„Das geht echt gar nicht“

Goodbye Deutschland (Vox): Konny und Manu Reimann enttäuschen Fans - „Diese Quälerei!“

Goodbye Deutschland (Vox): Konny und Manuela Reimann gehören zu den beliebtesten „Goodbye Deutschland“-Auswanderern. Ihre Fans begleiten sie seit Jahren mit auf ihren Ausland-Abenteuern. Doch mit einem Post auf Instagram sorgt Manuela Reimann für Entsetzen bei ihren Followern.

  • Konny und Manuela Reimann wanderten 2004 in die USA nach Texas aus
  • Seit 2006 werden sie bei ihren Ausland-Abenteuern von „Goodbye Deutschland“ (Vox) begleitet
  • Die beliebten Auswanderer sorgten auf Instagram für Entsetzen unter ihren Fans

Montana, USA - Die „Goodbye Deutschland“-Stars Konny und Manuela Reimann wanderten 2004 in die USA aus. Elf Jahre lang lebte das Paar in Texas, bevor es sich erneut auf ein Abenteuer begab. Diesmal zog es die Auswanderer nach Hawaii, wo Konny und Manuela Reimann die „Konny Island“-Ferienwohnungen betreiben. Für einen Urlaub zog es die TV-Stars allerdings zurück in ihre ursprünglich Wahlheimat die USA. Doch ihr Verhalten dort löst in ihren Fans eine herbe Enttäuschung aus.

Irre Verwandlung bei Daniela Katzenberger - so anders sah der „Goodbye Deutschland“-Star früher aus

Daniela Katzenberger bei der #10yearschallenge
Daniela Katzenberger bei der #10yearschallenge © Screenshot Instagram
Daniela Katzenberger 2010
Daniela Katzenberger 2010 - sie brachte gerade ihre Single „Nothing‘s Gonna Stop Me Now“ heraus © Fabian Bimmer/picture alliance/dpa
Daniela Katzenberger 2011 bei der Verleihung des VIVA COMET in Oberhausen
Daniela Katzenberger 2011 bei der Verleihung des VIVA COMET in Oberhausen. Ob sie damals eine Solarium Dauerkarte hatte? © Rolf Vennenbernd/picture alliance/dpa
Daniela Katzenberger 2012 mit ihrem gleichnamigen Parfüm
Daniela Katzenberger 2012 mit ihrem gleichnamigen Parfüm © Tobias Kleinschmidt/picture alliance/dpa
Daniela Katzenberger wirft eine Kusshand zu
Daniela Katzenberger präsentiert 2013 ihr Buch „Katze küsst Kater“ bei einer Buchmesse © Boris Roessler/picture alliance/dpa
Daniela Katzenberger 2014 in Ludwigshafen Foto: Uwe Anspach
Daniela Katzenberger 2014 in Ludwigshafen Foto: Uwe Anspach © Uwe Anspach
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis 2015 bei einem Event
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis 2015 bei einem Event © Caroline Seidel/dpa/picture alliance
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis traten vor den Traualtar. Foto: Magdalena Possert/RTL2
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis traten 2016 vor den Traualtar © Magdalena Possert/RTL2
Verstanden sich sehr gut: Schwiegertochter Daniela Katzenberger und Costa Cordalis.
Verstanden sich sehr gut: Schwiegertochter Daniela Katzenberger und Costa Cordalis. © RTL2
Daniela Katzenberger mit rundem Schwangerschaftsbauch, dahinter Lucas
Daniela Katzenberger erwartet mit Lucas Cordalis ein Kind (2015) © Andreas Freude/picture alliance/dpa
Der Sänger Lucas Cordalis, Daniela Katzenberger und ihre gemeinsame Tochter Sophia.
Der Sänger Lucas Cordalis, Daniela Katzenberger und ihre gemeinsame Tochter Sophia. © dpa
Daniela Katzenberger wird 30
Daniela Katzenberger und ihre Schwester Jenny Frankhauser, mit Mama Iris Klein und Stiefpapa Peter Klein, bei der Taufe von Danielas Tochter Sophia Cordalis. © dpa
Daniela Katzenberger Arm in Arm mit ihrer Tochter. 
Daniela Katzenberger mit ihrer Tochter im Arm © www.instagram.com/danielakatzenberger
Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger auf einem Archivfoto. © Christian Charisius/dpa

„Goodbye Deutschland“-Auswanderin Manuela Reimann postet auf Instagram ein polarisierendes Video

Seit einigen Wochen sind Konny und Manuela Reimann zurück in den USA - aber nur für einen ausgedehnten Urlaub. Dort feierte das „Goodbye Deutschland“-Paar dann auch seinen 17. Hochzeitstag. In ihren Instagram-Posts und Storys nimmt die Auswanderin ihre Follower mit auf die Reise und zeigt beeindruckende Landschaften und gibt persönliche Einblicke in das Familienleben des Paars. Mit ihren Bildern sorgt sie regelmäßig für Begeisterung bei ihren Fans: „Dein Leben ist zu beneiden“ ist in den Kommentaren zu lesen oder „da will ich auch irgendwann mal hin!“

Doch ein Post lässt Instagram-Nutzer stutzig werden. „Goodbye Deutschland“-Manuela (alle Infos zum Paar) teilt ein Bild, auf dem sie und ihr Mann Konny zu sehen sind, die beide zufrieden in die Kamera strahlen. Es folgen weitere Bilder von der TV-Auswanderin in Cowboyboots - so weit, so gut. Doch am Ende der Foto-Galerie bekommen Manuelas Follower ein Video zu sehen: Auf einem Bullen sitzt ein Mann, der Bulle bockt und springt wild durch die Gegend, während der Mann sich mit einer Hand an einem Seil am Rücken des Bullen festklammert. Letztendlich wird der Reiter abgeworfen, der Bulle rennt davon.

Konny und Manu Reimann sind immer auf der Suche nach Adrenalin

„Goodbye Deutschland“-Fans sind entsetzt

„Eins meiner Highlights in unserem Urlaub in Montana: das Rodeo in West Yellowstone ... Ich liiiiiiiiiiebe Bull-riding“, so der TV-Star. Doch bei ihren Fans löst das Video alles andere als Begeisterung aus - sie sind entsetzt. „Du liebst Bullraiding hätte ich nicht gedacht, auf einer Attrappe OK aber in echt, der arme Bulle“, so ein Instagram-Nutzer. Ein weiterer Fan ist einfach nur enttäuscht von ihrem „Goodbye Deutschland“-Liebling: „Ich finde euch so so toll. Aber das geht echt garnicht. Die armen Tiere“

Beim Bull-Riding handelt es sich um einen sportlichen Wettbewerb, der zum Rodeo gehört. Der Bullenreiter steigt auf das Tier, während es in einer engen Umzäunung gefangen ist. Mit seinem Startsignal wird das Gatter geöffnet und der Stier stürmt in die Arena. Der Reiter hält sich mit einer Hand an einem Seil fest, das am Körper des Bullen befestigt ist, die andere Hand wird in die Luft gestreckt. Acht Sekunden lang muss er in dieser Position verharren, während der Stier bockt und ausschlägt. Das Spektakel scheinen die „Goodbye Deutschland“-Stars als Zuschauer beobachtet zu haben.

Ist die Kritik an „Goodbye Deutschland“-Star Manuela Reimann berechtigt?

Das Bullenreiten als Sport steht immer wieder in der Kritik und muss sich Vorwürfen der Tierquälerei stellen. So jetzt auch die „Goodbye Deutschland“-Stars. Das Ziel des Bullenreitens ist es, sich unter eine harte Prüfung zu stellen und letztendlich als Sieger über ein wildes, ungebändigtes Tier dazustehen. In Wirklichkeit handelt es sich bei den Bullen allerdings weder um wilde noch um ungebändigte Tiere. Die Stiere sind nicht von Natur aus aggressiv, sondern müssen vor dem Rodeo zunächst aufgestachelt und manipuliert werden, um das gewünschte, wilde Verhalten an den Tag zu legen.

Um die Tiere zu reizen werden in den USA - dem Ursprungsland des „Sports“ - häufig Elektroschocks, spitze Stäbe und ätzende Salben eingesetzt. Doch allein der Gurt, der den Tieren um die Flanken gebunden wird, reicht aus, um die Bullen in Rage zu versetzen. Der Gurt drückt im Bereich lebenswichtiger innerer Organe auf die Leistengegend und die Genitalien und presst so den Unterleib ab. Und das nur damit sich der Bullenreiter später als der mutige Held, der Bändiger des wilden Stiers profilieren kann. Ob die Vox-Stars diese Tierquälerei wirklich unterstützen wollen?

„Goodbye Deutschland“: Harte Zeiten bei Peggy Jerofke und Steff Jerkel. Erst können sie ihr neues Restaurant auf Mallorca nicht eröffnen, dann erfährt Steff, dass er an einer seltenen Blutkrankheit leidet und zusätzlich muss Peggy den Tod einer geliebten Person verkraften.

Infos zur Autorin, Claire Weiss:

Claire Weiss, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Claire kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Instagram/Manuela Reimann & Christian Röwekamp/picture alliance/dpa-tmn

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare