amazonas verliebt ist.

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer liebt Häuptlingstochter vom Amazonas

Es war vor knapp vier Jahren, als sich Auswanderer Christian Blankenhorn (40) aus Immenstaad am Bodensee im Urlaub in Indianerprinzessin Umussy (25) vom Amazonas verliebt hat. Was zunächst wie in einem Märchen klingt, bringt jedoch auch zahlreiche Hürden mit sich. Denn da Christian in Deutschland als Ingenieur für den Konzern Airbus arbeitet, sind seine Frau und er gezwungen, eine extreme Fernbeziehung zu führen - sehen sich gemeinsam mit ihrer Tochter Lina Whissu (2) nur knapp viermal im Jahr im Dschungel von Brasilien.

Eine dieser Reisen verfolgt nun „Goodbye Deutschland“. In der Sendung macht sich der 40-Jährige in das 9.000 Kilometer entfernte Manaus im brasilianischen Regenwald auf. Von dort aus sind es noch mal 40 Minuten mit dem Boot, bis er bei seiner Familie ist. Umussy und ihre Tochter leben in einem Indianerreservat zwischen unberührter Natur - ganz fernab der westlichen Zivilisation.

„Goodbye Deutschland“: Schweres Schicksal für die Liebe

Wenn Christian Blankenhorn zuhause ist, bleibt ihm und Umussy daher lediglich das Internet, um in Kontakt zu bleiben. Jetzt will Christian jedoch endlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und sich ein Homeoffice einrichten. Und zwar im Urwalddorf am Rio Negro - 40 Minuten von Manaus entfernt.

Und obwohl der Aufwand, den Christian Blankenhorn für seine Liebe betreibt, hoch ist, wusste er vox.de zufolge vom ersten Tag an: Umussy ist die Frau fürs Leben.

Goodbye Deutschland (Vox): Alle Informationen zur Auswanderer-Doku gibt es auf der Goodbye-Deutschland-Themenseite von extratipp.com.

Auch interessant

Kommentare