Ikke Hüftgold

Goodbye Deutschland: Bekannter Ballermann-Star fliegt auf Mallorca raus - er probiert es in Bulgarien

Goldstrand statt Ballermann: „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Ikke Hüftgold verabschiedet sich aus Mallorca und versucht sein Glück in Bulgarien.

Warna - Tapetenwechsel für Entertainer Matthias Distel (44) alias Ikke Hüftgold (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*): Nachdem der singenden Stimmungskanone ein Auftrittsverbot im legendären Bierkönig erteilt wurde, sucht der 44-Jährige sein Glück nun am Goldstrand, dem bulgarischen Äquivalent zur sonnigen Balearen-Insel. Bulgarien statt Mallorca - oder wie es im Fachjargon heißt: „Bulle“ statt „Malle“ - ob das langfristig gut geht? „Goodbye Deutschland*“ und VOX* begleiteten den Sänger bei seinem neusten Abenteuer.

Vom Ballermann zum Goldstrand: Nachdem Entertainer Ikke Hüftgold Mallorca verlassen musste, sucht er nun sein Glück in Bulgarien - „Goodbye Deutschland“ begleitete ihn

Goodbye Deutschland: Ballermann-Star Ikke Hüftgold am Goldstrand - Bulgarien statt Mallorca

Wie schon die „Goodbye Deutschland“-Stars Daniela (42) und Jens Büchner (†49)* oder Caro (41) und Andreas Robens (53)* zog es auch Schlagerstar Ikke Hüftgold nach Mallorca - dort feierte der 44-Jährige große Erfolge, zählte zu den beliebtesten Entertainern am Ballermann. Doch das Urlaubsparadies vollzieht derzeit einen Imagewandel, möchte den Sauf-Tourismus und die exzessive Party-Kultur einschränken - da bleibt kein Platz für Ikke, der in der neusten Folge „Goodbye Deutschland“ (vom 9. November 2020) seinen Umzug nach Bulgarien erklärt: „Mallorca ist Geschichte, ich bin rausgeflogen, es hat geknallt. Ich hoffe, dass es hier nicht direkt knallt, wenn ich auflaufe.“

Bereits seit Jahren gilt der Goldstrand, ein Küstenabschnitt am Schwarzen Meer, als Ballermann des Balkans. Sogar Jürgen Drews (75)*, der „König von Mallorca“, trat in der besonders bei deutschen Touristen beliebten Ferienregion auf. Dementsprechend weiß Ikke Hüftgold: „Die Erwartungshaltung an mich ist sehr groß!“ Doch der 44-jährige Schlagersänger könnte sich schnell einleben: „Das Erste, was ich mache: Erstmal das einheimische Bier ausprobieren - heute Abend dann Vollgas!“ Seiner einstigen Wahlheimat Mallorca hat er inzwischen den Rücken gekehrt, nachdem er „hochkant“ rausgeflogen war.

Doch der ehemalige Ballermann-Star bereitete sich bereits vor Jahren auf seinen „Plan B“ vor, schließlich prognostizierte er damals bereits: „Mallorca wird - was unsere Party-Musik angeht - untergehen.“ Während der Fahrt vom Flughafen ein erster Lichtblick: „Könnte mir gefallen hier“, urteilt der 44-Jährige, der die Sommermonate - sprich: die Urlaubssaison - komplett in Bulgarien verbringen wird.

Goodbye Deutschland: Ikke Hüftgold in Bulgarien - Goldstrand besser als Ballermann?

Tatsächlich sieht der „Goodbye Deutschland*“-Star den Goldstrand inzwischen klar vor dem Ballermann, schließlich sei Bulgarien günstiger und biete dazu ein besseres Programm. Die Erwartungen an Ikke Hüftgold in der neuen Heimat sind klar: Er soll den Laden jeden Tag voll machen - und das gelingt ihm auch: Der Poolbereich mit der improvisierten Bühne platzt aus allen Nähten. Viel nackte Haut, gute Stimmung, warmer Sonnenschein und Alkohol im Überfluss - alles eigentlich beim Alten also!

Die besten Geschichten, spannendsten News und alle Infos rund um „Goodbye Deutschland“ gibt es hier*.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktonsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser/Clara Margais/Georgi Genchev/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare