Danni Büchners Nachfolger?

Goodbye Deutschland: Andreas und Caro Robens wollten Faneteria kaufen

Danni Büchners Faneteria ist zu - Andreas und Caro Robens sind interessiert. (Fotomontage)
+
Danni Büchners Faneteria ist zu - Andreas und Caro Robens sind interessiert. (Fotomontage)

Daniela Büchner muss ihre Faneteria schließen - diese Nachricht traf alle „Goodbye Deutschland“-Fans. Nun haben es zwei andere Auswanderer auf das Lokal abgesehen: Andreas und Caro Robens.

Mallorca - Bei der Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“ (Vox) war es im vergangenen Jahr ein ständiges Thema: Die Faneteria von Danni Büchner (43) und ihrem verstorbenen Mann Jens Büchner. Wegen Corona hatten es die fünffache Mutter und ihre Geschäftspartner Tamara und Marco Gülpen finanzielle Probleme, überlegten immer wieder die Faneteria zu schließen. Nun ist es beschlossene Tatsache: Der Lebenstraum von Kult-Auswanderer Jens Büchner ist Geschichte. Doch was passiert mit dem Lokal auf Mallorca jetzt? Zwei bekannte „Goodbye Deutschland“-Gesichter zeigen sich interessiert - Caro (41) und Andreas Robens (53).

Goodbye Deutschland: Danni Büchner eröffnete gemeinsam mit ihrem Mann Jens die Faneteria.

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Caro und Andreas Robens überrascht über Faneteria-Aus

Probleme mit dem Vermieter sind der Grund für die endgültige Schließung der Faneteria. Während viele „Goodbye Deutschland“-Fans sich traurig über das Aus zeigten, äußerten sich auch die „Sommerhaus der Stars“-Gewinner Caro und Andreas Robens bei bild.de zu der Schließung der Faneteria. „Dass Danni Büchner so plötzlich die Faneteria geschlossen hat, hat uns schon überrascht, weil sie doch eigentlich über Reserven verfügen sollte“, sagte Caro Robens, die selbst wegen der Corona-Pandemie ihre Fitnessstudios seit langer Zeit geschlossen haben muss. „Ich glaube, dass es im Moment auch einfach eine komplizierte Zeit ist und auch Marco und Tamara ja ihre eigenen Projekte am Laufen haben.“

„Goodbye Deutschland“-Star Danni Büchner schließt Faneteria - Robens zeigen sich sofort interessiert

Andreas Robens scheint von der Schließung nicht besonders überrascht: „Wir hatten schon ein wenig den Eindruck, dass bei ihr ein bisschen die Luft bezüglich der Faneteria raus war. Vielleicht hat sie jetzt auch andere Pläne mit Ennesto Monté.“ Nach dem Tod von Jens Büchner hat Danni Büchner mit Ennesto Monté seit einigen Monaten wieder einen neuen Mann an ihrer Seite. Während das Paar von „Goodbye Deutschland“ (Vox) bei ihrem Umzug begleitet wird, haben Caro und Andreas es auf die Faneteria abgesehen: „Das ist jetzt schon ein wenig peinlich, aber ja, als wir gehört haben, dass die Faneteria zumacht, haben wir uns sofort erkundigt, ob der Laden noch zu haben ist.“ Was eine Überraschung!

Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.

Caro und Andreas Robens.

„Goodbye Deutschland“ (Vox): Caro und Andreas Robens wollen Faneteria - doch sind zu spät

Doch wer schon Hoffnung hat, dass die Robens bald ein neues „Iron Dinner“ in den Räumlichkeiten der Faneteria aufmachen werden, muss enttäuscht werden. „Die Faneteria ist wunderschön, wir kennen die Küche, wir kennen das ganze Lokal, und es wäre optimal gewesen. Aber leider war es schon vermietet. Ansonsten hätten wir es gerne übernommen.“ Vielleicht finden Caro und Andreas bei „Goodbye Deutschland“ (Vox, alle Sendezeiten) ja bald ein anderes Lokal, dass ihnen genauso gut gefallen könnte. Wer die neuen Mieter der Faneteria sind, ist nicht bekannt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare