Caro kann kaum hinschauen

Goodbye Deutschland (Vox): Andreas Robens untergeht schmerzhaften Schönheitseingriff

„Goodbye Deutschland“-Auswanderer Andreas Robens untergeht einen schmerzhaft-aussehenden Beauty-Eingriff. Caro kann kaum hinschauen.

Düsseldorf - „Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens (54) ist ein absoluter Beauty-Neuling. Während seine Frau Caro (41) mit Schönheitseingriffen durchaus erfahren ist, legte sich ihr Mann vor kurzem zum ersten Mal unters Messer. Eigentlich wollte er sich nur etwas Botox spritzen lassen, um die Stirnfalten zu verringern, doch der Ärztin juckte es spontan in den Fingern. Kurzerhand nahm sie beim Bodybuilder einen Eingriff vor, der so manch zartbesaiteten Zuschauer erschaudern lässt - und auch die sonst eher taffe Caro kann kaum hinschauen.

Andreas Robens unterzieht sich einem Mint-Lifting

„Goodbye Deutschland“-Star lässt Beauty-Eingriff vornehmen, um nicht als Loser darzustehen

„Ich hab vom Boxen hier so Tränensäcke“, erzählt Andreas Robens in der Doku-Soap „Caro und Andreas - 4 Fäuste für Mallorca“. Diese Tränensäcke möchte der 54-Jährige sich mit Botox unterspritzen lassen, um wieder jünger auszusehen. „Das ist nicht vom Boxen, du bist alt“, wirft Caro ein. „Ich bin alt. Genau, ich bin langsam ein alter Sack“, sieht Andreas grinsend ein. Doch bei dem bisschen Botox soll es längst nicht bleiben. Die Ärztin wirft einen Blick auf den ehemaligen Boxer und entscheidet: Das reicht noch lange nicht aus. Sie emphielt Andreas ein Mint-Lifting, um die Augenbrauen anzuheben.

Da der „Goodbye Deutschland“-Star kurz vorher zuschauen konnte, wie Caro denselben Eingriff vornehmen ließ, weiß Andreas Robens ganz genau, was da auf ihn zukommt. Und gerade weil seine Frau das Lifting tapfer überstanden hat, traut der Muskelprotz sich jetzt nicht, dich zu drücke. „Damit [er] nicht als Loser dasteht“, begibt er sich in die Hände der motivierten Ärztin. Unbarmherzig rammt diese eine Nadel der Größe einer Stricknadel unter die Haut des Bodybuilders. Caro kann kaum hinschauen, während die Ärztin mithilfe dieser Nadel einen Faden durch das Gesicht ihres Mannes fädelt. Und auch ich als Zuschauer muss kurz mein Früstück zur Seite legen.

Mithilfe des Fadens wird dann die Stirnpartie des „Goodbye Deutschland“-Auswanderers ganz einfach nach oben gezogen, um die Falten zu glätten. „Du hast gedacht, die zieht dir dein Gesicht so nach hinten“, beschreibt Andreas den Vorgang.

Rubriklistenbild: © TVNOW & Instagram/Caro und Andreas

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare