"Goodbye Deutschland"-Drama

Goodbye Deutschland (VOX): Konny Reimanns Frau Manu verzweifelt - sie stürzt sich für ihn von einer Klippe

Goodbye Deutschland (Vox): TV-Auswanderin Manu verzweifelt an ihrem Mann Konny Reimann. Für ihn springt sie von der Klippe: "Runter gestürzt in den Tod."

  • Konny Reimann überredet Manu zu einer gefährlichen Aktion
  • "Goodbye Deutschland"-Auswanderin hat Angst vor Höhe und Geschwindigkeit
  • Ein Sprung von der Klippe, wie in den Tod, steht Manu bevor

Oahu, Hawaii - Wenn Konny Reimann (64) Entspannung sucht, sieht das meist anders aus, als bei anderen Leuten. Der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer benötigt dazu Adrenalin. So kennt seine Ehefrau Manu (51) ihren Konny, mit dem sie über 16 Jahre verheiratet ist. 

Doch dieses Mal wird die Abenteuerlust der Reimanns zu einem gefährlichen Spiel. Denn Konny Reimann möchte sein "Engelchen" fliegen sehen. Trotz großer Angst, will Manu für ihren Liebsten von einer Klippe springen. 

Goodbye Deutschland: Keine Rücksicht auf Angst 

Konny und Manu Reimann sind immer auf der Suche nach Adrenalin

Für die RTL2 Sendung "Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben" (TV: Das sind die besten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen - Sender, Einschaltquoten und Moderatoren) hat sich der Heimwerker-König eine besonders nervenaufreibende Überraschung für sein "Engelchen" Manu überlegt. Trotz Angst vor Höhe und Geschwindigkeit, ging es für die Kindermode-Designerin und den 64-Jährigen raus in den Norden Hawaiis auf eine Klippe. 

Geplant war ein Ausflug zum Ziplining. An einer Seilrolle befestigt, saust man mit hoher Geschwindigkeit kilometerweit über die Wälder Hawaiis. Bereits beim Aufstieg schlotterten "Goodbye Deutschland"-Star Manu (VOX: Alle Informationen über den Sender, die Shows und die Moderatoren) die Knie und ihr schwante, das dieses Unterfangen nicht gut enden könnte.

Goodbye Deutschland: Sich Freiraum geben ist den Reimanns wichtig

Konny Reimann findet nach all den Jahren, tatsächlich noch neue Herausforderungen, die er mit seinem "Engelchen" meistern kann. Ein Geheimnis ihrer guten Ehe verrieten die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer promiflash.de." Ich glaube, was in unserem Falle immer ganz wichtig ist oder war, ist, dass wir sehr viel Freiraum dem anderen Partner geben", erklärt Konny. Und so wollte der gebürtige Hamburger über die Klippen springen und am Seil über die Weite fliegen. 

Trotz großer Angst vor dem Absprung ließ Powerfrau Manu auch dabei ihren Handwerker nicht alleine und versuchte sich zu überwienden. „Für mich ist sein Spaß purer Stress!“, verriet die 51-Jährige der Bild-Zeitung

Goodbye Deutschland: Manu sürzt die Klippe runter

Auf der Klippe angekommen, war Konny Reimann schon ganz gespannt, ob seine Liebste es wirklich wagen würde. Und Manu Reimann hat sich getraut und sprang in die Tiefe

„Als wir abgesprungen sind war Manu völlig aufgelöst, doch sie hat sich runter gestürzt in den Tod. So langsam wird sie richtig mutig“, kommentierte "Goodbye Deutschland"-Konny den mutigen Sturz seiner Frau. „Irgendwann springst du mit mir noch mal von einer Klippe!“. Auswanderin Manu Reimann ist erstmal froh dieses Abenteuer heil überstanden zu haben.

Lesen Sie mehr zu "Goodbye Deutschland" bei extratipp.com: Goodbye Deutschland-Teilnehmer Andreas Robens zeigt sich mit neuer Frisur

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare